Gemeindeentwicklungsausschuss



Alles zum Schlagwort "Gemeindeentwicklungsausschuss"


  • Umgestaltung der Herrenstraße zeichnet sich ab

    Mo., 05.10.2020

    Das Ende der Traumtänzer naht

    Wird um Zuge der Neugestaltung "rückgebaut": Der Platz der Traumtänzer soll weichen.

    Die Umgestaltung der Herrenstraße verläuft in drei Bauabschnitten. Der erste von ihnen, von der Gartenstraße bis zur Einmündung Biete, soll frühestens im Herbst 2021 begonnen werden. Im Gemeindeentwicklungsausschuss fand das Konzept Zustimmung. Über Details wird aber wohl noch gerungen.

  • Gerhard Gebauer verlässt Kommunalpolitik

    Sa., 03.10.2020

    Ausgerechnet zum Abschied noch ein „Albtraum“-Thema

    Bürgermeister Sebastian Täger und Beigeordneter Klaus Stephan verabschieden sich mit einem herzlichen Dankeschön von Gerhard Gebauer (r.).

    Gerhard Gebauer, der mit Unterbrechungen seit 1979 dem Rat angehörte, wurde als Vorsitzender des Gemeindeentwicklungsausschusses verabschiedet. Mit Dank, Anerkennung und Applaus.

  • Huxburg: Sondersitzung des Ausschusses

    Mi., 30.09.2020

    Einstimmiges Votum für Entwurf

    B-Planentwurf: Rund 600 Wohneinheiten sollen im Baugebiet Huxburg auf 20 Hektar Fläche entstehen.

    In einer Sondersitzung hat der Gemeindeentwicklungsausschuss den Entwurf des Bebauungsplans Huxburg verabschiedet – und zwar einstimmig ohne Enthaltungen. Trotzdem wurde noch über Details debattiert. Auf 20 Hektar sollen rund 600 Wohneinheiten entstehen. Der Mix der Wohnformen ist für Senden neu.

  • Windenergieanlagen in Bösensell:

    Fr., 28.08.2020

    Gemeinde versagt Einvernehmen

    Corona-bedingt fand die Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses in der Halle Vollmer in Ottmarsbocholt statt.

    Mit der Stimmenmehrheit von CDU und FDP hat sich der Gemeindeentwicklungsausschuss gegen den Bau zweier 240 Meter hoher Windenergieanlagen nördlich von Bösensell ausgesprochen. Das somit im Baugenehmigungsverfahren fehlende gemeindliche Einvernehmen kann allerdings vom Kreis Coesfeld ersetzt werden.

  • Zwei Anlagen am Rande Roxels in Bösensell geplant

    Fr., 28.08.2020

    Windräder in der Diskussion

    Windräder, wie hier ein Exemplar zwischen Roxel und Nienberge, sind von weitem sichtbar, und das stört so manchen.

    Die Gemeinde Senden versagt dem beantragten Bau von zwei 240 Meter hohen Windenergieanlagen nördlich von Bösensell an der Grenze zu Roxel ihr Einverständnis. Das hat der Gemeindeentwicklungsausschuss beschlossen.

  • Umgestaltung der Biete

    Do., 27.08.2020

    Bunker-Problem entpuppt sich als massiv

    Der Bunker an der Biete soll wieder als Tiefgarage dienen – doch ab wann, das ist weiterhin völlig offen.

    Die Umgestaltung der Biete, die im Herzen Sendens liegt, ist seit Jahren bis Jahrzehnten erklärtes Ziel. Am heutigen Donnerstag diskutieren die Volksvertreter im Gemeindeentwicklungsausschuss einmal mehr über dieses Thema.

  • Gemeindeentwicklungsausschuss

    Mi., 19.08.2020

    Einen Schritt weiter am Rhodeplatz

    Die Erweiterung der Geschäfte auf dem Rhodeplatz ist einen Schritt weiter. Der Gemeindeentwicklungsausschuss empfiehlt dem Rat, die Offenlegung des Bebauungsplanes zu beschließen.

    Am Rhodeplatz tut sich was, auch wenn man es noch nicht sehen kann. Der Gemeindeentwicklungsausschuss beschloss die Offenlegung des Bebauungsplanes.

  • Baugebiet Huxburg: Konzept steht

    Do., 18.06.2020

    Gut 500 neue Wohneinheiten

    Im Baugebiet Huxburg entstehen gut 500 Wohneinheiten. Alle Fraktionen im Gemeindeentwicklungsausschuss stimmten einer stärker verdichteten Bebauung zu. Die blauen Kreise beschreiben die Bereiche, in denen sich die Planungsvarianten unterscheiden.

    Gut 500 Wohneinheiten entstehen im Baugebiet Mönkingheide. Das sieht das städtebauliche Grundkonzept vor, das alle Fraktionen im Gemeindeentwicklungsausschuss absegneten. Der Wohnungsmix wandelt sich gegenüber den bisherigen Neubaugebieten Sendens.

  • Thema Radverkehr im Gemeindeentwicklungsausschuss

    Mi., 10.06.2020

    Alle Optionen prüfen

    Die Huxburg wird von vielen Autofahrern als Schleichweg nach Münster genutzt.

    Das Thema Radverkehr prägte zu weiten Teilen die jüngste Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses. Die Anträge der Grünen, sowohl die Münsterstraße als auch den Huxburgweg zu Fahrradstraßen umzuwidmen, scheiterten. Aber es herrschte Einigkeit über einzelne Defizite.

  • Nonnenbachbrücke

    Do., 04.06.2020

    Hoffen auf eine positive Lösung

    Wenn die Nonnenbachbrücke nach der Variante 1B neu gemacht wird, wird sich die Verteilung der Flächen rund um den Brunnen ändern und unter anderem der Platz für die Außengastronomie kleiner werden.

    Die Gemeindeverwaltung hat eine der vielen Varianten für den Neubau der Nonnenbachbrücke im Ortskern ausgewählt. Ob die Politik damit einverstanden ist, wird sich am Montag im Gemeindeentwicklungsausschuss zeigen.