Gemeindeentwicklungskonzept



Alles zum Schlagwort "Gemeindeentwicklungskonzept"


  • Gemeindeentwicklung mit lokalen Expertenmeinungen

    Di., 08.09.2020

    Hausbewohner können Schwachstellen benennen

    Dr. Ansgar Klemann (Geschäftsführer des St.-Josef-Stifts), Bürgermeister Sebastian Seidel, Linda Altewische (Leiterin des Magnus-Hauses) Philipp Elsbernd und Bernd Schumacher von der Gemeinde.

    Der Auftrag der Politik bei der Verabschiedung des Gemeindeentwicklungskonzeptes war deutlich: Die Ziele im Ortskern von Everswinkel sollen für alle Bürgerinnen und Bürger möglichst komfortabel und ohne Hindernisse erreicht werden können. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Belange der immer größer werdenden Gruppe der älteren Menschen.

  • Gemeindeentwicklung mit lokalen Expertenmeinungen

    Di., 08.09.2020

    Hausbewohner können Schwachstellen benennen

    Dr. Ansgar Klemann (Geschäftsführer des St.-Josef-Stifts), Bürgermeister Sebastian Seidel, Linda Altewische (Leiterin des Magnus-Hauses) Philipp Elsbernd und Bernd Schumacher von der Gemeinde.

    Der Auftrag der Politik bei der Verabschiedung des Gemeindeentwicklungskonzeptes war deutlich: Die Ziele im Ortskern von Everswinkel sollen für alle Bürgerinnen und Bürger möglichst komfortabel und ohne Hindernisse erreicht werden können. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Belange der immer größer werdenden Gruppe der älteren Menschen.

  • Gemeindeentwicklungskonzept passiert den Rat einstimmig

    Do., 20.08.2020

    Ein bisschen Wahlkampf

    Es war die erste Ratssitzung unter Coronabedingungen. Im Festsaal in Everswinkel berieten die Fraktionen am Mittwochabend das Gemeindeentwicklungskonzept, das trotz ein bisschen Wahlkampfgeplänkels volle Zustimmung erhielt.

    Das Ergebnis klingt nach trauter Einigkeit. Das Gemeindeentwicklungskonzept, das vergangene Woche im Planungskonzept erstmals vorgestellt wurde, ist nun im Rat einstimmig verabschiedet worden. Auch die ersten drei Maßnahmen sind beschlossene Sache. In den Wortbeiträgen war dagegen schon zu merken, dass bald Wahlen anstehen.

  • Viel Lob für Gemeindeentwicklungskonzept / Kritik an schneller Verabschiedung

    Fr., 14.08.2020

    Grüner und noch lebenswerter

    Nachhaltigkeit wird groß geschrieben in der

    Lange erwartet, nun endlich da: Das Gemeindeentwicklungskonzept 2030 ist in der gemeinsamen Sitzung des Planungsausschusses und des Bezirksausschusses Alverskirchen vorgestellt worden. Inhaltlich wurde das Konzept sehr wohlwollend aufgenommen. Kritik gab es daran, dass nur wenig Zeit für eine Beschäftigung blieb und dass die Bürger in der finalen Phase nicht beteiligt seien.

  • Jugend-Werkstatt zum Entwicklungskonzept

    Do., 06.02.2020

    Jugend diskutiert Gemeinde-Zukunft

    Jugendwerkstatt Zukunftsvisionen 2030: In interessanten Beiträgen artikulieren die Jugendlichen ihre persönlichen Anliegen und thematisieren gleichzeitig ganz selbstverständlich Fragen der Energieversorgung, der Rentabilität oder des Nutzens für die Allgemeinheit.

    Das Gemeindeentwicklungskonzept widmete erneut eine Veranstaltung ausdrücklich den Jugendlichen in der Gemeinde Everswinkel. Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Waldorfschule, beziehungsweise der 10. Klasse der Verbundschule trafen sich jüngst im Haus der Generationen zur „Jugend-Werkstatt“.

  • Gemeindeentwicklungskonzept

    Mi., 05.02.2020

    Ein Platz für alle Generationen

    Spaziergang für das Gemeindeentwicklungskonzept: Impulse zu liefern, um ihren Ort für möglichst alle Generationen attraktiver zu gestalten, dazu hatte die Gemeindeverwaltung und das begleitende Büro „Energielenker“ die Alverskirchener im Vorfeld aufgerufen.

    Impulse zu liefern, um ihren Ort für möglichst alle Generationen attraktiver zu gestalten, dazu hatte die Gemeindeverwaltung und das begleitende Büro „Energielenker“ die Alverskirchener im Vorfeld aufgerufen. Das so genannte Gemeindeentwicklungskonzept bietet die Möglichkeit, Wünsche zu äußern und Maßnahmen anzuregen. Es hatte zuvor bereits einige Veranstaltungen dazu gegeben.

  • Gemeindeentwicklungs-Konzept: Bürger-Forum

    Sa., 26.10.2019

    Anregungen aus Alverskirchen

    Carolin Dietrich vom Büro „Energielenker“ beim Sammeln von Anregungen des Bürger-Forums in Everswinkel. Am nächsten Mittwoch ist Alverskirchen an der Reihe.

    Die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes ist in vollem Gange. Nachdem die Einwohner des Ortsteils Everswinkel bereits bei ihrem Forum zu Wort kommen konnten, ist nun Alverskirchen aufgerufen, an der Entwicklung des eigenen Ortsteils mitzuarbeiten.

  • Ortsbegehung in Alverskirchen und Everswinkel

    Mo., 30.09.2019

    Bürger sind die Experten

    Die Teilnehmer des Rundganges in Alverskirchen diskutieren Möglichkeiten, den Kirchplatz zentral zu nutzen.

    Wie können Everswinkel und Alverskirchen für die Zukunft attraktiv bleiben? Dieser Frage soll im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes auf den Grund gegangen werden.

  • Gemeindeentwicklungs-Konzept

    Sa., 21.09.2019

    Spaziergang durch die beiden Ortsteile

    Treffpunkt für den ersten Ortsspaziergang am nächsten Samstag ist auf dem Kirchplatz in Alverskirchen.

    Nach der erfolgreichen öffentlichen Auftaktveranstaltung des Gemeindeentwicklungs-Konzeptes am 11. September stehen nun weitere Beteiligungsformate für die Bürger beider Ortsteile an. Am Samstag, 28. September, werden im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes Ortsspaziergänge in Alverskirchen und Everswinkel angeboten.

  • Gemeindeentwicklungskonzept: Fragebogen-Aktion mit Gewinn-Chance

    Do., 12.09.2019

    Mitwirken an der Gemeinde-Zukunft auch online

    Auf der Homepage der Vitus-Gemeinde (www.everswinkel.de) ist ab heute auch ein Online-Fragebogen zur künftigen Gemeindeentwicklung zu finden. Bei der Haushaltsbefragung winken auch drei Geldpreise für Nachbarschaftsfeste.

    Gleichzeitig mit der Auftaktveranstaltung zum Gemeindeentwicklungskonzept am gestrigen Mittwochabend um 19 Uhr im Rathaus wurde auch eine Haushaltsbefragung gestartet. Mitwirkenden winken dabei auch Preise.