Gemeindeleben



Alles zum Schlagwort "Gemeindeleben"


  • Zukunft des Gemeindelebens in St. Hedwig

    Mo., 12.10.2020

    Statue, Kreuz und Glocke sind wichtig

    Michael Reiffenschneider und Inge Zumsande sammelten Anregungen und Ideen für das weitere Gemeindeleben und die Ausgestaltung der neuen Kapelle.

    Wie geht das Gemeindeleben in St.Hedwig weiter, wenn die Kirche einem Seniorenzentrum weicht? Und wie soll der neue Andachtsraum gestaltet werden. Um diese Fragen ging es bei einem Gedankenaustausch.

  • Kulturverein „Mach was!“ mit Heimatpreis ausgezeichnet

    Do., 06.08.2020

    Große Bereicherung für das Gemeindeleben

    Der Kulturverein legt Wert auf gute Nachwuchsarbeit - dafür muss dieser motiviert werden: Stolz zeigt Theresa, Mitglied im Kinderchor, die Heimatpreis-Urkunde.

    Der Kulturverein „Mach was“ ist mit dem Heimatpreis der Gemeinde Nordwalde ausgezeichnet worden.

  • Pfarrgemeinde St. Martin:

    Do., 30.04.2020

    Besonnenheit und Solidarität

    Die Pfarrkirche St. Martinus ist zunächst der einzige Ort, an dem die Pfarrgemeinde St. Martin Gottesdienste feiern wird. Und das unter strengen Auflagen.

    Der Krisenstab der Pfarrgemeinde St. Martin hat ein Paket an Regelungen geschnürt, dank derer das Gemeindeleben wieder ein wenig anlaufen kann. Dazu gehört auch die Feier von Gottesdiensten.

  • Gottesdienste mit Besuchern ab Mai wieder möglich

    Mi., 29.04.2020

    In die Kirchen kehrt das Gemeindeleben langsam zurück

    Die Glocken der Vorhelmer St.-Pankratius-Kirche: Ihrem Ruf dürfen nun nach wochenlangen Corona-Beschränkungen wieder Gläubige ins Gotteshaus folgen – mit klaren Regeln.

    Als erstes Gotteshaus im Ahlener Stadtgebiet empfängt die Vorhelmer St.-Pankratius-Kirche ab dem Wochenende wieder Gläubige – mit stengen Abstands- und Hygienevorschriften. Die Ahlener benötigen noch etwa eine Woche Vorlaufzeit.

  • Neue Ideen für die Zeit ohne Gottesdienste

    Sa., 21.03.2020

    Video-Botschaften aus der Kirche

    Die Türen der Kirchen in Havixbeck und Hohenholte sind weiter geöffnet. Verschiedene Aktionen geben dort Anregungen während Zeit ohne öffentliche Gottesdienste. Pastoralreferent Jens König-Upmeyer filmt unter anderem Online-Impulse mit dem Smartphone.

    In Zeiten der Corona-Pandemie geht die Pfarrgemeinde St. Dionysius neue Wege, um den Glauben und das Gemeindeleben weiterhin erlebbar zu machen. In den Kirchen in Havixbeck und Hohenholte gibt es täglich neue Impulse. Auch über das Internet finden Aktionen statt.

  • Die Corona-Vorsichtsmaßnahmen legen auch das kirchliche Gemeindeleben lahm

    Do., 19.03.2020

    Der Kirche fehlt das wichtigste Pfund

    Die Kirchenbänke bleiben als Vorsichtsmaßnahme derzeit leer. Deshalb hat Pfarrer Stefan Jürgens seine geistliche Arbeit ins Internet verlegt.

    Normalerweise ist sein Tag, wie der vieler anderer Pfarrer auch, eng durchgetaktet: Gottesdienste müssen vorbereitet und gefeiert werden, Gremien besucht und Organisationsfragen geklärt werden.

    Das ist plötzlich alles vorbei – damit sich das Corona-Virus nicht ungehindert verbreiten kann, ist auch das Gemeindeleben beinahe vollständig zum Erliegen gekommen.

  • St. Pankratius

    Mo., 06.01.2020

    Begeistert vom Gemeindeleben

    Pfarrer Michael Kroes blickte in seiner Ansprache auf das vergangene Jahr zurück. Er lobte dabei das Engagement der Mitglieder der Gemeinde.

    Die Mitglieder der Gemeinde St. Pankratius trafen sich zum Neujahrsempfang im Pfarrheim.

  • Pfarrkonvent der Gemeinde St. Marien

    So., 17.11.2019

    Viele Teile – ein Ziel

    Aus den verschiedenen Puzzleteilen, die Vertreter von 80 Gruppen, Vereinen und Institutionen der Gemeinde St. Marien individuell gestaltet hatten, wurde ein riesiges Gesamtwerk erstellt, das die Vielfältigkeit der Kirchengemeinde zeigen soll.

    Das vielfältige Gemeindeleben in St. Marien wurden beim Pfarrkonvent auf besondere Weise symbolisiert – durch ein riesiges Puzzle.

  • Pfarrgemeinde verabschiedet Diakon Reuver in den Ruhestand

    Mo., 23.09.2019

    Das Gemeindeleben mit geprägt

    In der voll besetzten Kirche in Leer verabschiedete die Gemeinde Diakon Franz Josef Reuver in den verdienten Ruhestand. Um diesen mit Ehefrau Ingrid lange zu genießen (kl. Bild), wurde ihm unter anderem eine „Rentnerbank“ aus Holz geschenkt.

    „Kontinuität, Nachhaltigkeit, Stabilität und Neugier zeichnen Dich aus“, sprach Pfarrdechant Johannes Büll vielen Menschen aus dem Herzen, als er Diakon Franz Josef Reuver in den Ruhesand verabschiedete. Die Gemeinde nutzte die Gelegenheit zum Dank sagenwährend des Festgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Gertrudis und beim anschließenden Empfang im Borchorster Hof.

  • Ehrenamtstag der Pfarre St. Lambertus

    So., 22.09.2019

    Dankeschön an eine „Goldgrube“

    Danke sagen, an diejenigen, die das Gemeindeleben prägen: Der Einladung der Kirchengemeinde waren viele Ehrenamtliche gefolgt.

    Sie prägen das Gemeindeleben in vielen Bereichen: Als Dankeschön wurden die Ehrenamtlichen in der Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg eingeladen. Viele der guten Geister trafen sich im Garten des Pfarrheims – um sich auszutauschen und zu feiern.