Geografie



Alles zum Schlagwort "Geografie"


  • Kolping feiert

    Mi., 17.07.2019

    Gut in Geografie

    Auch etwas Länder-Geografie wurde beim Sommerfest der Reckenfelder Kolpingsfamilie betrieben.

    So dumm sind die Kids dann doch nicht. Beim Sommerfest des Reckenfelder Kolpings wussten die Jugendlichen jedenfalls die besseren Antworten auf Quizz-Fragen zu deutschen Städten.

  • Geografie

    Mi., 10.04.2019

    Mount Everest wird neu vermessen

    Kathmandu (dpa) - Nepal hat ein Team zum Mount Everest geschickt, um ihn neu zu vermessen. Der Premierminister des Himalaya-Staates, Khadga Prasad Sharma Oli, verabschiedete in der Hauptstadt Kathmandu feierlich einen staatlichen Gutachter und drei Sherpas. Zwei von ihnen sollen den höchsten Berg der Welt erklimmen und mit GPS-Geräten die Höhe und Position der Spitze festhalten, während die anderen beiden im Basislager bleiben. Die Expedition wurde seit rund eineinhalb Jahren vorbereitet.

  • Wohnungspolitik

    Mi., 01.08.2018

    SPD drängt auf Milieuschutz-Satzung

    Das Hansaviertel würde sich nach Ansicht der SPD anbieten für eine Milieuschutz-Satzung.

    Die SPD freut sich über Unterstützung des Instituts für Geografie der Uni Münster beim Streitthema Milieuschutz-Satzung – und reagiert damit auf einen Bericht unserer Zeitung. 

  • Geografie

    Do., 03.05.2018

    Neuseeland will auf Karten nicht mehr vergessen werden

    Wellington (dpa) - Neuseeland hat eine Kampagne gestartet, um auf Weltkarten nicht mehr vergessen zu werden. Die Aktion unter dem Internet-Schlagwort #getNZonthemap hat auch die offizielle Unterstützung von Premierministerin Jacinda Ardern. Die Regierungschefin des Pazifikstaats schrieb auf ihrer Facebook-Seite: «Manche nennen es eine Verschwörung, manche ein Versehen. Egal: Es ist jetzt an der Zeit für eine kleine Kampagne.» Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass Neuseeland auf Karten fehlt, obwohl die Fläche immerhin gut zwei Drittel der Deutschlands entspricht.

  • Telgter beim Geografie-Bundesentscheid

    Di., 20.06.2017

    Daniel Klaffke kennt sich auf der Welt bestens aus

    Daniel Klaffke nahm am Bundesentscheid des von Diercke ausgerufenen Geografiewettbewerbs teil.

    Ein 15-jähriger Telgter gehört zu den fachkundigsten Schülern im Fach Geografie in Deutschland.

  • iOS-Game-Charts

    Mi., 05.10.2016

    «Die Eiskönigin» und «Stadt, Land, Fluss» sind beliebt

    iOS-Game-Charts : «Die Eiskönigin» und «Stadt, Land, Fluss» sind beliebt

    Ob spektakuläre Bewegungen mit dem BMX, ein Quiz rund um Geografie und Schnelligkeit oder actionreiche Erlebnisse von Disney-Figuren: In den Game-Charts ist auch in dieser Woche für jeden etwas dabei.

  • Geografie

    Mi., 21.09.2016

    Geografie :

    Geografie :
  • Begleitprogramm der Buchmesse

    Do., 15.09.2016

    Fiona Tan in Frankfurt: «Geografie der Zeit»

    Die indonesisch-niederländische Künstlerin Fiona Tan im Museum für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt am Main.

    Auf dem ersten Blick eine Idylle, aber auf den zweiten? In der Miniaturlandschaft der niederländischen Künstlerin stürzen Züge von Brücken, Menschen demonstrieren und ein Autokino zeigt eine Flutkatastrophe.

  • Geografie

    Fr., 10.06.2016

    Bester Erdkundeschüler Deutschlands kommt aus Berlin

    Julius Pilz ist Gewinner des Bundesfinales des Geographie-Wettbewerbs 2016.

    Braunschweig (dpa) - Der 15-jährige Julius Pilz aus Berlin ist der beste Erdkunde-Schüler Deutschlands. Er setzte sich am Freitag in Braunschweig beim Geografie-Wettbewerb «Diercke Wissen 2016» durch.

  • Flüchtlinge

    Mo., 31.08.2015

    Gauck: Fremdenfeindlichkeit ist keine Frage der Geografie

    Bonn (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat betont, dass Fremdenfeindlichkeit keine Frage der Geografie sei. Auf die Frage, wo er «Dunkeldeutschland» verorte, sagte er in Bonn: Jedenfalls sei das nicht geografisch gemeint. Sondern es hänge von Haltungen ab, die Menschen an den Tag legten. Roger Lewentz, der Vorsitzende der Innenminister-Konferenz, hatte gesagt, in Ostdeutschland gebe es «eine größere Bereitschaft zu einer fremdenfeindlichen Radikalisierung» als im Westen.