Geriatrie



Alles zum Schlagwort "Geriatrie"


  • Alterstrauma-Zentrum ist zertifiziert

    Di., 05.02.2019

    Kooperation von Lukas- und Antonius-Krankenhaus hat 2018 knapp 300 Patienten betreut

    Gemeinsame Visite (v. l.): Oberarzt Marius Kaczmarek, Stationsleiter Jürgen Schaa-Filiz, Oberarzt Tilman Wolff, Chefarzt Stefan Rittmeyer, Oberarzt Christian Stroot, Physician Assistant Robin Kwekkeboom.

    Wenn ältere Menschen im Krankenhaus behandelt werden, brauchen sie eine auf die besonderen Herausforderungen im Alter zugeschnittene Medizin. In Gronau kooperieren daher seit zwei Jahren die Unfallchirurgie des St.-Antonius-Hospitals und die Geriatrie des Lukas-Krankenhauses.

  • Interview

    Di., 05.02.2019

    Drei Fragen an Stefan Rittmeyer

    Der Chefarzt für Geriatrie am Lukas-Krankenhaus erklärt, warum sein Haus und das St.-Antonius-Krankenhaus in die Zertifizierung als Alterstraumazentrum (ATZ) investiert haben. Rund 5 000 Euro kosten Audit und Zertifikat. Hinzu kommen jährliche Gebühren fürs Alterstraumaregister, wo der medizinische Nutzen der interdisziplinären Zusammenarbeit erfasst werden soll.

  • Tagesklinik im St. Marien-Hospital: Tag der offenen Tür

    Mo., 27.08.2018

    Einblicke in die Geriatrie

    Das Ärzte-, Pflege- und Therapeutenteam freut sich auf viele Besucher am Tag der offenen Tür in der Tagesklinik im St.-Marien-Hospital Lüdinghausen auf dem Marien-Campus.

    Im Mai wurde die geriatrische Tagesklinik des St.-Marien-Hospitals eröffnet. Beim Tag der offenen Tür am Stadtfestsonntag (16. September) kann sie nun besichtigt werden. Anlass ist auch ein Jubiläum.

  • St.-Marien-Hospital

    Fr., 25.08.2017

    Wettbewerb um Pflegekräfte

    Die geriatrischen Stationen – das Bild zeigt Julia Limareva (Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie pflegerische Leiterin der Station EC) bei der Patientenversorgung – bereiten der Leitung des St.-Marien-Hospitals unter dem Aspekt Fachkräftemangel die größten Sorgen.

    Der Wettbewerb hat längst begonnen. Während in anderen Kliniken Fachpersonal für die Intensivstationen fehlt, bereitet der Leitung des St.-Marien-Hospitals vor allem die Besetzung der Pflegestellen in der Geriatrie große Sorgen.

  • Abendvisite im Maria-Josef-Hospital

    Mi., 19.04.2017

    Der alte Patient

    Dr. Christoph Wegmann.

    „Altersmedizin – Geriatrie im Maria-Josef-Hospital“ sowie „Knöcherne Verletzungen im höheren Lebensalter“ sind Themen bei der nächsten Abendvisite im Maria-Josef-Hospital.

  • Gronau

    Di., 08.11.2016

    Vortrag „Jung im Kopf“

    Stefan Rittmeyer 

    Nach einem kleinen Ausflug in die Gehirnforschung wird Stefan Rittmeyer, Chefarzt der Geriatrie am Lukas-Krankenhaus, am Mittwoch (9. November) in einem Vortrag des „Netzwerks Gesundheit Gronau“ die Frage beantworten, ob und wie eine sinnvolle Vorsorge für unser wichtigstes Organ, das Gehirn, möglich ist. In gleichermaßen informativer wie unterhaltsamer Weise wechseln sich allgemein wissenswerte Informationen mit praktischen Beispielen ab zu der Frage, was wir tun können, um auch im Alter jung im Kopf zu bleiben. Beginn ist um 19 Uhr im Seminarraum (Cafeteria) im Ev. Lukas-Krankenhaus. Zu dieser Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich – entweder in der Geschäftsstelle der Euregio VHS,  02562 12-666 oder in der Familienbildungsstätte,   02562 9395-0. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Geriatrie

    Di., 16.08.2016

    Fünf Rollatoren gespendet

    Wenn alte Menschen beispielsweise gestürzt sind, müssen sie sich nach der Akutphase oft an Hilfsmittel gewöhnen. Die Spende des Sanitätshauses Perick stattet nun die Grevener Geriatrie mit fünf zusätzlichen Rollatoren aus.

  • Fortbildungsveranstaltung des Qualitätsverbundes Geriatrie

    So., 01.03.2015

    Baustein der Qualitätssicherung

    Seit Dezember 2013 gibt es den Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland. Von Beginn an ist auch das St.-Marien-Hospital Lüdinghausen, gemeinsam mit 35 weiteren Krankenhäusern, Rehakliniken, Ärztenetzen aus dem niedergelassenen Bereich, ambulanten Pflegediensten, Therapeuten und Altenhilfeeinrichtungen, Mitglied des Verbundes und mit Pflegedirektor Johannes Beermann zudem auch im Vorstand vertreten. Von besonderer Bedeutung ist dem Verbund die Qualifikation des Personals.

  • Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland

    Di., 13.01.2015

    „Bessere Vernetzung“

    Auch das St.-Marien-Hospital gehört dem „Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland“ an.

    Im Dezember 2013 wurde der „Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland e.V.“ in Münster gegründet. Ihm gehört auch das St.-Marien-Hospital Lüdinghausen an, zudem ist das Krankenhaus mit dessen Pflegedirektor Johannes Beermann im Vorstand personell vertreten. Zum einjährigen Bestehen hat den Verbund jetzt eine Würdigung von kompetenter Stelle erreicht, heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses. „Der Qualitätsverbund Geriatrie Nord-West-Deutschland hat bisher beispielhafte Arbeit geleistet, zu der man ihn nur beglückwünschen kann“, erklärte in einem Schreiben Dr. Regina Klakow-Franck. Die Ärztin gehört dem Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), dem höchsten Gremium der Selbstverwaltung im Gesundheitswesen Deutschlands, als unparteiisches Mitglied an.

  • Dr. Kurt Henrich leitet Geriatrie

    Di., 06.01.2015

    Chefarzt aus Sassenberg

    Mit dem neuen Chefarzt Dr. Kurt Henrich freuen sich Geschäftsführer Dr. Michael Böckelmann, Sanierungsgeschäftsführerin Ursula Stecker und Chefarzt Dr. Frank Jäkel (v. l.) über den Start der Altersmedizin an der Dörenberg-Klinik.

    Die Dörenberg-Klinik Bad Iburg ist gut für die Zukunft aufgestellt. Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde zum Januar gerichtlich aufgehoben. „Wir freuen uns, jetzt auf einem guten Kurs zu sein“, sagt Geschäftsführerin Ursula Stecker.