Geschäftsidee



Alles zum Schlagwort "Geschäftsidee"


  • Heike Bringmeier setzt Geschäftsidee mit ausgeprägtem Einfühlungsvermögen um

    Mi., 11.09.2019

    Erfolg kommt aus der Wundertüte

    Heike Bringemeier in ihrer „Wunderle-Werkstatt“. Dort gibt es Wundertüten für Erwachsene mit kleinen Überraschungen.

    Frauen als Unternehmerinnen sind immer noch in der Minderheit. Das ist auch in der regionalen Wirtschaft so, wo sie längst nicht wie Männer in Führungsetagen vertreten sind. Unsere neue, von der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Kreis Steinfurt (WESt) unterstützte Porträt-Reihe rückt weibliches Unternehmertum ins Blickfeld. In loser Folge porträtieren wir Unternehmerinnen und Frauen in Führungspositionen aus dieser Region. Heute: Heike Bringemeier, Inhaberin des Geschenk- und Werbeartikel-Großhandels „Wunderle“ in Ibbenbüren.

  • TV-Tipp

    Di., 03.09.2019

    Die Höhle der Löwen

    Die Investoren der Vox-Show «Die Höhle der Löwen» Judith Williams (l-r), Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl, Moderator Amiaz Habtu, VOX-Unterhaltungschefin Kirsten Petersen, Georg Kofler, Frank Thelen und Nils Glagau stehen an einem Tischfußballtisch.

    Seit 2014 gehen millionenschwere Firmenbosse auf die Jagd nach frischen Geschäftsideen. Die Vox-Gründershow «Die Höhle der Löwen» ist für so manches Start-up zum Sprungbrett geworden. Nun müssen die berühmten Löwen ihre Beute mit einem weiteren Rudelmitglied teilen.

  • Manuela Klimke will mit ihrer Geschäftsidee Gutes tun

    Di., 11.06.2019

    Danke für die Spende

    Edles Design für die schwarzen Schmuckstücke von Manuela Klimke: Für jeden Verkauf klingelt die Kasse einer caritativen Einrichtung.

    Manuela Klimke produziert und verkauft Schmuck. Aber es hätte auch anders kommen können. Am Anfang ihres Labels NOLO steht nämlich eine Idee: Konsumiere, aber tue Gutes. Bringe Gegensätze dazu, sich in Wohlgefallen aufzulösen. Das lässt viel Spielraum.

  • Lea Teuwen: Als Tanzpädagogin in die Selbstständigkeit

    Mo., 07.01.2019

    Geschäftsfrau bleibt im Takt

    Andrea Meyer (wfc, l.) und Dorothee Klar (Frau & Beruf Münster) übergaben die Auszeichnung an Lea Teuwen (M.), die zuletzt am Theaterprojekt von Jugendkunstschule Senden und mehreren Kitas als Regisseurin mitwirkte (rundes Bild).

    Sie hat ihre größte Leidenschaft zum Beruf gemacht und erhielt jetzt das Gütesiegel für ihre Geschäftsidee: Tanzpädagogin Lea Teuwen wurde mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet.

  • Neues aus der Geschäftswelt

    Do., 06.09.2018

    Junge Unternehmerinnen am Start

    Am morgigen Freitag eröffnet Anja Israel ihr Geschäftslokal mit dem Namen „Fräulein Wunder“ in der Fußgängerzone. Auch beim „Havixbecker September“ hat das Geschäft von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

    Mit ihren Geschäftsideen bringen zwei Gründerinnen frischen Wind in den Havixbecker Ortskern. Anja Israel eröffnet ihr Geschäft „Fräulein Wunder“; neben an ist Rabea Schürmann mit „BabyFine“ am Start.

  • Sozialabgaben und Markenrechte

    Mi., 05.09.2018

    Die häufigsten Fehler von Gründern

    Die richtige Gesellschaftsform für ein Start-Up sei fast immer die GmbH, selten auch die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft oder die Aktiengesellschaft, so Rechtsanwalt Jan Schnedler.

    Die Geschäftsidee steht, das Büro ist angemietet, es kann losgehen mit der eigenen Firma. Für die Formalitäten bleibt da im Start-up-Stress oft wenig Zeit. Das kann für Gründer aber böse Folgen haben.

  • Akademische Hilfe für Gründer ganz kostenlos

    Do., 21.06.2018

    Programm um Ideen auszuarbeiten

    Potenzielle Gründer haben die Chance, sich mit einem Akademie-Programm ihre Ideen auszuarbeiten.

    Gute Ideen gibt es viele. Und diese sollen nicht in der Schublade verschwinden, sondern auf den Markt kommen. Dabei unterstützt das Innovationslabor Münsterland: Es bietet potenziellen Gründern ein Akademieprogramm, das sie bis zu einem Jahr lang beim Ausarbeiten ihrer Geschäftsidee begleitet

  • Innovationslabor Münsterland eröffnet

    Mi., 13.06.2018

    Einfach am Ball bleiben

    Eröffneten das Innovationslabor Münsterland (von links): Dr. Elisa Franz (WWU Münster), Prof. Dr. Tobias Rieke, Projektmitarbeiter Daniel Schaschek, FH-Vizepräsident Carsten Schröder, Annika Thomas (Technologieförderung Münster), Projektleiterin Sally Friedrich.

    „Unser Programm bietet vor allem eines: Unterstützung.“ Projektleiterin Sally Friedrich ist zuversichtlich, dass viele Geschäftsideen durch das Innovationslabor Münsterland unterstützt werden können.

  • Unternehmergeist bei Jugendlichen fördern

    Fr., 17.11.2017

    Workshop mit Youtuberin Diana zur Löwen

    Youtuberin Diana zur Löwen will beim Workshop durch ihre eigenen Erfahrungen begeistern.

    Jugendliche, die kreative Geschäftsideen haben und ihren Unternehmergeist entdecken, sollen unterstützt werden, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Und Diana zur Löwen wird dabei helfen.

  • Agravis unterstützt Geschäftsidee von Azubis

    Mi., 18.10.2017

    Junges Gemüse startet durch

    Das Team von „Junges Gemüse“ startet durch und wird unterstützt von Agravis-Vorstandschef Andreas Rickmers (stehend, 2.v.r.), Agravis-Ausbildungsleiter Knut Fischer (l.) sowie dem verpachtenden Landwirt Clemens Graf von Looz (r.). John Birresborn (unten, 2.v.r.) ist in der Saison Ansprechpartner vor Ort.

    Eine knackig-frische Geschäftsidee der Agravis-Azubis sowie dual Studierender dürfte reiche Früchte tragen. Denn „Junges Gemüse“ steht für ein nachhaltiges Projekt, das am Dienstag auf dem Acker von Clemens Graf von Looz an den Start ging.