Geschäftsidee



Alles zum Schlagwort "Geschäftsidee"


  • Annette Moormann verkauft Kissen mit Gesicht

    Do., 15.10.2020

    Wie aus einem Schmusekissen eine Geschäftsidee wurde

    Annette Moormann mit ihrer Schmusele-Kollektion: Die Münsteranerin, dreifache Mutter und gelernte Hebamme, hat aus ihrer Liebe zu Schmusekissen ein Unternehmen gemacht.

    Ein Schmusekissen spricht Babys nicht so an wie eine Stoffpuppe. Eine Stoffpuppe ist aber nicht so hygienisch wie ein Kissen mit waschbarem Bezug. Die Münsteranerin Annette Moormann hat sich deshalb etwas einfallen lassen - und ein Geschäft daraus gemacht.

  • Wettbewerb „Neue Gründerzeit NRW“

    Do., 01.10.2020

    Fairteilbar Münster gewinnt Start-up-Preis

    Das Team der Fairteilbar Münster (v.l.: Kathrin Scholz, Merle Lüking und Gründerin Janis Matheja, hier mit AWM-Nachhaltigkeitspädagogin Dorothee Jäckering) hat den Start-up-Wettbewerb „Neue Gründerzeit NRW“ gewonnen.

    Das Prinzip: Lebensmittel retten und ihre Wertschätzung steigern. Mit ihrer sozialen und nachhaltigen Geschäftsidee hat die Fairteilbar-Gründerin Janis Matheja aus Münster den Start-up-Wettbewerb „Neue Gründerzeit NRW“ gewonnen.

  • Geschäftsidee

    Mi., 22.04.2020

    Fans als Club-Besitzer: Schweizer starten Crowdfunding

    Der ehemalige FIFA-Präsident Sepp Blatter ist von der Idee begeistert.

    Bern (dpa) - Fußballfans in aller Welt sollen zusammen einen europäischen Spitzen-Fußballclub kaufen und mitreden können bei allen Entscheidungen: Diese Geschäftsidee haben Schweizer mit Unterstützung des früheren FIFA-Präsidenten Sepp Blatter vorgestellt.

  • Eine Aschebergerin und ihre Walnussmanufaktur

    Sa., 23.11.2019

    Knackige Geschäftsidee

    Der Walnusssammler

    Was macht man, wenn man ein Haus erbt, in dessen Garten sich zwölf Walnussbäume befinden? Natürlich könnte man die Früchte den Eichhörnchen überlassen. Man kann daraus aber auch eine Geschäftsidee entwickeln. Eine Walnussmanufaktur beispielsweise im Schuppen eines alten Forsthauses in Ascheberg.

  • Wirtschaftspolitik

    Mo., 18.11.2019

    Bochumer IT-Experten von Physec bekommen NRW-Gründerpreis

    Andreas Pinkwart.

    Tüftler brauchen in der Startphase oft finanzielle Hilfe. Wenn die Geschäftsideen funktionieren, bringen sie vielfach gut bezahlte Arbeitsplätze. Am Montag wurden NRW-Gründer ausgezeichnet, die auf diesem Weg besonders erfolgreich waren.

  • Heike Bringmeier setzt Geschäftsidee mit ausgeprägtem Einfühlungsvermögen um

    Mi., 11.09.2019

    Erfolg kommt aus der Wundertüte

    Heike Bringemeier in ihrer „Wunderle-Werkstatt“. Dort gibt es Wundertüten für Erwachsene mit kleinen Überraschungen.

    Frauen als Unternehmerinnen sind immer noch in der Minderheit. Das ist auch in der regionalen Wirtschaft so, wo sie längst nicht wie Männer in Führungsetagen vertreten sind. Unsere neue, von der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Kreis Steinfurt (WESt) unterstützte Porträt-Reihe rückt weibliches Unternehmertum ins Blickfeld. In loser Folge porträtieren wir Unternehmerinnen und Frauen in Führungspositionen aus dieser Region. Heute: Heike Bringemeier, Inhaberin des Geschenk- und Werbeartikel-Großhandels „Wunderle“ in Ibbenbüren.

  • TV-Tipp

    Di., 03.09.2019

    Die Höhle der Löwen

    Die Investoren der Vox-Show «Die Höhle der Löwen» Judith Williams (l-r), Ralf Dümmel, Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl, Moderator Amiaz Habtu, VOX-Unterhaltungschefin Kirsten Petersen, Georg Kofler, Frank Thelen und Nils Glagau stehen an einem Tischfußballtisch.

    Seit 2014 gehen millionenschwere Firmenbosse auf die Jagd nach frischen Geschäftsideen. Die Vox-Gründershow «Die Höhle der Löwen» ist für so manches Start-up zum Sprungbrett geworden. Nun müssen die berühmten Löwen ihre Beute mit einem weiteren Rudelmitglied teilen.

  • Manuela Klimke will mit ihrer Geschäftsidee Gutes tun

    Di., 11.06.2019

    Danke für die Spende

    Edles Design für die schwarzen Schmuckstücke von Manuela Klimke: Für jeden Verkauf klingelt die Kasse einer caritativen Einrichtung.

    Manuela Klimke produziert und verkauft Schmuck. Aber es hätte auch anders kommen können. Am Anfang ihres Labels NOLO steht nämlich eine Idee: Konsumiere, aber tue Gutes. Bringe Gegensätze dazu, sich in Wohlgefallen aufzulösen. Das lässt viel Spielraum.

  • Lea Teuwen: Als Tanzpädagogin in die Selbstständigkeit

    Mo., 07.01.2019

    Geschäftsfrau bleibt im Takt

    Andrea Meyer (wfc, l.) und Dorothee Klar (Frau & Beruf Münster) übergaben die Auszeichnung an Lea Teuwen (M.), die zuletzt am Theaterprojekt von Jugendkunstschule Senden und mehreren Kitas als Regisseurin mitwirkte (rundes Bild).

    Sie hat ihre größte Leidenschaft zum Beruf gemacht und erhielt jetzt das Gütesiegel für ihre Geschäftsidee: Tanzpädagogin Lea Teuwen wurde mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet.

  • Neues aus der Geschäftswelt

    Do., 06.09.2018

    Junge Unternehmerinnen am Start

    Am morgigen Freitag eröffnet Anja Israel ihr Geschäftslokal mit dem Namen „Fräulein Wunder“ in der Fußgängerzone. Auch beim „Havixbecker September“ hat das Geschäft von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

    Mit ihren Geschäftsideen bringen zwei Gründerinnen frischen Wind in den Havixbecker Ortskern. Anja Israel eröffnet ihr Geschäft „Fräulein Wunder“; neben an ist Rabea Schürmann mit „BabyFine“ am Start.