Geschirr



Alles zum Schlagwort "Geschirr"


  • Lauwarm ja, heiß nein

    Di., 26.11.2019

    Was nicht ins Bambusgeschirr gehört

    Für den heißen Kaffee sind Bambusbecher ungeeignet: Darin enthaltenes Melamin kann sich lösen und ins Getränk geraten.

    Coffee-to-go-Bambusbecher statt Einwegpappe, bruchfestes Geschirr mit bunten Motiven für kleine Kinder: Manche Speisen und Getränke sind dafür wegen des Stoffes Melamin ungeeignet.

  • Haushaltstipp

    Mo., 19.11.2018

    Spülmaschine einmal im Monat heißer laufen lassen

    Damit die Leitungen der Spülmaschine sauber werden, sollte man sie einmal monatlich bei 65 Grad anstellen.

    Spülmaschinen arbeiten heute sehr sparsam: Sie bieten Programme mit geringen Temperaturen, die das Geschirr trotzdem gut reinigen. Dennoch sollte man einmal im Monat die Gradzahl erhöhen - damit sich in der Maschine keine Keime festsetzen.

  • Feinstes Geschirr veredeln

    Mo., 12.11.2018

    Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

    Feinstes Geschirr veredeln: Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

    In mühevoller Handarbeit verzieren sie Tafelservices, Vasen und Teller - nach Vorlagen oder mit selbst entworfenen Dekors. Manufakturporzellanmaler benötigen neben künstlerischem Talent und einer ruhigen Hand auch gute Nerven für das strenge Auswahlverfahren.

  • Flohmarkt zugunsten der Kinderhilfe Nepal

    Mo., 10.09.2018

    Kindern eine Zukunft schenken

    Viel Arbeit bedeutete der Flohmarkt wieder für die Helfer und Organisatoren Johanna Große-Deters, Monika Lucht, Hedwig Urbigkeit, Irmi Bitskov, Marianne Gedigk und Jürgen Lucht (v. l.).

    Besteck, Geschirr, Kleidung, Koffer und noch vieles mehr stapelte sich am vergangenen Wochenende vor dem Wohnhaus in der Bremerstraße 30 in Warendorf. Zum sechsten Mal fand ein Flohmarkt zugunsten der Kinderhilfe Nepal statt. „Wir haben in den vergangenen Wochen insgesamt 200 Umzugskartons mit Verkaufsgegenständen gesammelt beziehungsweise gespendet bekommen“, berichtete Monika Lucht, Organisatorin des Flohmarktes und Mitglied im Verein.

  • Serie „Sauber in Warendorf“

    Sa., 24.03.2018

    Nichts für den Industriesauger

    Serie „Sauber in Warendorf“: Nichts für den Industriesauger

    Geschirr spült man, der Wagen kommt in die Waschanlage. Aber wie reinigt man eine Backstube? Oder eine Kirche? Was ist bei der Pferdehaltung in puncto Hygiene wichtig und wie arbeitet man gegen Keime in einem Krankenhaus an? Der Auftakt der neuen WN-Serie „Sauber in...“ befasst sich mit dem Reinemachen in einem Museum.

  • Für glanzvolles Geschirr

    Mi., 27.09.2017

    Test: Viele Klarspüler «gut», Öko-Produkte fallen durch

    Klarspüler müssen nicht unbedingt sein. Wer Multifunktions-Tabs für die Spülmaschine verwendet, kann in den meisten Fällen darauf verzichten.

    Sauber und möglichst blank sollten Gläser, Tassen und Teller aus dem Geschirrspüler kommen. Dafür soll unter anderem ein Klarspüler sorgen. Doch woran erkennt man, welcher der Beste ist? Am Tensid-Gehalt, urteilen die Experten der Stiftung Warentest.

  • Tipps für Tierfreunde

    Fr., 15.09.2017

    Geschirr für Hunde: Bauchgurt sollte verstellbar sein

    Auch wenn der Dackel an der Leine zieht, kann dies seiner Gesundheit nicht schaden. Denn er trägt ein Brustgeschirr statt eines Halsbandes - dadurch kann sich die Zugkraft gleichmäßig verteilen.

    Ein Hundegeschirr wird gerne als Alternative zum Halsband benutzt. Wer ein Geschirr für seinen Vierbeiner kaufen will, sollte die passende Ausführung wählen. Hier gibt es Tipps dazu.

  • Das bisschen Haushalt

    Mi., 09.08.2017

    Wohnungsputz dauert im Schnitt gut drei Stunden pro Woche

    Besonders für Besuch von Freunden und Eltern wird der Haushalt auf Vordermann gebracht.

    Benutztes Geschirr, Wollmäuse und dreckige Wäsche: Wenn sich Besuch ankündigt, verschwindet all das gewissenhaft. Doch für welchen Besuch putzen die Deutschen am gründlichsten, und wie lange dauert der Hausputz?

  • Charakter berücksichtigen

    Fr., 28.07.2017

    Spaziergang an der Leine reicht für Katzen nicht aus

    Ein Auslauf mit Leine kann für einen Stubenkater eine Bereicherung sein.

    Katzen stromern gern draußen herum. Für Wohnungstiere allerdings, die den Auslauf nicht kennen, ist der Garten oder der Hof absolutes Neuland. Hier kann ein spezielles Geschirr für Katzen erstmal helfen.

  • Kunst

    Do., 22.06.2017

    Zentrale Kunstszenen-Figur der 60er Jahre: Wolfgang Hahn

    Köln (dpa) - Am 23. Mai 1964 gab der Chefrestaurator des Wallraf-Richartz-Museums in Köln, Wolfgang Hahn, ein großes Abendessen. Alle Gäste waren gebeten, ihr eigenes Geschirr mitzubringen. Als sie fertig waren, klebte der Künstler Daniel Spoerri - Begründer der «Eat Art» - das Geschirr samt Essensresten auf der Tischplatte fest, schraubte ihn ab, kippte ihn - und hatte ein Bild.