Geschlechtergerechtigkeit



Alles zum Schlagwort "Geschlechtergerechtigkeit"


  • 50 Männer, eine Frau

    Do., 24.09.2020

    Debatte um Geschlechtergerechtigkeit bei UN-Vollversammlung

    Die slowakische Präsidentin Zuzana Caputova hielt nach 50 Männern als erste Frau eine Rede bei der UN-Vollversammlung.

    Anderthalb Tage dauert es, bis bei der Generaldebatte der UN die erste Frau ans Online-Rednerpult tritt. Das heizt eine Debatte über Geschlechtergerechtigkeit neu an. UN-Chef Guterres spricht von einem «versteckten Krieg gegen Frauen».

  • Neue Schritte für Maria 2.0

    Fr., 06.03.2020

    Immer wieder donnerstags

    In Warendorf soll die Bewegung Maria 2.0 nicht einschlafen: Dafür setzen sich Irmgard Stuke, Angelika Klager und Annette Busse (v. l.) ein.

    Wie geht es weiter mit der Aktion „Maria 2.0“? Die Akteurinnen, die um Geschlechtergerechtigkeit in der katholischen Kirche kämpfen, bleiben aktiv.

  • Faire Woche: Geschlechterrollen in den verschiedenen Kulturen

    So., 22.09.2019

    Aufforderung zum Dialog

    Ulrike Wanink (l., Eine-Welt-Gruppe Steinfurt) bedankte sich mit einem fairen Präsent bei Elisabeth Addick vom Verein „Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung“ aus Münster.

    Beim „Faire Frühstück“ stand das Thema „Geschlechtergerechtigkeit“ im Mittelpunkt. Sozialanthropologin Elisabeth Addick widmete sich in einem Vortrag dem Geschlechtsrollenverständnis in verschiedenen Kulturen.

  • „Faire Wochen“: Gleiche Chancen durch fairen Handel

    Mo., 09.09.2019

    Fest und volles Programm

    Die Steuerungsgruppe Fairtrade Gronau hat für die „Fairen Wochen“ mit den beteiligten fairen Kitas, Schulen und Institutionen ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt.

    Die Faire Woche findet vom 13. bis 27. September bundesweit mit über 2000 Veranstaltungen statt. Zentrales Thema ist in diesem Jahr die Geschlechtergerechtigkeit.

  • Geschlechtergerechtigkeit

    Mi., 26.06.2019

    Maria Furtwängler: «Wir sind alle sexistisch»

    Die Schauspielerin Maria Furtwängler setzt sich für mehr Geschlechtergerechtigkeit ein.

    Die Schauspielerin findet es untragbar, dass es immer noch die Männer sind, die uns die Welt erklären. Sie möchte mehr Frauen jenseits Mitte 30 im Fernsehen erleben.

  • Gesellschaft

    Fr., 08.03.2019

    Kritik an Aufruf zur Abschaffung von gendergerechter Sprache

    Düsseldorf (dpa) - Ein von zahlreichen Prominenten unterzeichneter Aufruf zur Abschaffung der Geschlechtergerechtigkeit in der deutschen Sprache stößt bei Experten auf scharfe Kritik. «Ich finde, dass sie in ihrer Kritik über das Ziel hinausschießen», sagte die Freiburger Linguistik-Professorin Helga Kotthoff am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. «Der Aufruf fördert nur hyperradikales Pro und Contra. Es fehlt jegliche Differenzierung.»

  • Dokumentarfilmfestival

    Di., 30.10.2018

    Festival-Chefin von DOK Leipzig: Frauenquote ist ein Erfolg

    Festivaldirektorin Leena Pasanen und der Regisseur Werner Herzog bei der Eröffnung des Dokumentarfilmfestivals DOK Leipzig.

    Das DOK-Filmfestival macht sich für Geschlechtergerechtigkeit stark. In diesem Jahr wurde die Frauenquote eingeführt. Das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen.

  • Gender

    Mi., 19.09.2018

    Emily Atef träumt von freier Welt für Frauen

    Die Regisseurin Emily Atef träumt von einer Welt, in der alle Frauen frei sind.

    Das Thema Geschlechtergerechtigkeit treibt die Regisseurin schon lange um. Sie wünscht sich eine Welt, in der sich Frauen überall frei fühlen können.

  • Geschlechtergerechtigkeit

    Do., 07.06.2018

    Autorinnen und Autoren uneins über gendergerechte Sprache

    Die Schriftstellerin und Büchner-Preisträgerin Sibylle Lewitscharoff hält wenig von gendergerechter Sprache.

    In Wien kommt der Rat für deutsche Rechtschreibung über geschlechtergerechte Schreibung zusammen. Im Vorfeld äußern sich schon namhafte Autoren zu der Thematik.

  • Geschlechtergerechtigkeit

    Mo., 16.04.2018

    Frauenanteil in der Bundesregierung noch immer gering

    Geschlechtergerechtigkeit: Frauenanteil in der Bundesregierung noch immer gering

    Ein Bild der Anzug-Mannschaft von Innenminister Horst Seehofer sorgte kürzlich für Ärger. Schaut man genauer hin, wird klar: Auch insgesamt kommt die Bundesregierung kaum voran, was Frauen in Führungspositionen angeht. Dabei hat sie eigentlich ein klares Ziel.