Geschlechterkampf



Alles zum Schlagwort "Geschlechterkampf"


  • Plattdeutsche Heimatbühne

    Di., 12.03.2019

    Kulturschock für trinkfeste Recken

    Brandbekämpfung ist nicht so ihr Ding. Diese Ortsfeuerwehr besteht dafür aus echten Könnern am Zapfhahn und am Grill. Das soll sich allerdings schnell ändern.

    Geschlechterkampf mal anders und „up platt“, das zeigt die Plattdeutsche Heimatbühne in ihrem neuen Stück „Wan de Fuerwehr röp“, das am Samstag, 16. März, in der alten Turnhalle in Enniger an der Marienstraße Premiere hat.

  • „Battle of the Sexes“

    Do., 23.11.2017

    Geschlechterkampf mit Tennisschlägern

    Emma Stone als Tennis-Star Billie Jean King, Steve Carell als Macho uBobby Riggs.

    Bestes Begleitprogramm zu Boris Beckers Fünfzigstem: Nach „Borg/McEnroe“ kommt innerhalb kurzer Zeit schon der zweite Retro-Tennisfilm ins Kino. Im Zentrum steht wieder ein berühmtes Match.

  • Emma Stone und Steve Carell

    Sa., 18.11.2017

    «Battle of the Sexes»: ein Geschlechterkampf

    Es war ein «Kampf der Geschlechter», der 1973 auf dem Tennis-Platz Sportgeschichte machte. Emma Stone und Steve Carell tragen das legendäre Duell zwischen Billie Jean King und Bobby Riggs nun im Kino aus.

  • Geschlechterkampf

    Mi., 23.08.2017

    Til Schweiger mag Frauen-Power

    Til Schweiger mimt zwar gern den harten Kerl, hat aber auch ein Faible für starke Frauen.

    Der Schauspieler ist eigentlich bekannt für Action und Maskulinität. Doch auch starke Frauen haben es dem Hamburger «Tatort»-Kommissar angetan.

  • Im Spiegel der Kunst

    Mi., 23.11.2016

    Städel Museum untersucht Geschlechterrollen

    Im Spiegel der Kunst : Städel Museum untersucht Geschlechterrollen

    Hilflose Opfer oder tödliche Verführerinnen? Das Städel Museum in Frankfurt taucht ein in alte Klischees und widmet dem Geschlechterkampf in der Kunst eine umfassende Ausstellung.

  • Glosse

    Do., 26.02.2015

    Politische Sprachpanscher: Tipps für zu „Beschulende“

    Die Versuche, die deutsche Sprache zum Austragungsort eines Geschlechterkampfes werden zu lassen, treibt immer mehr Blüten – und erreicht jetzt auch die münsterische Ratsparteien.

  • Theatergespräch mit Stummfilm

    Fr., 02.01.2015

    Wedekind in der Traumfabrik

    Schon zu Lebzeiten des Dramatikers Frank Wedekinds (1864-1918) fanden seine Werke schnell Eingang in das neue Medium Film. Themen wie der Weg zur sexuellen Reife, der Geschlechterkampf und die Rigidität bürgerlicher Moral erwiesen sich filmisch als besonders ergiebig. Für Leinwandstars wie Asta Nielsen, Louise Brooks und Anne Bennent stellten darüber hinaus gerade Wedekinds Frauengestalten eine künstlerische Herausforderung dar, den Figuren der Theaterbühne auf der Leinwand zu nachhaltiger Präsenz zu verhelfen. Die Literatur- und Filmwissenschaftlerin Dr. Caitríona Ní Dhúill (Universität Durham) wird im Rahmen der „Theatergespräche“ einen Überblick über die Verfilmungen der Werke Wedekinds angefangen vom Stummfilm bis zur zeitgenössischen TV-Produktion geben. Nach einer kulinarischen Pause zeigt das Theater Münster den Stummfilmklassiker „Die Büchse der Pandora“ (1929) von Georg Wilhelm Pabst in der rekonstruierten Fassung.

  • Tina Teubner brillierte mit Kabarett und Chansons:

    So., 23.11.2014

    „Männer brauchen klare Ansagen“

    Nachdenkliches, Bissiges und Amüsantes präsentierte Tina Teubner ihrem Publikum in gesprochenen und gesungenen kabarettistischen Vorträgen.

    Mit einer stilsicheren Mischung aus bissigen Chanson und Kabarett zum Thema Geschlechterkampf brillierte Tina Teubner bei ihrer Vorstellung im Bürgerforum. Das überwiegend weibliche Publikum war begeistert.

  • Karnevalisten ziehen ins Rathaus ein

    Di., 11.11.2014

    Jecker Geschlechterkampf

    Zwar erledigte Bürgermeister Wolfgang Pieper die an ihn gestellte Aufgabe mit Bravour. Den Schlüssel fürs Rathaus musste er den Karnevalisten schließlich dennoch übergeben.

    Er hatte sich was „mit einem Akkuschrauber gewünscht.“ Doch beim karnevalistischen Sessionsauftakt am Abend des Elften im Elften wurde für Bürgermeister Wolfgang Pieper schnell klar, das nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen.

  • Medien

    Di., 09.09.2014

    Mann/Frau

    Christian Ulmen und Collien Ulmen-Fernandes stellen «Mann/Frau» in München vor. Foto: Sven Hoppe

    München (dpa) - Neues aus dem TV-Labor von Christian Ulmen: Das Bayerische Fernsehen zieht mit der Serie «Mann/Frau» in den Geschlechterkampf. In jeweils 3 Minuten zeigen 20 Folgen die absurd-komischen Seiten im Leben von Großstadtsingles, abwechselnd aus Männer- und aus Frauensicht.