Geständnis



Alles zum Schlagwort "Geständnis"


  • Missbrauchsprozess vor Landgericht

    Mi., 13.05.2020

    Angeklagter legt Geständnis ab

    Vor dem Landgericht muss sich ein 59-Jähriger aus Ascheberg wegen Missbrauchs verantworten. Foto: Friso Gentsch dpa/lnw

    Am zweiten Verhandlungstag hat der 59-Jährige, der sich vor dem Landgericht wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten muss, ein weitgehendes Geständnis abgelegt. Damit erspart er den Opfern, vor der Kammer aussagen zu müssen.

  • Kriminalität

    Mo., 04.05.2020

    Ehefrau getötet: Geständnis zum Prozessauftakt

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Bonn (dpa/lnw) - In einem Totschlagsprozess vor dem Landgericht Bonn hat der 41 Jahre alte Angeklagte am Montag ein umfassendes Geständnis abgelegt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem gelernten Gas- und Wasserinstallateur aus Waldbröl vor, im November 2019 seine 28 Jahre alte Ehefrau mit 18 Messerstichen aus Eifersucht getötet zu haben.

  • Bericht zu Geständnis

    Mo., 30.03.2020

    Attentäter von Halle hätte gern mehr Menschen getötet

    Die durch Schüsse beschädigte Tür der Synagoge Halle im Oktober vergangenen Jahres.

    Karlsruhe (dpa) - Der Attentäter von Halle hat laut einem Medienbericht in seinem ausführlichen Geständnis bedauert, zu wenige Menschen getötet zu haben und außerdem die falschen.

  • Kriminalität

    Do., 28.11.2019

    Neues Geständnis von Stephan E. im Fall Lübcke angekündigt

    Kassel (dpa) - Der Anwalt des Hauptverdächtigen im Mordfall Lübcke hat ein neues Geständnis seines Mandanten Stephan E. angekündigt. «Mein Mandant hat mich gebeten, dem Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof mitzuteilen, dass er ein ausführliches Geständnis abgeben möchte und nun endlich die Wahrheit über die Tatnacht ans Tageslicht bringen will», erklärte Pflichtverteidiger Frank Hannig. Mit dem Geständnis wolle E. «alle noch offenen Fragen über den Tathergang klären». Zuvor hatte der NDR darüber berichtet.

  • Prozesse

    Mi., 16.10.2019

    Geständnisse in Prozess um falschen Geldtransporter

    Ein Fotograf vor dem Bild der Justitia.

    Im Prozess um einen Millionen-Coup mit einem falschen Geldtransporter haben die ersten Angeklagten Geständnisse abgelegt.

  • Stephan B. in U-Haft

    Fr., 11.10.2019

    Terroranschlag von Halle: Attentäter legt Geständnis ab

    Polizisten geleiten Stephan B. zum Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

    Die Bluttat von Halle sorgt für Bestürzung über Deutschland hinaus. In seinen Vernehmungen erweist sich Stephan B. als redselig - und bestätigt den Verdacht eines rechtsextremistischen Motivs.

  • Extremismus

    Fr., 11.10.2019

    Terroranschlag von Halle: Attentäter legt Geständnis ab

    Karlsruhe (dpa) - Der Attentäter von Halle hat ein umfangreiches Geständnis abgelegt. Dabei bestätigte er ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv. Das sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe. Der 27-jährige Stephan B. sagte demnach am Abend beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs aus. B. sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl legt ihm zweifachen Mord und siebenfachen Mordversuch zur Last. Nach Einschätzung der Ermittler wollte er bei dem Anschlag am Mittwoch ein Massaker anrichten und Nachahmer zu ähnlichen Taten anstiften.

  • Prozesse

    Di., 08.10.2019

    «Falscher Polizist» legt Geständnis ab

    Der Angeklagte, der sein Gesicht hinter einem Aktenordner verbirgt, sitzt hinter den Anwälten Martin Wilke und Andre Miegel zu Beginn des Prozesses im Gerichtssaal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein mutmaßlicher «falscher Polizist» hat vor dem Düsseldorfer Landgericht ein ausführliches Geständnis abgelegt. Der 31-Jährige gab am Dienstag zu, am bandenmäßigen Betrug von Senioren beteiligt gewesen zu sein. Er räumte sogar ein, den Tresor gekauft zu haben, in dem die Beute zwischengelagert worden sei. Er habe aber immer nur auf Anweisung aus der Türkei gehandelt.

  • Erschütternder Rekord

    Mo., 07.10.2019

    93 Geständnisse: Samuel Little schlimmster US-Serienmörder

    Der zunächst wegen dreifachen Mordes in Kalifornien verurteilte Samuel Little hat im Zuge weiterer Ermittlungen bisher insgesamt 93 Morde gestanden.

    Er mordete an unzähligen Orten in den USA. Obwohl einige Taten schon Jahrzehnte zurückliegen, will er sich noch an kleinste Details seiner Opfer erinnern. Nun trägt Samuel Little einen verstörenden Titel.

  • Einkaufszentrum geräumt

    Fr., 09.08.2019

    Duisburger Bombenattrappe: Neuer Verdächtiger und Geständnis

    Das Einkaufszentrum FORUM auf der Königstrasse in der Duisburger Innenstadt.

    Überraschende Wende im Fall der Duisburger Bombenattrappe: Einem Polizisten, der nicht im Dienst ist, fällt ein verdächtiger Mann auf. Dann kommt ein Geständnis.