Gesundheitsbehörde



Alles zum Schlagwort "Gesundheitsbehörde"


  • Corona-Krise

    Do., 17.09.2020

    Trump stiftet Verwirrung über Verfügbarkeit von Impfstoffen

    US-Präsident Donald Trump stiftet mit Aussagen zur Verfügbarkeit von Corona-Impfstoffen eine Menge Verwirrung.

    Donald Trump hat in der Corona-Krise schon früher Aussagen seiner Experten angezweifelt - doch jetzt widerspricht er dem Chef der Gesundheitsbehörde CDC. Eine Corona-Impfung für Amerikaner werde es sehr schnell geben, sagt der Präsident.

  • Tourismusbeauftragter

    Mi., 29.07.2020

    Alle Reisenden aus Risikogebieten sollen sich testen lassen

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat angekündigt, eine Testpflicht auf das Coronavirus für Einreisende aus Risikogebieten anzuordnen.

    Flughäfen und Gesundheitsbehörden rüsten sich für zusätzliche Corona-Tests für heimkehrende Urlauber. Auch die Luftverkehrsbranche hofft, dass verlässliche Tests das Vertrauen der Passagiere zurückbringen.

  • Corona-Tests an Flughäfen

    Mi., 29.07.2020

    Tourismusbeauftragter: Reisen darf nicht zur Gefahr werden

    Reiserückkehrer gehen zum Corona-Testzentrum im Flughafen Düsseldorf.

    Flughäfen und Gesundheitsbehörden rüsten sich für zusätzliche Corona-Tests für heimkehrende Urlauber. Auch die Luftverkehrsbranche hofft, dass verlässliche Tests das Vertrauen der Passagiere zurückbringen.

  • Gesundheit

    Di., 12.05.2020

    NRW-Gesundheitsämter können Corona-Kontakte nachverfolgen

    Personen liegen im Park.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Gesundheitsbehörden in Nordrhein-Westfalen haben aus Sicht des Ministeriums ausreichend Personal, um Kontakte von Coronainfizierten nachzuverfolgen. Mit landesweit insgesamt 3385 Kräften (Stand 27. April), ein Großteil davon aus den Gesundheitsämtern, sei die Kontaktnachverfolgung grundsätzlich sichergestellt, heißt es in einem Bericht des Gesundheitsministeriums für eine Sitzung des Landtags-Gesundheitsausschusses am Mittwoch. Mehr als 600 Mitarbeiter seien inzwischen für diese Tätigkeiten von außen angeworben worden.

  • Neue Empfehlungen

    Mi., 26.02.2020

    Bei Corona-Verdacht zuerst den Hausarzt anrufen

    Neue Empfehlungen : Bei Corona-Verdacht zuerst den Hausarzt anrufen

    Die Wahrscheinlichkeit, dass auch in der hiesigen Region Corona-Infektionen auftauchen, steigt. Gesundheitsbehörden, niedergelassene Ärzte, Krankenhäuser, Rettungsdienste und Labore haben sich deswegen am Mittwoch auf neue Handlungsempfehlungen geeinigt. Wer befürchtet, sich angesteckt zu haben, sollte zuerst seinen Hausarzt anrufen.

  • US-Gesundheitsbehörde prüft

    Do., 22.08.2019

    Zahl der Lungenkranken nach E-Zigaretten-Gebrauch steigt

    US-Behörden prüfen bei jungen Menschen mit schweren Lungenproblemen einen Zusammenhang mit dem Konsum von E-Zigaretten.

    New York (dpa) - Die Zahl der in den Vereinigten Staaten gemeldeten Fälle schwerer Lungenprobleme nach der Benutzung von E-Zigaretten steigt an.

  • Hohe Wassertemperaturen

    Di., 24.07.2018

    Gesundheitsbehörden warnen vor Bakterien in der Ostsee

    Viele Urlauber genießen das sommerliche Wetter beim Baden in der Ostsee. Gesundheitlich angeschlagenen Menschen ist davon zurzeit abzuraten.

    Ein Bad in der Ostsee ist bei sommerlichen Temperaturen eigentlich genau das Richtige. Wegen der warmen Wassertemperaturen werden aber Vibrionen im Wasser aktiver. Für immungeschwächte und vorerkrankte Menschen können die Bakterien gefährlich werden.

  • Gesellschaft

    Di., 17.04.2018

    Behörde verhindert Yoga-Kurse mit Ziegen in New York

    New York (dpa) - Die New Yorker Gesundheitsbehörde hat Yoga-Kurse mit Ziegen in der Millionenmetropole vorerst verhindert. Ein Yoga-Studio wollte den in Oregon entstandenen Trend für einige Wochen nach Brooklyn bringen. Kurz vor dem ersten Kurs mussten die Veranstalter das Ganze absagen, weil sie keine Erlaubnis der Gesundheitsbehörde erhalten hatten. Zur Begründung hieß es, man verbiete den direkten Kontakt mit bestimmten Tieren. Beim Ziegen-Yoga laufen die Tiere zwischen den Teilnehmern herum, kuscheln mit ihnen oder klettern auf sie. Das soll die Teilnehmer beruhigen und entspannen.

  • Kriminalität

    Di., 10.04.2018

    Münsters OB nimmt Gesundheitsbehörde in Schutz

    Münster (dpa) - Die Gesundheitsbehörde der Stadt Münster hatte nach Ansicht des Oberbürgermeisters der Stadt keine Chance, die Amokfahrt eines 48-Jährigen am vergangenen Wochenende rechtzeitig vorherzusehen. Es habe zwischen 2015 uns 2016 «sporadische Kontakte» gegeben, dann bis zum 27. März 2018 aber nicht mehr, sagte Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) am Dienstag in Münster. An dem Tag sei der Betroffene unangemeldet erschienen und habe ein umfangreiches Schreiben vorgelegt. «Im Gespräch und aus dem Inhalt des Schreibens ergaben sich keinerlei Hinweise auf eine unmittelbar drohende Suizidgefahr oder Fremdgefährdung», sagte Lewe weiter.

  • Gesundheitsbehörde

    So., 17.12.2017

    US-Seuchenbehörde muss Wörter wie «Transgender» meiden

    Wörter wie «Transgender», «verwundbar», «Fötus», «Diversität» und «auf wissenschaftlicher Grundlage» sollen in der höchsten Gesundheitsbehörde der USA in Dokumenten nicht mehr verwendet werden.

    Zensiert die Trump-Regierung nun die Wortwahl der Top-Gesundheitsbehörde des Landes? Nach einem Zeitungsbericht sollen Begriffe wie «Fötus» und «Transgender» in bestimmten Dokumenten nicht auftauchen.