Gesundheitsstudie



Alles zum Schlagwort "Gesundheitsstudie"


  • Fragen auch zu Corona

    Di., 05.05.2020

    10.000 Münsteraner sind Probanden bei Gesundheitsstudie

    Zentrums-Leiterin Nicole Legath und Institutsdirektor Prof. Klaus Berger haben es selbst ausprobiert: Das Ausfüllen des Covid-19-Fragebogens dauert nur wenige Minuten.

    10.000 Münsteraner haben im Rahmen der Gesundheitsstudie NAKO Fragen beantwortet. Jetzt gibt es weitere Fragen, denn die Forscher möchten auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie einarbeiten.

  • Gazpacho und Olivenöl

    Do., 14.03.2019

    Spanien sahnt bei Gesundheitsstudien ab

    Stand mit Gemüse und Obst in der Markthalle Antón Martín in Madrid.

    Die Spanier leben neuen Studien zufolge gesünder als alle anderen Menschen der Welt. Auch haben sie eine hohe Lebenserwartung. Eine Hauptrolle spielt dabei die berühmte Mittelmeerdiät. Was machen die Südländer besser als die Deutschen?

  • Studie: Große Unterschiede

    Fr., 09.11.2018

    Deutschland weltweit Spitze bei medizinischem Personal

    Millionen Todesfälle gehen jedes Jahr auf nur vier weitgehend vermeidbare Faktoren zurück.

    Eine der weltweit größten Gesundheitsstudien zeigt: Im globalen Vergleich geht es Deutschland ausgesprochen gut. Sorgen bereiten den Forschern vier Gesundheitsrisiken, die gut vermeidbar wären.

  • Studienergebnis

    Fr., 09.11.2018

    Deutschland in Spitzengruppe bei medizinischem Personal

    Im internationalen Vergleich steht Deutschland in puncto Versorgung mit medizinischem Personal sehr gut da.

    Eine der weltweit größten Gesundheitsstudien zeigt: Im globalen Vergleich geht es Deutschland ausgesprochen gut. Sorgen bereiten den Forschern vier Gesundheitsrisiken, die gut vermeidbar wären.

  • Bis zu 83,3 Jahre

    Fr., 15.09.2017

    Lebenserwartung in Deutschland steigt

    Sie können ein sehr hohes Alter erreichen: Neugeborenenstation im Krankenhaus.

    Seattle (dpa) - Im Jahr 2016 geborene Mädchen werden in Deutschland im Schnitt 83,3 Jahre alt, Jungen 78,5 Jahre. Das geht aus einer im Fachjournal «Lancet» veröffentlichten globalen Gesundheitsstudie hervor.

  • Gesundheit

    Mi., 09.08.2017

    Halbzeitbilanz der nationalen Gesundheitsstudie

    Eine nationale Gesundheitsstudie soll klären, was Menschen krank macht und was sie schützen kann. 18 Standorte sind mit der Studie befasst. Mediziner in Essen wollen erste Ergebnisse präsentieren.

  • Schlechte Angewohnheiten

    Fr., 17.02.2017

    Eltern sind Vorbilder für Kinder auch beim Alkoholkonsum

    Eltern, die sich regelmäßig betrinken, erhöhen auch bei ihren Kindern das Risiko zum Rauschtrinken. Das zeigt eine von der DAK in Auftrag gegebene Studie.

    Kinder schauen sich das Verhalten der Eltern ab. Daher sollten Eltern ihre Gewohnheiten hinterfragen - vor allem wenn es um den Konsum von Alkohol geht. Das legt auch eine Gesundheitsstudie nahe.

  • Gesundheitsstudie

    Mo., 05.12.2016

    Betriebe sollten von «Generation Z» lernen

    Berufseinsteiger der sogenannten Generation Z achten besser auf ihre Gesundheit als ältere Kollegen, wie eine Studie zeigte.

    Der Stress am Arbeitsplatz wird immer größer und macht selbst der eigentlich fitten Jugend zu schaffen. Doch die «Generation Z» macht da nicht mehr mit - und reagiert mit Abwehr, wie Forscher erkennen.

  • Gesundheit

    Mo., 08.08.2016

    Thüringen bei Gesundheitsstudie auf Platz Zwei

    Berlin (dpa/th) - In Thüringen leben einer Studie zufolge besonders viele gesunde Menschen. Einer Expertise der Krankenversicherung DVK zufolge führen 14 Prozent der Thüringer ein «rundum gesundes Leben». Einen höheren Wert erreichte nur Mecklenburg-Vorpommern mit 19 Prozent. Für die Studie erhob die Versicherung Daten in verschiedenen Kategorien. Menschen, die gesund leben, «bewegen sich ausreichend, essen ausgewogen, rauchen nicht, trinken wenig Alkohol und haben kein Problem mit Stress», so die Verfasser der Studie. Schlusslichter des Gesundheitsreports sind Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg mit jeweils nur 9 Prozent gesund lebender Bürger.

  • Gesundheit

    Di., 24.05.2016

    Frauen in NRW fehlen im Job häufiger krankheitsbedingt

    So mancher mag sich jetzt in seinen Vorurteilen bestätigt fühlen: Frauen in NRW sind öfter krankgeschrieben und gehen häufiger zum Arzt. Männer gehen seltener zum Arzt, sind aber länger krank. Das sind die Ergebnisse einer neuen Gesundheitsstudie.