Gesundheitsversorgung



Alles zum Schlagwort "Gesundheitsversorgung"


  • Gesundheits-Apps

    Do., 11.07.2019

    Helfen Apps, die Gesundheitsversorgung zu verbessern?

    Gesundheitsminister Jens Spahn verteidigt seinen Gesetzentwurf zur Digitalisierung des Gesundheitswesens.

    Gesundheitsminister Jens Spahn will die Digitalisierung des Gesundheitswesens vorantreiben. Welche Apps könnten heute schon hilfreich sein und welche sind eher kritisch zu betrachten?

  • Gesundheitsstörungen

    Di., 21.05.2019

    Online-Spielsucht kommt in Katalog der Krankheiten

    Ärzte werden ihre Diagnosen künftig mit neuen Codes diagnostiziren - für krankhaftes Video- oder Online-Spielen ist es «6C51». Bild: Oliver Berg/Symbolbild

    Genf (dpa) - WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus hat die Anstrengungen mehrerer Länder gelobt, der Bevölkerung eine bezahlbare Gesundheitsversorgung zu ermöglichen.

  • Regierungspräsidentin Feller in Gronau

    Mi., 19.12.2018

    Flüchtlingssituation, Lehrer- und Ärztemangel

    Nach dem Gespräch mit den Politikern und der Verwaltungsspitze besuchte Regierungspräsidentin Feller (l.) das Rock‘n‘Popmuseum. Dort wurde sie von Geschäftsführer Thomas Albers begrüßt.

    Lehrermangel, Gesundheitsversorgung, Flüchtlingssituation – diese Themen diskutierten Rats­politiker und die Verwaltungsspitze am Dienstag mit Regierungspräsidentin Dorothee Feller. Sie war aus Münster angereist. „Erster Ansprechpartner für die Bezirksregierung ist normalerweise die Verwaltung. Mir ist es aber wichtig, auch vor Ort den Kontakt zu den Politikern zu suchen“, sagte Feller.

  • Reinhold Sendker besucht St.-Josef-Stift

    Fr., 21.09.2018

    Gute Versorgung stärkt den Standort

    Eindrücke aus der Praxis nahm Reinhold Sendker (li.) bei seinem Besuch mit. In der Tagespflege St. Elisabeth erläuterten ihm Sabina von Depka Prondzinski, Werner Strotmeier und Dr. Ansgar Klemann (re.) das Konzept.

    Wie sieht die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum unter den Vorzeichen des demografischen Wandels aus? Ein Thema mit vielen Aspekten, das beim Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker im St.-Josef-Stift im Fokus stand.

  • Gesundheit

    So., 03.06.2018

    AOK-Studie: Große Qualitätsunterschiede bei Pflegeheimen

    Berlin (dpa) - Bei der Gesundheitsversorgung in Pflegeheimen gibt es laut einer Studie erhebliche Qualitätsunterschiede. Problematisch sind teils zu viele wund gelegene Patienten, längere Verordnungen kritischer Medikamente und häufige Krankenhaus-Einweisungen. Das ergab eine Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Bei Druckgeschwüren gab es demnach im auffälligsten Viertel der Heime jährlich zwölf neue Fälle pro 100 Bewohner - beim besten Viertel waren es nur bis zu vier. Diese großen Unterschiede seien auffällig, auch wenn es in manchen Einrichtungen mehr Risikopatienten gebe.

  • Gesundheit

    So., 03.06.2018

    AOK-Studie: Große Qualitätsunterschiede bei Pflegeheimen

    Berlin (dpa) - Bei der Gesundheitsversorgung in Pflegeheimen gibt es laut einer Studie erhebliche Qualitätsunterschiede. Problematisch sind zu viele wund gelegene Patienten, längere Verordnungen kritischer Medikamente und häufige Krankenhaus-Einweisungen. Das hat eine Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK ergeben, die der dpa vorliegt. Bei Druckgeschwüren, die besonders Bettlägerige bekommen können, gab es bei den auffälligen Heimen drei Mal so viele Fälle im Vergleich zu anderen. Die Rate bei der Verabreichung von Psychopharmaka unterscheidet sich teilweise um das 1,5-Fache.

  • Gesundheitsversorgung in Gronau

    Mo., 14.05.2018

    Das sagt ein Hausarzt in Gronau zu dem Thema

    Das Team der Praxis Dr. Rox und Geißler (v.l.): Jessica Pauls, Benedikt Geißler, Dr. Gabriele Rox, Eva-Maria Moddemann, Jutta Lammerskötter und Elena Schmidt.

    Der 42-jährige Mediziner Benedikt Geißler hat eingeladen, um über den Alltag in einer Hausarzt-Praxis zu sprechen. Auslöser war die jüngst im Hauptausschuss geführte Debatte über den Hausärztemangel in der Stadt. „Eine sehr befremdliche Diskussion“, sagt Geißler, der als Zuhörer dabei war.

  • Antrag von CDU, UWG und FDP

    Sa., 27.01.2018

    Medizinische Versorgung zukunftsfit machen

    Die ärztliche Versorgung in Gronau soll auf den Prüfstand. CDU, UWG und FDP wollen prüfen, wo und wie eine Verbesserung der Rahmenbedingungen möglich ist.

    Die Stadt soll sich aktiv in die Entwicklung und Sicherung einer „nachhaltigen Gesundheitsversorgung in Gronau und Epe“ einbringen. Diese Forderung haben jetzt CDU, UWG und FDP in einem gemeinsamen Antrag formuliert. Die Politiker reagieren damit auf die zuletzt öffentlich geführte Diskussion über die unbefriedigende hausärztliche Versorgung in der Stadt, die durch den plötzlichen Tod eines Hausarztes ausgelöst worden war (WN berichteten).

  • Fachtag zur Gesundheitsversorgung

    Fr., 26.01.2018

    Fachkräftemangel ist absehbar

    Rund 300 Interessenten waren zum Fachtag zur Gesundheitsversorgung im Kreis auf Einladung der CDU in die Bürgerhalle nach Wettringen gekommen. Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann (kl. Bild) skizzierte die Situation.

    Die CDU des Kreises hatte zu einem wichtigen Thema eingeladen. Wie ist es um die Gesundheitsversorgung im Kreis bestellt - aktuell und in der Zukunft. Namhafte Experten waren vor Ort in Wettringen.

  • CDU-Kreisverband

    Mi., 17.01.2018

    Fachtag zum Thema Gesundheit

    Gesundheitsversorgung ist ein wichtiges Thema – gerade in ländlichen Regionen wie etwa dem Kreis Steinfurt. Die CDU lädt dazu jetzt zu einem Fachtag nach Wettringen ein.