Gewalttat



Alles zum Schlagwort "Gewalttat"


  • Zwei Gewalttaten in Rheine

    Mo., 15.07.2019

    Tödlicher Faustschlag in Disco - Haftbefehl gegen Verdächtigen

    Zwei Gewalttaten in Rheine: Tödlicher Faustschlag in Disco - Haftbefehl gegen Verdächtigen

    Ein Toter, ein Schwerverletzter – das Wochenende hat nach zwei Gewalttaten in der Innenstadt von Rheine dramatische Folgen: Zwei Mordkommissionen sollen ermitteln, was geschah.

  • Tod eines Mannes

    Do., 04.07.2019

    33.000 Jahre später: Forscher weisen Gewalttat nach

    Eine neue Analyse des versteinerten Schädels eines Mannes aus der Altsteinzeit legt nahe, dass er eines gewaltsamen Todes gestorben ist.

    Tübingen (dpa) - Rund 33.000 Jahre nach dem Tod eines Mannes haben Forscher nachgewiesen, dass er wohl Opfer einer Gewalttat wurde. Auch den ersten modernen Europäern lagen demnach Mord und Totschlag nicht fern, schließen die Wissenschaftler um Katerina Harvati von der Universität Tübingen.

  • Hilfe nach der Tat

    Di., 18.06.2019

    Opfer haben Anspruch auf Entschädigung

    Wer Opfer einer Gewalttat geworden ist, hat Anspruch auf Entschädigung. Geregelt ist das im Opferentschädigungsgesetz.

    Opfer einer Gewalttat können Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz beantragen. Dafür müssen Betroffene nicht das Ergebnis eines laufenden Ermittlungs- oder Strafverfahrens abwarten.

  • Kriminalität

    Mo., 27.05.2019

    Nach Gewalttat mit zwei Toten - Junge außer Lebensgefahr

    Tiefenbronn (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod einer 38 Jahre alten Frau und ihres achtjährigen Sohnes in Tiefenbronn bei Stuttgart steht nun die Obduktion der Leichen an. Sie sei für heute angeordnet worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Dringend tatverdächtig ist der 60 Jahre alte Familienvater, gegen den gestern Haftbefehl erlassen worden war. Der Mann, ein Deutscher, liege weiterhin im Krankenhaus und sei nicht vernehmungsfähig. Ein weiterer schwerstverletzt aufgefundener Sohn des Paares ist inzwischen außer Lebensgefahr, heißt es.

  • Schulen

    Fr., 17.05.2019

    Ministerin stellt Aktionsplan gegen Gewalt an Schulen vor

    Yvonne Gebauer (FDP), nordrhein-westfälische Schulministerin, spricht ins Mikrofon.

    Gewalttaten an Schulen erschüttern immer wieder die Gesellschaft. In NRW soll jetzt ein 10-Punkte-Plan Schulen besser für die Problematik rüsten.

  • Gewalttat von Gunzenhausen

    Mi., 15.05.2019

    Familien-Mörder muss lebenslang hinter Gitter

    Das Landgericht Ansbach hat den 31-jährigen Angeklagten wegen vierfachen Mordes verurteilt.

    Der 31-Jährige, gegen den bereits ein Kontaktverbot bestand, hat seine gesamte Familie erstochen - weil sich seine Frau von ihm trennen wollte. Der Vorsitzende Richter hielt eine Gefängnisstrafe von 15 Jahren für zu gering. Vor Gericht zeichnete sich das Bild eines Gewaltmenschen.

  • Vater unter Mordverdacht

    Fr., 10.05.2019

    Tödliche Gewalttat: Geschwisterpaar in Dresden getötet

    Polizisten sichern die Einfahrt des Hauses im Stadtteil Neustadt.

    Ein Vater steht unter einem schrecklichen Verdacht. Er soll seine beiden kleinen Kinder getötet haben. Im Raum steht die Frage nach dem Warum.

  • Zugriff in Flensburg

    Mi., 03.04.2019

    Schüler räumt bei Polizei geplante Gewalttat an Schule ein

    Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht während des Einsatzes vor der Eckener Schule in Flensburg.

    Schock in Flensburg am letzten Schultag vor den Osterferien: Ein 17-Jähriger kündigt in einem Chat an, an seiner Schule Menschen töten zu wollen. Die Polizei kann den jungen Mann stoppen.

  • Kriminalität

    Mi., 03.04.2019

    Schüler räumt bei Polizei geplante Gewalttat an Schule ein

    Flensburg (dpa) - Der in Flensburg festgenommene Schüler, der eine Gewalttat an einer Flensburger Berufsschule angedroht hat, ist in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Laut Polizei hat der Jugendliche eingeräumt, dass er verantwortlich für die entsprechende Ankündigung in einem Internetchat war. Der 17-jährige hatte demnach in seinem Rucksack mehrere Messer, die er nach eigenen Angaben gegen andere Menschen einsetzen wollte. Die Polizei war von einem Chatpartner informiert worden, dass eine Tat angekündigt worden sei.

  • Kriminalität

    Mi., 03.04.2019

    Gewalttat in Flensburger Schule angekündigt: Festnahme

    Flensburg (dpa) - Die Polizei hat an einer Schule in Flensburg möglicherweise eine Amoktat verhindert: Ein Jugendlicher wollte am letzten Schultag vor den Osterferien mehrere Menschen an seiner Schule töten - so zumindest kündigte er es in einem öffentlichen Chat-Forum an. Ein anderer Schüler informierte die Polizei. Und die Beatmen nahmen die Drohung ernst. Bei der Kontrolle der Schuleingänge nahm die Polizei am Morgen einen 17-Jährigen fest, der mehrere Messer in einem Rucksack bei sich trug. Zu den Hintergründen ist bislang nichts bekannt.