Gewitterfront



Alles zum Schlagwort "Gewitterfront"


  • Unwetterfront ließ Ahlen weitgehend links liegen

    Mo., 10.08.2020

    Blitz schlug in Kamin ein

    Geborsten war die Verkleidung eines Schornsteins an der Schulstraße, nachdem dort am Sonntagabend ein Blitz eingeschlagen war. Ein Sicherungskasten hatte Feuer gefangen.

    Blitzeinschlag in Vorhelm: Bis auf diesen Einsatz am Sonntagabend verschonte die Gewitterfront, die ab Sonntagabend von sich hören machte, die Wersestadt weitgehend. So die Bilanz der Feuerwehr.

  • Nächste Gewitterfront kommt

    Mi., 12.06.2019

    Bis zu 800 Blitze pro Minute - Starkregen flutet den Osten

    Mit Bugwelle: In Berlin fielen die Regengüsse besonders heftig aus.

    Nach dem Gewitter ist vor dem Gewitter: Das gilt zurzeit für die Wetterlage in Deutschland. Wind, Regen und Hagel richten Schäden an und halten auch den Verkehr auf.

  • Gewitterbilanz in Nottuln

    Mo., 03.06.2019

    Blitzeinschlag in Gewerbebetrieb

    Die Löschzüge Nottuln und Darup rückten am Morgen zu einem Gewittereinsatz aus.

    Die Gewitterfront, die am frühen Morgen über Nottuln hinweggezogen ist, hat nach ersten Erkenntnissen offenbar keine größeren Schäden angerichtet. Die Feuerwehr meldet einen Gewittereinsatz. Außerdem gab es einen technischen Einsatz.

  • Wetter

    Fr., 10.08.2018

    Heftige Stürme fegen über Deutschland

    Berlin (dpa) - Mit teils orkanartigen Böen ist gestern eine Gewitterfront über Deutschland hinweggezogen. Im Raum Hannover und an der Nordsee war der Wind besonders stark. An der Küste wurden laut Deutschem Wetterdienst Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 Stundenkilometern gemessen. Die Stürme hatten Bäume entwurzelt und Bahn-, Flug- und Straßenverkehr behindert. Vor allem im Norden waren viele Bahnstrecken betroffen. Der Flughafen Frankfurt am Main musste kurzzeitig den Betrieb einstellen. Mehrere Menschen wurden durch umgestürzte Bäume oder herumfliegende Gegenstände verletzt.

  • Wetter

    Do., 09.08.2018

    Gewitterfront bremst Flieger, Bahn und Autos aus

    Offenbach (dpa) - Eine Unwetterfront ist seit dem Nachmittag von West nach Ost über das Land gezogen und hat zu Behinderungen im Bahn-, Flug- und Straßenverkehr geführt. Die von vielen ersehnten Sommergewitter wirbelten Zehntausenden Menschen die Pläne durcheinander. Am Flughafen in Frankfurt wurde etwa eine halbe Stunde der Betrieb eingestellt. Bis zum Abend wurden 141 Flüge annulliert. In vielen Regionen werden im Laufe des Abends noch kräftige Schauer und Gewitter erwartet, zum Teil mit Sturmböen.

  • Wetter

    Do., 09.08.2018

    Gewitter legt Deutschlands größten Flughafen lahm

    Frankfurt/Main (dpa) - Wegen einer herannahenden Gewitterfront hat der Frankfurter Flughafen am Nachmittag vorübergehend den Flugbetrieb eingestellt. Damit fänden keine Starts und Landungen statt, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport. Die Flugzeuge blieben in der Luft, bis das Gewitter vorbeigezogen sei. Dies sei das normale Vorgehen bei solchen Wetterlagen. Auch die Bodenabfertigung sei vorübergehend eingestellt worden wegen Blitzschlaggefahr auf dem Vorfeld. Es könne in der Folge zu Ausfällen von Flügen kommen, sagte der Sprecher.

  • Wetter

    Do., 09.08.2018

    Gewitter: Airport Frankfurt stellt vorübergehend Betrieb ein

    Frankfurt/Main (dpa) - Wegen einer herannahenden Gewitterfront hat der Frankfurter Flughafen vorübergehend den Flugbetrieb eingestellt. Damit fänden an Deutschlands größtem Airport keine Starts und Landungen statt, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport.

  • Wetter

    Do., 09.08.2018

    Flughafen Frankfurt stellt wegen Gewitters vorübergehend Betrieb ein

    Frankfurt/Main (dpa) - Wegen einer herannahenden Gewitterfront hat der Frankfurter Flughafen am Donnerstagnachmittag vorübergehend den Flugbetrieb eingestellt. Damit fänden an Deutschlands größtem Airport keine Starts und Landungen statt, sagte ein Sprecher des Betreibers Fraport.

  • Camp Malta

    Fr., 21.07.2017

    Malteser trotzen der Gewitterfront

    Den Lagerkindern macht das regnerische Wetter nichts aus. Kein Wunder, lässt sich doch auch im Jurten-Zelt wunderbar Stockbrot backen.

    Die Wetterkapriolen der Nacht auf den Donnerstag forderten die Männer und Frauen aus dem Team der Malteser. Doch am Morgen war das Camp Malta wieder startklar für die Mädchen und Jungen der Ferienfreizeit. Die reisten zumeist in Gummistiefeln in die Heide an.

  • Wetter

    Mi., 19.07.2017

    Gewitter und Starkregen im Westen

    Köln (dpa) - Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, Verspätungen im Flug- und Bahnverkehr - heftige Gewitter und starker Regen haben einen heißen Tag in Nordrhein-Westfalen beendet. Die Gewitterfront war am Nachmittag von Belgien aus in das Bundesland gezogen und sorgte zunächst im Rheinland für heftige Niederschläge. In Mönchengladbach wurde ein Radfahrer von einem abbrechenden Baum schwer verletzt; sonst gab es keine Meldungen über Verletzte.