Gläubigerversammlung



Alles zum Schlagwort "Gläubigerversammlung"


  • Insolvente Fluggesellschaft

    Mi., 24.01.2018

    Kunden und Staat verlieren durch Air-Berlin-Pleite Millionen

    Air-Berlin-Kunden können voraussichtlich nicht mit einer Erstattung von verfallenen Flugticket rechnen.

    200 Gläubiger haben sich in Berlin getroffen, Kunden, Lieferanten und Anwälte. Sie alle fordern Geld von Air Berlin. Der Insolvenzverwalter machte ihnen wenig Hoffnung.

  • Heute Gläubigerversammlung

    Do., 07.12.2017

    AT Abfüllbetrieb: Investor dringend gesucht

    Das vorläufige Insolvenzverfahren für den AT Abfüllbetrieb in Reckenfeld ist abgeschlossen, jetzt kommt das eigentliche Insolvenzverfahren. Heute ist Gläubigerversammlung. Der Betriebsrat hofft auf neue Investoren.

  • Luftverkehr

    Di., 29.08.2017

    Entscheidung über Air Berlin möglicherweise am 15. September

    Berlin (dpa) - Die Entscheidung über Air Berlin fällt möglicherweise schon in gut zwei Wochen. Für den 15. September ist die nächste Gläubigerversammlung der insolventen Fluggesellschaft angesetzt, bis zwei Tage vorher können Kaufinteressenten noch Angebote einreichen. Entsprechende Informationen von «Bild» und «B.Z.» wurden der Deutschen Presse-Agentur bestätigt. «Man kann damit rechnen, dass es dann erste Entscheidungen gibt», hieß es. Air Berlin verhandelt nach eigenen Angaben mit der Lufthansa und drei weiteren Unternehmen.

  • Ein Gigawatt angepeilt

    Do., 17.08.2017

    Neue Solarworld will Produktion schnell erhöhen

    Solarworld-Geschäftsführer Frank Asbeck hat für das Unternehmen ehrgeizige Pläne.

    Berlin (dpa) - Der nach einer Insolvenz geschrumpfte Solarmodulhersteller Solarworld will nach dem Neustart seine Produktion möglichst schnell wieder hochfahren. «Wir wollen in relativ kurzer Zeit auf ein Gigawatt kommen», sagte Geschäftsführer Frank Asbeck zur geplanten Jahreskapazität.

  • Werke dürfen verkauft werden

    Fr., 11.08.2017

    Teil-Rettung für Solarworld

    Werke dürfen verkauft werden : Teil-Rettung für Solarworld

    Erleichterung bei vielen Mitarbeitern: Die deutschen Fabriken von Solarworld können mit neuem Eigentümer weiterproduzieren. Doch es fallen auch 1200 Stellen weg.

  • Energie

    Fr., 11.08.2017

    Solarworld-Gläubiger billigen Verkauf deutscher Werke

    Solarworld Schriftzug an einem Werk des Konzerns.

    Bonn (dpa) - Die deutschen Werke des insolventen Solarkonzerns Solarworld können vorerst weiterarbeiten. Damit sind 475 Arbeitsplätze im sächsischen Freiberg und im thüringischen Arnstadt zunächst gerettet. Eine Gläubigerversammlung des Unternehmens stimmte am Freitag in Bonn dem Verkauf an eine Investorengesellschaft zu, wie Teilnehmer der nicht öffentlichen Sitzung berichteten. Für 1200 Solarworld-Beschäftigte, die nicht mehr benötigt werden, wird eine Transfergesellschaft gegründet.

  • Energie

    Di., 08.08.2017

    Solarworld-Gründer Asbeck will deutsche Werke übernehmen

    Der Vorstandsvorsitzende von Solarworld Frank Asbeck.

    Der Solar-Pionier macht einen letzten Versuch, sein Lebenswerk zu retten: Vermutlich mit Hilfe aus Katar will er die beiden Werke von Solarworld in Arnstadt und Freiberg aus der Insolvenz kaufen. Nicht überall gibt es nur Erleichterung.

  • Kaufvertrag

    Di., 08.08.2017

    Solarworld-Gründer Asbeck will deutsche Werke übernehmen

    Der Solarworld-Standort in Freiberg. Am Wochenende war bekannt geworden, dass in Freiberg nur 283 von über 1000 Jobs erhalten bleiben sollen.

    Der Solar-Pionier macht einen letzten Versuch, sein Lebenswerk zu retten: Vermutlich mit Hilfe aus Katar will er die beiden deutschen Werke von Solarworld aus der Insolvenz kaufen. Wenn die Gläubiger zustimmen, wären damit knapp 500 Jobs gerettet.

  • HSH-Bank zieht sich zurück

    Mi., 31.05.2017

    Reederei Rickmers kündigt Insolvenzantrag an

    Zeuge einer ruhmreichen Vergangenheit: Das Museumsschiff «Rickmer Rickmers» im Hamburger Hafen.

    Kurz vor der Gläubigerversammlung muss die Reederei Rickmers eine bittere Pille schlucken. Ein wichtiger Kreditgeber trägt das Sanierungskonzept nicht mit. Nun sind die Segel Richtung Insolvenz gesetzt.

  • Fußball: Regionalliga West

    Mi., 28.12.2016

    RW Ahlen sortiert Spieler aus und hofft auf Zustimmung der Gläubiger für Insolvenzplan

    Zu Saisonbeginn noch Stammspieler, später dann nicht mal mehr auf der Bank, sondern bei der Zweitvertretung in der Kreisliga A: Isaac Akyere (rechts).

    Zum Jahresende wird es bei RW Ahlen noch mal richtig spannend. Zum einen naht die Gläubigerversammlung, die über den Insolvenzplan abstimmen soll und zum anderen möchte sich der Club personell deutlich verändern.