Glasfaseranschluß



Alles zum Schlagwort "Glasfaseranschluß"


  • Handwerkerbonus nutzen

    Mi., 17.01.2018

    Glasfaseranschlüsse bei der Steuer absetzen

    Die Kosten für die Installation von Glasfaserkabeln kann man in der Steuererklärung angeben.

    Der Einbau von Glasfaseranschlüssen für schnelles Internet lässt sich steuerlich geltend machen. In welcher Form und Höhe das möglich ist, hängt dabei von den Eigentumsverhältnissen ab.

  • Nur eine Hauptleitung

    Sa., 13.01.2018

    Noch kein Glasfaseranschluss für Tinge

    Glasfaserleitungen in Tinge sind nicht für die Direktanschlüsse gedacht.

    „Tinge bekommt Glasfaser.“ Da hatten die Anlieger sich leider ein wenig zu früh gefreut.

  • Weiße Flecken sollen verschwinden

    So., 03.12.2017

    Glasfaseranschluss in den Außenbereichen

    Die Bürgermeister und weitere Vertreter von sieben Kommunen  sowie Birgit Neyer, Geschäftsführerin der WESt (vorne Mitte), und Ingmar Ebhardt, Netzkoordinator des Kreises (5.v.r.), trafen sich im Rathaus Ibbenbüren. Ihr Thema war die Breitbandversorgung der bislang unterversorgten Haushalte in den Außenbereichen. Das Foto zeigt (vorne, v.l.) Dr. Marc Schrameyer, Ibbenbüren, Annette Große-Heitmeyer und (vorne, 2.v.r.) David Ostholthoff, Hörstel sowie Winfried Pohlmann, Hopsten (2. Reihe, r.), Kai Hutzenlaub, Ochtrup, und Eckhard Kellermeier, Recke (2. Reihe, v.l.) und Rainer Lammers, Lotte (3. Reihe, Mitte).

    Um den Glasfaserausbau in den Außenbereichen von sieben Kommunen des Kreises Steinfurt ging es am Dienstagmorgen im Rathaus Ibbenbüren.

  • Hausbegehungen unumgänglich

    Do., 30.11.2017

    Glasfaseranschluss rückt näher

    In Westbevern-Dorf und in Vadrup fiebern viele dem Anschluss ans Glasfasernetz entgegen. Am 11. Dezember beginnen die Tiefbauarbeiten.

    Am 11. Dezember startet in Westbevern-Dorf und Vadrup der Tiefbau für das Glasfaserprojekt. In den kommenden Tagen finden die ersten Hausbegehungen statt. Diese sind notwendig, um festzulegen, wo die Leitungen auf dem Grundstück verlegt und ins Haus geführt werden.

  • Technologische Entwicklung

    Sa., 11.11.2017

    „Glasfaser ist die Zukunft“

    Landwirte verlegen in Eigenregie Leerrohre für Glasfaserleitungen (hier ein Beispiel aus Schölling-Holtrup bei Senden).

    Im Außenbereich sieht es nicht schlecht aus, in der Ortslage dagegen hat Nottuln noch Nachholbedarf beim Thema Glasfaser.

  • Internet

    Sa., 09.09.2017

    Schulz: Kanzleramt soll für Digitalisierung zuständig sein

    Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz möchte die Zuständigkeit für die Digitalisierung im Bundeskanzleramt bündeln. Es könne nicht dabei bleiben, dass die Kompetenzen auf mehrere Ministerien verteilt seien, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe und der französischen Zeitung «Ouest-France». Bei Glasfaseranschlüssen liege Deutschland hinter Mexiko und Chile. In der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel sei kaum etwas vorangegangen. Deutschland verschlafe die Zukunft.

  • Glasfaser: Verteilerkästen stehen teilweise auf Bürgersteigen

    Di., 04.07.2017

    „Gefährliche Stolperstellen“

    Einen Teil des Bürgersteigs nimmt der Verteilerkasten An der Rennbahn in Beschlag. Besser gelöst findet Leser Reiner Beimdiek die Installation an der Heerstraße.  

    Die Diskussion über die Qualität der Verlegearbeiten für die Glasfaserkabel kommt nicht zur Ruhe. Leser Reiner Beimdiek wundert sich, „dass an etlichen Stellen in der Gemeinde die Verteilerkästen für den häuslichen Glasfaseranschluss auf dem Bürgersteig aufgestellt worden sind.“

  • Tiefbauarbeiten für Glasfaser in Ascheberg und Herbern:

    Di., 27.06.2017

    Schnelles Internet liegt im Zeitplan

    Den ersten offiziellen „Spatenstich“ für den Glasfaserausbau in Nordkirchen, Ascheberg und Herbern machten Dr. Jürgen Grüner (vorne, v.r.), Nordkirchens Bürgermeister Dietmar Bergmann, Björn Matthiesen und Dr. Bert Risthaus.

    Bis Ostern sollen alle Kunden der Unitymedia über freigeschaltete Glasfaseranschlüsse verfügen. In Davensberg soll dies schon Ende September der Fall sein. In Ascheberg und Herbern beginnen die Tiefbauarbeiten am Montag (3. Juli).

  • Telekommunikation

    Mi., 14.06.2017

    Netcologne will Internet schneller machen

    Blick auf ein Firmengebäude von Netcologne. 

    Mit dem Ausbau von Glasfaseranschlüssen hat sich Netcologne in der Domstadt, in Aachen, Bonn und Leverkusen einen Namen gemacht. Mit dem schnellen Internetzugang will der regionale Marktführer weiterhin bei Kunden punkten.

  • Zwei neue Vereine kümmern sich

    Do., 30.03.2017

    Gemeinsam zum Glasfaseranschluss

    Gehen den Glasfaserausbau gemeinsam an: die Vorstände der beiden neuen Vereine, Vertreter der Tiefbauunternehmen sowie Patrick Nettels (l.) von Muenet.

    Gemeinsam wollen sie den Glasfaserausbau im Außenbereich voranbringen: Dazu haben unter anderem Vertreter der Landwirtschaft jetzt zwei Vereine mit dem (fast) gleichen Namen gegründet: „Teilnehmergemeinschaft für den Glasfaserausbau im Außenbereich von Lüdinghausen“ beziehungsweise „von Seppenrade“.