Grünflächenamt



Alles zum Schlagwort "Grünflächenamt"


  • Randvolle Papierkörbe

    Do., 17.10.2019

    Der Müll bleibt länger liegen

    An einigen Stellen in Münster sah es aus wie hier am Aa-Seitenweg am Zentrum Nord: randvolle Papierkörbe und verstreuter Abfall.

    Überquellende Mülleimer auf Grünanlagen und Kinderspielplätzen - in letzter Zeit häufte sich der unschöne Anblick in Münster. Und das, obwohl die Behältnisse normalerweise einmal wöchentlich geleert werden. Das Grünflächenamt verweist auf verschiedene Gründe für das Problem. 

  • Gräfte an der Promenade

    Mo., 14.10.2019

    Rätselhafter Purpur-See im Kreuzviertel

    Dieses Gewässer zwischen Promenade und Kleimannstraße hat sich am Wochenende vorübergehend purpur verfärbt. Das Foto machte unser Leser Tobias Knecht.

    Eine Gräfte an der Promenade hat sich am Wochenende vorübergehend purpur verfärbt – und das schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen. Im Grünflächenamt wird nun über die Ursache gerätselt.

  • Landschaftspark Mecklenbeck

    Mi., 09.10.2019

    Verärgerte Bürgerin schreibt dem Grünflächenamt

    Überfüllte und mit Hundekotbeuteln vermüllte Abfallbehälter wurden von Dorothee Brauner schon wieder in der Aaseestadt und im Mecklenbecker Landschaftspark (r.) entdeckt.

    Schon wieder quellen im Mecklenbecker Landschaftpark überfüllte Abfallbehälter über. . .

  • Albachtener Offerbachpark

    Di., 23.07.2019

    Ohne Probleme ins Grüne

    Die Stolperfallen am Eingang des Offerbachparks sind beseitigt. Darüber freuen sich (v.l.): Gerhard Bonn, Leonore Bläsing, Ernst Kassenbrock und Hermann Feja. Dem Grünflächenamt gebühre Dank.

    Das städtische Grünflächenamt hat Albachtener Senioren eine große Freude bereitet: Zwei Stolperfallen, die Nutzern von Rollstühlen und Rollatoren Probleme machten, wurden auf Anfrage der Kommunalen Seniorenvertretung schnellstens beseitigt.

  • Hinterlassenschaften vom 1. Mai

    Do., 02.05.2019

    Müllberge an den Aasee-Kugeln

    Tausende überwiegend junge Menschen haben am 1. Mai rund um die Aasee-Kugeln gefeiert. Viele von ihnen ließen ihren Müll einfach zurück. Am Donnerstag räumten AWM und Freiwillige gemeinsam auf.

    Unmengen an Müll haben Feiernde am 1. Mai an den Aasee-Kugeln hinterlassen. AWM und Grünflächenamt räumten erst am Donnerstagnachmittag auf – um ein Zeichen gegen die seit Jahren zunehmende Vermüllung am Aasee zu setzen.

  • Maßnahme zur Sensibilisierung für Umweltschutz

    Fr., 26.04.2019

    Abfall am Aasee bleibt am 1. Mai liegen

    Maßnahme zur Sensibilisierung für Umweltschutz : Abfall am Aasee bleibt am 1. Mai liegen

    Ungewöhnliche Maßnahme gegen die Müllberge am Mai-Feiertag: Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM), das Ordnungsamt und das Grünflächenamt machen in Kooperation mit engagierten Münsteranern mit einer besonderen Aktion am Aasee auf die Müllproblematik aufmerksam. Dazu lassen sie den Abfall auf den Flächen rund um den See bis zum folgenden Nachmittag liegen. 

  • Weidensetzlinge für Schulen

    Di., 05.03.2019

    Grünflächenamt unterstützt naturnahe Umgestaltung

    Sarah Heinlein und Wolfram Goldbeck freuen sich auf viele Interessierte beim Weidenabholtermin.

    Mit Weiden lässt sich nicht nur ein Garten verschönern – aus den stabilen Gehölzen lassen sich auch kleine Bauwerke flechten. Ideale Spielplätze mit „eingebautem“ Naturerlebnis – kein Wunder, dass das Grünflächenamt der Stadt Münster am Freitag (8. März) Schulen und Kitas für deren Außenbereiche wieder Weidensetzlinge anbietet.

  • Rund 140 Exemplare bis Ende Februar gefällt

    Do., 14.02.2019

    Geschädigte Bäume weichen

     

    Im Winter sieht man einem Baum nur schwerlich an, ob er gesund ist. Das Grünflächenamt hat allerdings permanent all die Bäume im Visier, die durch Fäulnis oder starke Schädigungen zu einer Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden können. Im Rahmen der „Winterfällungen“ werden bis Ende Februar rund 140 Exemplare in Münsters Grünanlagen gefällt.

  • Opfer von Klimawandel und Pilzerkrankungen

    Mo., 21.01.2019

    Hunderte Bäume müssen gefällt werden

    Diese Rotbuche am Kaiser-Wilhelm-Ring ist von einer Riesenpilzart befallen. Zu einer Fällung gebe es keine Alternative, sagt Andreas Lambert vom Grünflächenamt.

    Extremwetter und gefährliche Pilze haben ihnen zugesetzt: Bis Ende Februar wird das Grünflächenamt 200 bis 300 Bäume im Stadtgebiet fällen. Einige von ihnen haben auch einfach nur das Ende ihrer Lebenszeit erreicht.

  • Zu wenig Niederschlag

    Mi., 17.10.2018

    Waldböden sind metertief ausgetrocknet

    Zu wenig Niederschlag: Waldböden sind metertief ausgetrocknet

    Die münsterischen Wälder leiden immer mehr unter der anhaltenden Trockenheit. Teilweise ist der Boden schon metertief ausgetrocknet, berichtet das Grünflächenamt. 1000 Fichten mussten bereits gefällt werden, Tausende weitere Bäume seien in Gefahr.