Graubund



Alles zum Schlagwort "Graubund"


  • Notfälle

    Fr., 25.08.2017

    Wieder Murgang mit Geröll und Schlamm in Graubünden

    Bondo (dpa) - Zwei Tage nach dem gewaltigen Bergsturz in Graubünden in der Schweiz ist ein weiterer Murgang mit Geröll und Schlamm zu Tal gestürzt. Rettungskräfte, die in den höheren Bergregionen nach den acht Vermissten von Mittwoch suchten, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Unter den Vermissten sind auch vier Deutsche aus Baden-Württemberg. Die Hoffnung, sie noch lebend zu finden, ist nur noch gering. Die neuen Geröll- und Schlammmassen schoben sich wieder am Dorf Bondo vorbei, das schon am Mittwoch nur knapp einer Katastrophe entgangen war.

  • Fußball

    Sa., 02.07.2016

    HSV-Profi Holtby bricht sich bei Fahrrad-Sturz das Schlüsselbein

    Hamburg (dpa) - Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Hamburger SV muss nach einem Fahrrad-Sturz für mehrere Wochen pausieren. Der 25-Jährige habe sich bei dem Unfall im Trainingslager in Graubünden das linke Schlüsselbein gebrochen, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Eine Operation sei unumgänglich, hieß es weiter. Holtby war auf einer Fahrradtour mit dem Team zu Fall gekommen und wurde danach zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

  • Fußball

    Fr., 01.07.2016

    HSV-Profi Holtby verletzt sich bei Fahrrad-Sturz

    Lewis Holtby stürzte im Trainingslager in Graubünden mit dem Fahrrad.

    Hamburg (dpa) - Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Hamburger SV muss nach einem Fahrrad-Sturz für mehrere Wochen pausieren. Der 25-Jährige habe sich bei dem Unfall im Trainingslager in Graubünden das linke Schlüsselbein gebrochen. Eine Operation sei unumgänglich, hieß es weiter.

  • Unfälle

    So., 01.02.2015

    Fünftes Lawinenopfer stirbt in Schweizer Krankenhaus

    Chur (dpa) - Die Zahl der Lawinenopfer in der Schweiz ist weiter gestiegen. In der Nacht stab im Krankenhaus eine Frau, die gestern Nachmittag am Piz Vilan in Graubünden mit sieben weiteren Menschen verschüttet und schwer verletzt worden war. Damit kamen bei dem Lawinenglück insgesamt fünf Menschen ums Leben. Die Frau war mit einer neunköpfigen Gruppe aus dem Raum Zürich auf einer Skitour.

  • Unfälle

    Mi., 13.08.2014

    Zugunglück in der Schweiz - Lage am Unglücksort unklar

    Chur (dpa) - In den Schweizer Alpen hat sich ein Zugunglück ereignet. Ein Zug der Rhätischen Bahn sei im Kanton Graubünden nahe Tiefencastel entgleist und von der Trasse gestürzt, berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur sda. Rettungskräfte seien im Einsatz. Zu Verletzten gab es zunächst keine Angaben. Das Unglück sei durch einen Erdrutsch ausgelöst worden, hieß es in örtlichen Rundfunkberichten. Die Bahnstrecke von Chur nach St. Moritz im Oberengadin war unterbrochen.