Grippeimpfung



Alles zum Schlagwort "Grippeimpfung"


  • Allgemeinmediziner Dr. Rainer Drerup zum Praxisalltag in Corona-Zeiten

    Fr., 23.10.2020

    Grippeimpfungen „ausverkauft“

    Dr. Rainer Drerup würde gerne mehr Menschen gegen Grippe impfen.

    Gesundheitsminister Jens Spahn empfiehlt der Bevölkerung, sich möglichst zahlreich gegen die Grippe impfen zu lassen, damit im Corona-Winter das Gesundheitssystem nicht in die Knie geht. Eigentlich eine gute Idee, findet der Lüdinghauser Allgemeinmediziner Dr. Rainer Drerup. Wenn es da nicht ein Problem gäbe.

  • Keine Versorgungsengpässe

    Mi., 14.10.2020

    Spahn ruft zur Grippeimpfung auf

    Eine Ärztin impft eine Person mit dem Arzneimittel Influsplit Tetra gegen Grippe.

    Wegen der Corona-Krise hat die Regierung in diesem Jahr mehr Grippeimpfstoff bestellt, um das Gesundheitssystem vor Überlastungen zu schützen. In einigen Arztpraxen werden die Impfdosen aber trotzdem knapp. Gesundheitsminister Spahn versichert: Es gebe keine Engpässe und ruft zur Impfung auf.

  • Corona-Pandemie

    Fr., 11.09.2020

    Uniklinik Münster: Grippeimpfung gegen Doppelinfektion

    Corona-Pandemie: Uniklinik Münster: Grippeimpfung gegen Doppelinfektion

    Experten rechnen damit, dass sich die Corona-Pandemie im Winter noch einmal zuspitzen wird. Prof. Dr. Stephan Ludwig vom Uniklinikum Münster erklärt im Interview, wieso deshalb auch die Grippeimpfung in diesem Jahr besonders wichtig ist.

  • Impfkommission empfiehlt

    Fr., 31.07.2020

    Grippeimpfung trotz Corona vor allem für Risikogruppen

    Die Ständige Impfkommission empfiehlt aktuell, dass sich hauptsächlich Risikogruppen gegen Grippe impfen lassen sollen.

    Die Ständige Impfkommission empfiehlt auch während der Coronavirus-Pandemie eine Grippeimpfung hauptsächlich für Risikogruppen. Andere fordern eine Impfempfehlung für die gesamte Bevölkerung.

  • Faktencheck

    Di., 07.04.2020

    Corona-Erkrankung: Erhöht eine Grippeimpfung das Risiko?

    Eine Patientin wird mit einer intramuskulären Injektion gegen Grippe geimpft.

    Berlin (dpa) - Während die Welt auf einen Impfstoff gegen das neue Coronavirus wartet, versuchen Impfgegner, aus der Krise Kapital zu schlagen. Jüngstes Beispiel: Der deutsche Arzt und Autor Ruediger Dahlke.

  • Hausärzteverband kritisch

    Di., 09.04.2019

    Entwurf: Apotheken sollen in Modellprojekten impfen können

    Grippeimpfung in der Apotheke? Gesundheitsminister Spahn kann sich das vorstellen.

    Zum Impfen geht man zum Arzt - oder? Nun nehmen Überlegungen der Politik Gestalt an, dass die Grippeimpfung auch in Apotheken vorstellbar wäre.

  • Gesundheit

    Di., 09.04.2019

    Entwurf: Apotheken sollen in Modellprojekten impfen können

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will in begrenztem Umfang Grippeimpfungen in Apotheken ermöglichen. Dafür sollen Krankenkassen mit Apothekern regionale Modellprojekte für bis zu fünf Jahre vereinbaren können, wie ein Entwurf des Ministeriums vorsieht. Impfpersonal in Apotheken soll dafür von Ärzten geschult werden müssen, zudem müssen geeignete Räume und die erforderliche Ausstattung vorhanden sein. Ziel ist auch, die Impfquote zu erhöhen. Der Entwurf sieht daneben weitere Neuregelungen vor, um die Präsenz von Apotheken vor Ort zu stärken und Angebote für Kunden auszubauen.

  • Ärzte raten zur Impfung

    Do., 25.10.2018

    Grippeschutz nicht vergessen

    Mit einer Impfung stehen die Chancen gut, wohlbehalten durch die bevorstehende Grippesaison zu kommen.

    Die Grippeimpfung bietet den bestmöglichen Schutz vor einer Influenza-Grippe. Darauf weisen das Gesundheitsamt und die Ärzte der Praxisnetze im Kreis hin.

  • Urteil

    Mo., 01.10.2018

    Bei Schaden durch Grippeimpfung kein Schmerzensgeld vom Chef

    Urteil: Bei Schaden durch Grippeimpfung kein Schmerzensgeld vom Chef

    Zehntausende Arbeitnehmer lassen sich jährlich gegen Grippe impfen - viele von Betriebsärzten in ihrem Unternehmen. Doch was passiert, wenn es tatsächlich einmal zu einem Impfschaden kommt?

  • Gegen Influenza

    Do., 27.09.2018

    Grippeimpfung in der Schwangerschaft schützt auch das Baby

    Für Schwangere ist die Grippe-Impfung besonders wichtig. Ihr Immunsystem kann Erreger nicht so gut abwehren.

    Schon seit Jahren wird Schwangeren eine Grippeschutzimpfung empfohlen. Doch nur sehr wenige werdende Mütter nehmen die Impfung in Anspruch. Der Pieks kann jedoch nicht nur die Mutter, sondern auch das Baby vor vielen Virenstämmen schützen.