Grippezeit



Alles zum Schlagwort "Grippezeit"


  • Große Impf-Nachfrage

    Mi., 16.09.2020

    Herbstzeit ist Grippezeit

    Die Mediziner des Ärztehauses am Amtshofweg empfehlen Risikogruppen, sich gegen Grippe impfen zu lassen.

    Aus Angst, sich gleichzeitig mit Gruppe und Corona infizieren zu können, lassen sich derzeit viele Menschen gegen Influenza impfen. Das Ärztehaus am Amtshofweg empfiehlt dies besonders den Risikogruppen.

  • Grippe trifft auf Corona

    Mi., 16.09.2020

    Was passiert während der Influenzasaison?

    Eine Schaufensterpuppe mit Atemmaske steht im Schaufenster einer Apotheke. (Symbolbild).

    Winterzeit ist Grippezeit: Die Kombination von Covid-Patienten und Grippe-Kranken droht das Gesundheitssystem schwer zu belasten. Die Corona-Vorsicht könnte aber die Grippewelle auch eindämmen.

  • So funktioniert die Impfung

    Fr., 15.11.2019

    Grippeschutz: Jedes Jahr ein neuer Pieks

    Wenig Schmerz – und hoffentlich viel Schutz: Idealer Zeitpunkt für die Grippeschutzimpfung ist der November.

    Winterzeit ist Grippezeit. Husten, Schnupfen, Fieber – all das ist in der nasskalten Jahreszeit keine Seltenheit. Die richtige Influenza kann allerdings auch gefährlich werden. Vorbeugen soll eine Impfung. Doch was bringt die wirklich?

  • Mediziner-Mangel

    Di., 09.01.2018

    Angespannte Situation in Gronau: Acht Hausärzte fehlen

    Immer mehr Patienten, immer weniger Hausärzte: In Gronau und Epe fehlen aktuell acht Mediziner. Der Altersdurchschnitt der praktizierenden Ärzte liegt bei über 60 Jahren.

    Die Erkältungs- und Grippezeit hat noch nicht einmal richtig angefangen – und trotzdem sind die Wartezimmer der niedergelassenen Hausärzte in Gronau wie auch in Epe zum Bersten voll. „Wenn man denn überhaupt einen Termin bekommt. Oder einen Hausarzt findet, der einen Patienten neu aufnimmt", machen viele ihrem Frust inzwischen auch in den sozialen Medien Luft. „Die Situation in der Dinkelstadt ist schon enorm angespannt“, bestätigt auch Dr. Andreas Binder als Vertreter der niedergelassenen Hausärzte. 

  • Grippezeit

    Do., 26.10.2017

    Ausgewogene Ernährung beugt Infekten im Alter vor

    Ein deftiger Gemüseeintopf ist jetzt genau das Richtige.

    Sport, Sauna und eine ausgewogene Ernährung sind in der Grippezeit vor allem für ältere Menschen wichtig. Denn das macht sie widerstandsfähiger. Wem dazu der Antrieb fehlt, sollte Angehörige einspannen.

  • Auf Hygiene achten

    Fr., 13.10.2017

    Infekte vermeiden: So waschen Kinder ihre Hände richtig

    Auch beim Händewaschen gilt es einiges zu beachten.

    Herbstzeit ist Grippezeit: Die Ansteckungsgefahr ist groß, wenn der Virus erst einmal herumgeht. Ein Mittel dagegen: gründliche Hygiene. Dazu gehört vor allem Händewaschen.

  • Kampfansage gegen Grippe

    Di., 03.11.2015

    Virologe aus Münster entwickelt neues Medikament

    Wenn einen die Grippe plagt....

    Virologen der Universität haben eine Therapie gegen Grippeviren entwickelt. Das neue Medikament setzt nicht bei den sich ständig verändernden Viren an, sondern bei den Mechanismen der Zellen, die befallen werden.

  • Bitte an Ratskollegen

    Mo., 14.10.2013

    Mediziner empfiehlt Verzicht auf Händedruck

    Der Händedruck  kann krank machen und sollte darum unterbleiben..

    Bevor Aschebergs Kommunalpolitiker tagen, geben sie sich die Hand. Gerade in der Grippezeit sollten sie darauf verzichten, empfahl jetzt Dr. Rüdiger Vogt.

  • Gesundheit

    Di., 29.01.2013

    Schutz vor Grippe - Impfung hilft auch jetzt noch

    Gesundheit : Schutz vor Grippe - Impfung hilft auch jetzt noch

    Berlin (dpa/tmn) - Winterzeit ist Grippezeit. Die Viren sind längst da, die Zahl der Infizierten steigt. Wer Angst hat, dass es ihn als nächsten trifft, kann durchaus etwas tun: Selbst für eine Impfung ist es noch nicht zu spät.

  • Kreis Coesfeld

    Fr., 07.01.2011

    Noch kein Schweinegrippe-Fall bekannt

    Kreis.Coesfeld (vth). Aufatmen: Bislang ist im Kreis Coesfeld noch kein Schweinegrippe-Fall bekannt. Trotzdem: Da die Grippezeit im Anmarsch ist, sollte verstärkt auf Hygiene geachtet werden, rät das Kreis-Gesundheitsamt. Dazu gehöre häufiges Händewaschen. "Auch eine Impfung ist generell empfehlenswert", sagt Kreissprecherin Julia Krämer. Wie hoch die Dunkelziffer bei der...