Großflughafen



Alles zum Schlagwort "Großflughafen"


  • Luftverkehr

    Mo., 24.12.2018

    Polizei geht 200 Drohnen-Sichtungen in Gatwick nach

    London (dpa) - Die britische Polizei geht etwa 200 Drohnen-Sichtungen am Londoner Großflughafen Gatwick nach. Sie habe dazu bereits knapp 70 Aussagen - darunter auch vom Flughafenpersonal - eingeholt, berichtet die Nachrichtenagentur PA. Außerdem untersuchen die Ermittler eine zerstörte Drohne, die am Samstag am Flughafen entdeckt wurde. Der Airport war wegen des Drohnen-Alarms vor den Weihnachtsferien geschlossen worden. Etwa 1000 Flüge mit 140 000 Passagieren fielen aus. Seit dem Wochenende herrscht in Gatwick wieder Normalbetrieb.

  • Luftverkehr

    Sa., 22.12.2018

    Drohnen-Störaktionen Gatwick: Verdächtige aus Nachbarschaft

    London (dpa) - Bei den Verdächtigen im Fall der Drohnen-Störaktionen am englischen Großflughafen Gatwick handelt es sich um einen 47-jährigen Mann und eine 54-jährige Frau aus der Umgebung. Sie stammen laut Polizei aus der Stadt Crawley, die nur etwa acht Kilometer vom Airport entfernt liegt. Beide waren gestern Abend festgenommen worden. Über das mögliche Motiv äußerte sich die Polizei bislang nicht. In den vergangenen Tagen waren rund 40 Mal Drohnen über dem Airport gesichtet worden. Etwa 1000 Flüge fielen aus oder wurden umgeleitet.

  • Luftverkehr

    Do., 20.12.2018

    Großflughafen London-Gatwick stundenlang lahmgelegt

    London (dpa) - An Europas siebtgrößtem Airport London-Gatwick ist der Flugbetrieb aus Sicherheitsgründen über Stunden hinweg eingestellt worden. Weil Berichten zufolge mehrere Drohnen über dem Rollfeld gesichtet worden waren, wurden am Mittwochabend alle Starts und Landungen bis auf Weiteres ausgesetzt. Viele Passagiere saßen stundenlang in ihren startklaren Maschinen fest. Um 3.01 Uhr wurde der Flugbetrieb zwar wieder aufgenommen, nur eine Dreiviertelstunde später nach erneuter Sichtung mehrerer Drohnen aber wieder gestoppt.

  • Luftverkehr

    Do., 20.12.2018

    Berichte über Drohnen legen Flughafen London-Gatwick lahm

    London (dpa) - Am Londoner Großflughafen Gatwick ist es am Abend zu massiven Behinderungen im Luftverkehr gekommen. Berichten zufolge sollen zwei Drohnen über dem Flugfeld gesichtet worden sein, hieß es auf der Twitter-Seite des Airports. In der Folge seien Flüge ausgesetzt worden, um den angeblichen Zwischenfall aufzuklären. Laut dem Sender BBC durften mehrere Flugzeuge nicht abheben und andere nicht landen, weil die Drohnen sich einer Start- und Landebahn genähert hatten. Manche Maschinen seien zu anderen Flughäfen umgeleitet worden.

  • Neue Möglichkeiten mit dem RE 2

    Do., 29.11.2018

    Zügig zum Großflughafen

    Mit dem RE 2 ist es ab Dezember 2019 möglich, von Lengerich direkt nach Düsseldorf zu fahren.

    Ab Ende 2019 fährt die Regionalexpress-Linie RE 2 nicht mehr nur bis Münster, sondern bis Osnabrück. Auch für Bahnnutzer aus Lengerich werden sich dadurch neue Möglichkeiten bieten.

  • Hauptstadtflughafen

    Sa., 13.10.2018

    Neues Regierungsterminal könnte noch teurer werden

    Blick auf die Terminals D und A am Flughafen in Schönefeld.

    In Schönefeld wird nicht nur seit Jahren ein neuer Großflughafen gebaut. Auch für Regierungs- und Staatsgäste soll es ein Terminal geben. Es wird nicht billig.

  • Luftverkehr

    Mo., 07.05.2018

    Chefkontrolleur betont: Großflughafen BER wird 2020 öffnen

    Potsdam (dpa) - Der Berliner Flughafen-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider ist davon überzeugt, dass die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafen BER nicht nochmals verschoben werden muss. «Das Hauptgebäude wird 2020 in Betrieb gehen», sagte Bretschneider im BER-Sonderausschuss des Potsdamer Landtags. «Das wird auch klappen», ergänzte er. Im Ausschuss stellte Bretschneider die Ergebnisse der Aufsichtsratssitzung vom Freitag vor. Nach der Sitzung war bekanntgegeben worden, dass weitere wichtige Baufirmen sich auf feste Terminpläne eingelassen hätten.

  • Transport

    Do., 18.01.2018

    Südkoreas Großflughafen nimmt neues Terminal in Betrieb

    Seoul (dpa) - Der Internationale Flughafen Incheon in der Nähe der südkoreanischen Hauptstadt Seoul erweitert mit einem neuen Terminal seine Kapazität. Knapp drei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang wurde der 4,9 Billionen Won (etwa 3,8 Milliarden Euro) teure Terminal 2 in Betrieb genommen, teilt die Betreibergesellschaft mit. Die Bauzeit betrug rund acht Jahre. In dem neuen Terminal können pro Jahr 18 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Dadurch erweitert sich die Kapazität des Flughafens Incheon auf jährlich 72 Millionen Passagiere. 

  • Eröffnungstermin noch ungewiss

    Mo., 18.09.2017

    Brandenburger Parlamentsausschuss berät zum Flughafren BER

    Eröffnungstermin noch ungewiss: Brandenburger Parlamentsausschuss berät zum Flughafren BER

    Potsdam (dpa) - Der Sonderausschuss des Landtags in Potsdam will heute über den Fortschritt am Großflughafen BER diskutieren. Dabei dürfte die Aufsichtsratssitzung der vergangenen Woche im Mittelpunkt stehen. 

  • Luftverkehr

    Fr., 15.09.2017

    Flughafen BER: Ausbau-Überlegungen gebilligt

    Berlin (dpa) - Der Aufsichtsrat der Berliner Flughafengesellschaft hat grundsätzlich die Pläne für die Erweiterung des Großflughafens BER nach der Inbetriebnahme gebilligt. Ein Termin für die Eröffnung steht aber weiterhin noch nicht fest. «Da muss ich Sie noch ein bisschen um Geduld bitten», sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup nach der Sitzung. Man wolle aber noch in diesem Jahr einen Termin nennen. Die Bauarbeiten sollen bis Ende August 2018 abgeschlossen sein. Weil dann aber noch umfangreiche Tests notwendig sind, gilt ein Start vor 2019 als unwahrscheinlich.