Großherzog



Alles zum Schlagwort "Großherzog"


  • Diskreter Regent

    Di., 23.04.2019

    Früherer Großherzog Jean gestorben

    Alt-Großherzog Jean von Luxemburg starb im Alter von 98 Jahren im Kreise seiner Familie. (Archivbild von 2006).

    Große Trauer in Luxemburg: Der ehemalige Großherzog Jean ist tot. Der Ex-Monarch war extrem beliebt - und hat wichtige Teile der Luxemburger Geschichte mitgeschrieben.

  • Wahlen

    Mi., 05.12.2018

    Bettel erneut als Regierungschef Luxemburgs vereidigt

    Luxemburg (dpa) – Der Liberale Xavier Bettel ist vom Luxemburger Großherzog Henri als Premierminister des Landes vereidigt worden. Es ist die zweite Amtszeit für Bettel und dessen Koalition von Liberalen, Sozialdemokraten und Grünen, die erstmals 2013 an die Macht kam. Der Großherzog vereidigte außer Bettel noch 16 Minister. Bei der Parlamentswahl am 14. Oktober hatte die Dreier-Koalition insgesamt 31 von 60 Mandaten errungen und damit die Mehrheit in der Abgeordnetenkammer knapp verteidigen können.

  • Leute

    Fr., 10.04.2015

    Die Promi-Geburtstage vom 16. April 2015: Henri von Luxemburg

    Leute : Die Promi-Geburtstage vom 16. April 2015: Henri von Luxemburg

    Luxemburg (dpa) - Er gilt als aufgeschlossener Monarch und praktischer Europäer: Seit fast 15 Jahren ist Großherzog Henri von Luxemburg Staatschef des zweitkleinsten Landes der Europäischen Union.

  • Leute

    Di., 11.11.2014

    Spanisches Königspaar zu Kurzbesuch in Luxemburg

    Großherzog Henri empfängt Königin Letizia und König Felipe. Foto: Nicolas Bouvy

    Luxemburg (dpa) - Der spanische König Felipe (46) und Königin Letizia (42) sind zu einem Antrittsbesuch nach Luxemburg gereist. Der luxemburgische Großherzog Henri (59) und seine Frau Maria Teresa (58) empfingen das Königspaar am Dienstag im Palast in Luxemburg-Stadt.

  • Geschichte

    Do., 06.11.2014

    Queen eröffnet Garten der Erinnerung

    Queen Elizabeth II. und König Philippe bei der Eröffnung des «Flanders Fields Memorial Garden». Foto: Eric Lalmand

    London (dpa) - Queen Elizabeth II. hat am Donnerstag gemeinsam mit Belgiens König Philippe und Luxemburgs Großherzog Henri einen «Garten der Erinnerung» für die Opfer des Ersten Weltkriegs eröffnet. Die Monarchin legte auf dem Gelände der Wellington-Kaserne nahe dem Buckingham-Palast einen Kranz nieder.

  • Regierung

    Do., 24.10.2013

    Anzeichen für Regierungsbildung in Luxemburg ohne Juncker

    Für den dienstältesten Regierungschef in der EU, Jean-Claude Juncker, könnte es in Luxemburg eng werden. Foto: Julien Warnand

    Luxemburg (dpa) - Nach der Parlamentswahl in Luxemburg rückt eine Regierungsbildung ohne den bisherigen Premierminister Jean-Claude Juncker (58) näher.

  • Regierung

    Fr., 19.07.2013

    Luxemburger Neuwahl am 20. Oktober

    Luxemburg (dpa) - Luxemburg wählt nach dem Scheitern der Regierung von Ministerpräsident Jean-Claude Juncker am 20. Oktober ein neues Parlament. Das gab Großherzog Henri bekannt. Das Parlament werde zum 7. Oktober aufgelöst. Die Koalition aus Christsozialen und Sozialdemokraten war vergangene Woche an einer Geheimdienst-Affäre um illegale Abhöraktionen zerbrochen. Juncker schlug eine Neuwahl vor und entging so einem möglichen Misstrauensvotum, das die Opposition eingefordert hatte. Juncker will bei der Wahl wieder antreten.

  • Regierung

    Fr., 12.07.2013

    Juncker kandidiert bei Luxemburger Neuwahlen erneut

    Luxemburgs Ministerpräsident Juncker will trotz der zerbrochenen Koalition bis zur geplanten Neuwahl im Herbst weitermachen. Foto: EPA/STRINGER

    Luxemburg (dpa) - In der Luxemburger Regierungskrise berät sich Großherzog Henri mit den Fraktionschefs. Ministerpräsident Juncker will trotz der zerbrochenen Koalition weiter regieren und zu einer Neuwahl im Herbst als Spitzenkandidat antreten. Seine Partei stärkt ihm den Rücken.

  • Regierung

    Do., 11.07.2013

    Juncker will mit Regierung bis zur Luxemburger Neuwahl weitermachen

    Luxemburg (dpa) - Luxemburgs Premier Jean-Claude Juncker will trotz zerbrochener Koalition bis zur geplanten Neuwahl im Herbst weiterregieren. Nach einer Sondersitzung des Kabinetts traf er sich mit Großherzog Henri, um über das weitere Vorgehen zu beraten und eine Neuwahl vorzuschlagen. Der Großherzog will sich zunächst Zeit nehmen für die Entscheidung. Wegen einer Geheimdienstaffäre mit illegalen Abhöraktionen hatte der sozialdemokratische Koalitionspartner Junckers Christsozialen die Unterstützung versagt.

  • Regierung

    Do., 11.07.2013

    Juncker berät mit Großherzog über Neuwahl

    Luxemburg (dpa) - Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Juncker hat sich nach dem Bruch seiner Regierung mit Großherzog Henri beraten. Es sei jetzt an dem Großherzog, seine Entscheidung zu treffen, sagte Juncker nach dem Treffen. Der Christsoziale wollte Henri eine Neuwahl innerhalb von drei Monaten vorschlagen. Er sah sich zu dem Schritt veranlasst, nachdem ihm der sozialdemokratische Koalitionspartner die Unterstützung verweigert hatte - wegen einer Affäre um illegale Abhöraktionen des Luxemburger Geheimdienstes.