Großprojekt



Alles zum Schlagwort "Großprojekt"


  • Ev. Familienzentrum Magdalenen-Kita

    Mo., 16.09.2019

    Zwei Großprojekte gestemmt

    Die neuen Wasserbahnen sind bei den Kindern der Ev. Magdalenen-Kita der Renner. Nun konnt auch das Bauwagenprojekt verwirklicht werden.

    In der Ev. Magdalenen-Kita in Nottuln ist die Freude groß. Zwei besondere Projekte konnten verwirklicht werden. Jetzt folgt noch ein Jahrmarkt für einen besonderen Zweck.

  • Wohnkomplex des Bauvereins

    Sa., 10.08.2019

    Etwas Grundlegendes schaffen

    Elke Reckels und Robert Ohlemüller werfen einen Blick vom Baugerüst auf das Areal zwischen Laurenz- und Beethovenstraße.

    Das ist ein echtes Großprojekt, das sich der Bauverein Ochtrup vorgenommen hat. Bis 2028 sollen auf dem Areal zwischen Laurenz- und Beethovenstraße viele, viele Wohnungen entstehen.

  • Bahnunterführung Heroldstraße

    Di., 18.06.2019

    Mehr Ruhe für die Anwohner

    Der letzte Bohrpfahl ist im Boden.

    Eine weitere Etappe des Großprojekts „Bahnunterführung Heroldstraße“ ist geschafft: Der letzte Bohrpfahl ist im Boden.

  • Neubau Regenwasserpumpwerk

    Di., 11.06.2019

    Kanalstraße ab 12. Juni gesperrt

    Neubau Regenwasserpumpwerk: Kanalstraße ab 12. Juni gesperrt

    Großprojekt für den Hochwasserschutz: Weil die Bauarbeiten für das neue Regenwasserpumpwerk beginnen, wird die Kanalstraße ab Mittwoch (12. Juni) zwischen Cheruskerring und Nevinghoff voll gesperrt. Das gilt allerdings nicht für jeden.

  • Bahn

    Fr., 12.04.2019

    Großprojekt RRX: Verkehrsverband wirbt um Geduld

    Düsseldorf (dpa) - Beim Nahverkehrs-Großprojekt Rhein-Ruhr-Express (RRX) geht am 9. Juni mit dem RE 5 zwischen Wesel und Koblenz eine der längsten und bestgenutzten Linien an den Start. In der Anfangszeit bitten die Auftraggeber allerdings die Pendler um Geduld: «Die Linie RE 5 hat eines der höchsten Fahrgastaufkommen, und ist aktuell eine der schwierigsten und qualitätsmäßig schlechtesten Linien in Nordrhein-Westfalen», sagte der Geschäftsführer des Verkehrsverbands Nahverkehr Rheinland (NVR), Heiko Sedlaczek, am Freitag in Düsseldorf. Einen pünktlichen und störungsfreien Betrieb von einem Tag auf den anderen dürften Bahnreisende nicht erwarten.

  • Zwei strategische Großprojekte

    Mi., 10.04.2019

    Stadtwerke basteln an ihrer Zukunft

    Eigentlich zufrieden: Stadtwerke-Aufsichtsratschef Alfons Reinkemeier (l.) und Geschäfsführer Stephan Grützmacher

    Die Stadtwerke basteln an der Zukunft: Ein neues Bus-System soll getestet werden – und der Ausbau des Glasfaser-Systems geht voran. Weitere Stadtviertel profitieren davon.

  • Investition der Tourismusgemeinschaft

    Di., 26.03.2019

    Banner informieren über Großprojekt

    Bürgermeister Josef Uphoff, Rüdiger Völler (Tourismusgemeinschaft) und Jana Uphoff („8Pus - VITAL.NRW im Kreis Warendorf e.V.“) präsentierten den Entwurf der beiden Banner, die in Kürze installiert werden sollen.

    Noch gleicht der Terrassenbereich am Feldmarksee einer Großbaustelle. Laut Bürgermeister Josef Uphoff werden das Mehrzweckgebäude und das „Piratenschiff“ jedoch bis Ende Juli/Anfang August fertiggestellt. Auf mehreren Bannern wird der Neubau schon präsentiert.

  • Neubau der Dreifach-Sporthalle

    Fr., 08.02.2019

    Fertigstellung im Dezember 2019

    Große Besprechung im Baubüro an der neuen Dreifach-Sporthalle: Die Projektsteuerer Günter Boymanns (r.) und Johannes Golzke (2.v.r.) mit den Vertretern der Gemeinde Nottuln und Architekt Michael Wienken (3.v.l.).

    Es gibt einen neuen Bauzeitenplan für das Großprojekt Dreifach-Sporthalle. Die Projektsteuerer gehen von einer Fertigstellung in der 50. Kalenderwoche 2019 aus, also kurz vor Weihnachten.

  • Großprojekt wohl gescheitert

    Mi., 06.02.2019

    Kritik nach EU-Verbot der Siemens-Alstom-Fusion

    Die Logos der Industriekonzerne Alstom und Siemens kleben in einer Stadtbahn der hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra.

    Siemens und der französische TGV-Bauer Alstom wollten mit ihrer Fusion zu einem weltweiten Bahn-Schwergewicht werden. Die EU-Wettbewerbshüter sehen aber große Probleme und schieben dem einen Riegel vor. Das löst scharfe Kritik am geltenden Kartellrecht aus.

  • Details zum Großprojekt

    Fr., 01.02.2019

    Neue Ems bannt Extremhochwasser

    Etwa in dieser Höhe des Parks soll die Ems aus dem jetzigen Verlauf ihren Abzweig Richtung Emssee erhalten und von dort in die Neue Ems münden.

    Die Neugestaltung des Betts wird Warendorf sicherer vorm Hochwasser seines Flusses machen. Das ist eine der Erkenntnisse aus der verfeinerten Planung der beiden Bauabschnitte, die 2020 beginnen könnten.