Großrazzia



Alles zum Schlagwort "Großrazzia"


  • Frankfurt, Hamburg, München

    Mi., 30.09.2020

    Großrazzien in mehreren Städten wegen Schwarzarbeit

    Beamte des Zoll führen den in Frankfurt festgenommenen Hauptbeschuldigten mit einer Decke über dem Kopf ab. Bei dem in Frankfurt festgenommenen Mann handelt es sich um einen Mann aus dem Umfeld der Hells-Angels.

    Früh morgens wird ein Mann von teils vermummten Beamten abgeführt. Er ist einer von sechs Festgenommenen - ihnen wird unter anderem Steuerhinterziehung im großen Stil vorgeworfen.

  • 300 Polizisten im Einsatz

    Di., 22.09.2020

    Steuern in großem Stil hinterzogen? - Großrazzia in Berlin

    Polizeibeamte sind im Rahmen einer Durchsuchung auf einem Grundstück in Brandenburg unterwegs.

    Die Polizei stand im Morgengrauen vor der Tür der Villa des Berliner Clanchefs. Der Vorwurf: Hinterzogene Steuern durch Hintermänner in der Rap-Szene.

  • «Großkriminelle Taten»

    So., 16.08.2020

    Großrazzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet

    Polizisten stehen während einer Razzia gegen Clankriminalität in einem Wettbüro in Essen.

    Kampf gegen Clankriminalität: Zeitgleich haben Hunderte Polizisten in vielen Ruhrgebietsstädten Razzien begonnen. Ein Fokus lag auf der Bekämpfung von illegalem Glücksspiel.

  • Kriminalität

    So., 16.08.2020

    Großrazzia gegen Clankriminalität in NRW

    Polizisten beschlagnahmen in Essen einen Spielautomaten.

    Kampf gegen Clankriminalität: In vielen Ruhrgebietsstädten hat die NRW-Polizei in der Nacht zum Sonntag mal wieder Unterhaltungsbetriebe mit Clanbezug kontrolliert. Viele Behörden waren beteiligt. Ein Fokus lag auf der Bekämpfung von Geldwäsche und illegalem Glücksspiel.

  • Kriminalität

    Mi., 12.08.2020

    Großrazzia wegen Geldwäsche: Autos und Uhren beschlagnahmt

    Zwei Polizeibeamte in Zivil stellen Kartons mit beschlagnahmten Unterlagen in einen PKW.

    Dortmund/Hagen (dpa/lnw) - Ermittler haben mit Hilfe von Spezialkräften am Mittwoch wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges und der Geldwäsche mehrere Häuser vor allem in NRW-Städten durchsucht. Dabei wurden laut Polizei Beweismittel und Vermögenswerte sichergestellt, unter anderem teure Autos, Motorräder und Luxusuhren. Der Schwerpunkt der Aktion lag in Dortmund, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hagen sagte. Insgesamt wurden 19 Objekte durchsucht - in Dortmund, Hagen, Bochum, Düsseldorf, Werl, Solingen, Castrop-Rauxel und im rheinland-pfälzischen Saarburg. In Dortmund wurde dabei auch ein gepanzertes Fahrzeug eingesetzt. Zuvor hatten «Bild»-Zeitung und WDR berichtet.

  • «Freie Kräfte Prignitz»

    Mo., 06.07.2020

    Rechtsextremisten sammelten Informationen über Polizisten

    Bei einer Razzia gegen die Neonazi-Gruppe «Freie Kräfte Prignitz» sichergestellte Waffen und Materialien.

    Potsdam/Eberswalde (dpa) - Nach einer Großrazzia gegen die rechtsextreme Organisation «Freie Kräfte Prignitz» werten die Brandenburger Ermittler die sichergestellten Daten aus.

  • Kriminalität

    Mi., 17.06.2020

    Nach Clan-Razzia 32 Beschuldigte: Drogen und Sozialbetrug

    Ein Schild weist auf das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen hin.

    Düren (dpa/lnw) - Nach der Großrazzia gegen einen Familienclan aus Düren ermitteln die Behörden gegen 32 Verdächtige. Vorgeworfen werde dem türkischstämmigen Clan neben Drogen- und Menschenhandel auch Steuerhinterziehung, Sozialleistungsbetrug und das Veruntreuen von Arbeitslohn, teilten das Landeskriminalamt NRW, Zoll und Steuerfahndung zusammen mit der Staatsanwaltschaft Aachen am Mittwoch mit. Sieben Männer seien bei der Razzia am Dienstag festgenommen worden, gegen fünf lägen bereits Haftbefehle vor. Vier der Festgenommenen gehörten dem Clan an.

  • Kriminalität

    Di., 16.06.2020

    Razzia gegen Drogendealer aus Großfamilie: Sechs Festnahmen

    Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.

    Aachen/Düsseldorf (dpa) - Ermittler haben am Dienstag bei einer Großrazzia gegen mutmaßliche Drogendealer 48 Wohnungen und Gaststätten in Nordrhein-Westfalen und Teilen Hessens durchsucht. Der Schwerpunkt lag im Aachener Raum. Dabei wurden insgesamt sechs Verdächtige festgenommen, darunter fünf Personen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren, gegen die Haftbefehle vorlagen, teilten die Staatsanwaltschaft Aachen und das Landeskriminalamt NRW am Dienstag mit.

  • Kriminalität

    Di., 17.12.2019

    Großrazzia im Norden wegen Verdachts auf Abrechnungsbetrug

    Hamburg (dpa) - Wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs mit Krebsmedikamenten in Millionenhöhe haben hunderte Polizisten Dutzende Räumlichkeiten von Firmen und Privatpersonen in und um Hamburg durchsucht. Die Ermittlungen richteten sich gegen 14 Beschuldigte, darunter neun Ärzte, drei Apotheker und zwei Geschäftsführer von Pharmafirmen, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg. Im Zentrum der Ermittlungen stehe ein Hamburger Hersteller von Zytostatika, die zur Chemotherapie von Krebspatienten verwendet werden.

  • Verdacht auf Abrechnungsbetrug

    Di., 17.12.2019

    Großrazzia bei Ärzten und Apothekern in Norddeutschland

    420 Polizisten waren an der Großrazzia im Norden Deutschlands beteiligt.

    Der Betrugsschaden soll in Millionenhöhe liegen. Ärzte, Apotheker und Pharma-Manager sollen beim lukrativen Geschäft mit Krebsmedikamenten gemeinsame Sache gemacht haben. Mit einer Großrazzia in und um Hamburg gehen die Ermittlungsbehörden gegen Verdächtige vor.