Grundbedürfnis



Alles zum Schlagwort "Grundbedürfnis"


  • Mentales Training für Hunde

    Fr., 31.07.2020

    Schnüffeln ist ein Grundbedürfnis

    Der Border Collie schnüffelt sich bei einem Spaziergang durch sein Revier.

    Spürnase oder Schnüffelweltmeister: Für Hunde und ihr feines Riechorgan gibt es viele Spitznamen. Mit ein paar Tricks können Menschen ihre Freunde bei der Nasenarbeit unterstützen.

  • Interview: Literatur fürs Herz

    Do., 26.12.2019

    Das Grundbedürfnis nach dem Happy End

    Interview: Literatur fürs Herz: Das Grundbedürfnis nach dem Happy End

    Sie ist Fachfrau für Literatur mit Gefühl: Heike Abidi ist die Präsidentin von Delia, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autorinnen und Expertin für Happy Ends. Im Interview spricht sie über die Erwartungen an Liebesromane.

  • Mobilität ist ein Grundbedürfnis

    Mi., 26.09.2018

    Ein Stück Lebensqualität

    Mobilität ist für viele Senioren besonders wichtig. Am Informationstag im St.-Gertrudis-Haus gab es umfassende Beratung und Hilfestellung.

    Die Caritas-Sozialstation Horstmar hatte eingeladen zum Tag der Mobilität für Senioren rund um das St.-Gertrudis-Haus, das von vielen gut angenommen wurde.

  • Spielwaren Kieskemper gibt Standort Everswinkel auf

    Sa., 06.01.2018

    Suche nach einem „Ersatzspieler“

    Hoffnung auf einen Nachfolger in Everswinkel: Anne Kieskemper (Mitte) mit ihren Mitarbeiterinnen Anna Schlautmann (l.) und Heike Kortenjann.

    Das Spielen gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen. Im Spiel entwickeln sich bei Kindern die Fähigkeiten, die später zum Überleben gebraucht werden. Spielen dient dazu, Gehirn und Körper weiterzuentwickeln. Für Erwachsene bedeutet Spielen geistige Beweglichkeit, Entspannung und Ausgleich zum Alltag. Im Geschäft Kieskemper gibt es viele Spiele. Und vieles mehr. Noch. Damit das so bleibt, suchen Anne und Rainer Kieskemper derzeit einen Nachfolger für den Standort Everswinkel.

  • Notunterkunft in Ahaus

    Sa., 16.12.2017

    Wenn Männer nicht wissen, wohin

    Ein vorübergehendes Dach über den Kopf bietet das „Haus für Männer in Not“. Das Foto zeigt einen der Bewohner im Gemeinschaftsraum.

    Wohnen gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Kein Dach über dem Kopf zu haben, das möchten sich viele erst gar nicht vorstellen. Schon gar nicht im Winter. Doch auch in Ahaus und Umgebung gibt es Wohnungslose.

  • Vor der Buchmesse

    So., 08.10.2017

    Merkel: Lesen ist wie Nahrung ein Grundbedürfnis

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird die Frankfurter Buchmesse zusammen mit Frankreichs Staatspräsidenten Emmanuel Macron eröffnen.

    Die Kanzlerin wirbt für das Buch, «auch in Zeiten, in denen man viel Kurzes und Schnelles im Internet lesen kann.» Sie selbst liest seit ihrer Kindheit gern.

  • Kindergarten und Sportverein laden ein

    Sa., 17.06.2017

    Bewegung: Gütesiegel wird gefeiert

    Zum Bewegungsfest laden die Kindertageseinrichtung St. Agatha und der DJK Rot-Weiß Alverskirchen am 25. Juni ein.

    Bewegung und Wahrnehmung sind ein Grundbedürfnis und die elementare Erkenntnis- und Ausdrucksmöglichkeit von Kindern. Für eine gesunde körperliche und auch geistige, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes sind deshalb ausreichende Spiel- und Bewegungserfahrung unersetzlich.

  • Hospizgruppe Schöppingen

    Mo., 21.11.2016

    Der Tod bereitet keine Angst mehr

    Ein gemeinsames Ziel verfolgen die Schöppingerinnen Gisela Schram (l.) und Edith Radner: Sie wollen dem Sterbenden und seinen Angehörigen zuhören und eine Stütze sein.

    „Das letzte, aber deshalb nicht das geringste Grundbedürfnis ist die Liebe. Ein großes, warmes Herz, von dem aus man sich dem Sterbenden zuwendet und ihm im menschlichen Sinn wirklich nahe bleibt.“ Diese Einstellung des Niederländers Paul Sporken, Priester, Moraltheologe und Professor für medizinische Ethik, sagt für Gisela Schram und Edith Radner „das aus, was eine Hospizbegleitung ausmachen sollte“.

  • Grundbedürfnis

    Mo., 17.10.2016

    Fast alle Kinder wünschen sich Vorlese-Zeit

    Trotz der großen Konkurrenz neuer Medien lieben es Kinder, wenn jemand vorliest.

    Fernsehen, Spielkonsole und Handy sind nicht alles. Nach einer Umfrage unter Kindern mögen fast alle, wenn Eltern ihnen regelmäßig Geschichten vorlesen. Doch für ein Drittel von ihnen bleibt das ein Traum.

  • Verbraucher

    Mi., 24.08.2016

    Bereit für den Ernstfall: Vorrat für 48 Stunden anlegen

    Verbraucher : Bereit für den Ernstfall: Vorrat für 48 Stunden anlegen

    Die Bundesregierung will mit einem neuen Konzept die Grundbedürfnisse der Menschen im Fall einer Katastrophe sichern. Doch auch die Verbraucher selbst sind gefragt: Jeder soll zum Beispiel einen Vorrat an Lebensmittel anlegen. Doch wie viel ist wirklich nötig?