Grundstücksverkauf



Alles zum Schlagwort "Grundstücksverkauf"


  • Entscheidung über Stadtwerke-Geschäft

    Mi., 22.05.2019

    Grundstücksverkauf im Hafen

    Die Immobilie am Hafenweg 10 wollen die Stadtwerke an die dortige Erbbaurechtsgemeinschaft veräußern.

    In Foren wird über die Zukunft des Hafenviertels beraten. Die Stadtwerke machen Nägel mit Köpfen. Wieder wird ein Grundstück veräußert.

  • Haupt- und Finanzausschuss: Finanzen, Dorfteich und Grundstücksverkäufe

    Sa., 30.03.2019

    Talsohle ist durchschritten

    Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses beschlossen am Mittwochabend in ihrer Sitzung, dem Antrag des Fischereivereins „Petri-Jünger Holtwick“ auf Pacht des Dorfteiches in Laer stattzugeben.

    Ausgesprochen gute Nachrichten hatte Laers Kämmerer Thorsten Brinker am Mittwochabend für die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses. Die finanziell angeschlagene Gemeinde hat im vergangenen Jahr einen Überschuss in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro erwirtschaftet.

  • Verwaltung legt Haushaltsplanentwurf vor

    Mo., 08.10.2018

    In den Schulen wird nicht gespart

    Nachdenkliche Minen: Der Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr gibt angesichts des erwarteten Defizits von rund 821 000 Euro wenig Grund zur Freude.

    Noch nicht erzielte Einnahmen aus Grundstücksverkäufen und fehlende Landesmittel: Die Stadtverwaltung kalkuliert im kommenden Jahr mit einem Haushaltsdefizit von rund 821 000 Euro. Einige bereits geplante Baumaßnahmen sollen daher weiter nach hinten verschoben werden.

  • Wenn Geld fehlt

    Mi., 12.09.2018

    Erbschulden durch Grundstücksverkauf begleichen

    Erben haben bei der Nachlassverwaltung eine sogenannte Mitwirkungspflicht.

    Erben kann man in Deutschland nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden. In einem Fall wollte eine Erbin ein im Erbe enthaltenes Grundstück verkaufen, um die Schulden zu begleichen. Darf sie von den Miterben verlangen, an dem Verkauf mitzuwirken?

  • Interview als Städtetagspräsident

    Mi., 22.08.2018

    Lewe kritisiert harte Haltung der Bima

    Markus Lewe äußerte sich als Städtetagspräsident.

    Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung will der Bund Grundstücksverkäufe an Kommunen erleichtern, auch finanziell. Zu Wort kommt dabei auch der Städtetagspräsident, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe.

  • Neue Häuser an der Eisenbahnstraße

    Di., 06.02.2018

    Konzept überzeugt

    Im rückwärtigen Bereich befinden sich die Bahngleise. Aus Lärmschutzgründen soll eine 2 bis 2,5 Meter hohe Wand gebaut werden.

    Der öffentliche geförderte Wohnungsbau kommt voran: Zwar muss der Gemeinderat noch dem Grundstücksverkauf zustimmen, doch die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses geben die Richtung vor: Demnach soll die „WohnBau Westmünsterland“ aus Borken an der Eisenbahnstraße zwei Mehrfamilienhäuser errichten.

  • Landerwerb

    Do., 03.08.2017

    Grundstücksverkauf per Gebot

    Gegen ein Höchstgebot bietet die Gemeinde Ostbevern im Baugebiet „Grevener Damm Süd“, II. Bauabschnitt, vier Baugrundstücke für die Mehrfamilienhausbebauung zum Kauf an.

    Die Gemeinde Ostbevern veräußert mittels eines öffentlichen Gebotsverfahrens vier Baugrundstücke im Baugebiet „Grevener Damm Süd“.

  • Kommunalpolitik aktuell

    Do., 29.12.2016

    Verwaltung: Kein Krematorium im Gewerbegebiet Beisenbusch

    Hier im hinteren Bereich des Gewerbegebietes „Beisenbusch“ befindet sich das Grundstück, das für ein Krematorium vorgesehen war.

    Die Gemeinde Nottuln stoppt das Krematorium-Projekt.

  • Grundstücksverkauf perfekt

    Fr., 09.12.2016

    Grünes Licht für neue Hotels

    Zwei neue Hotels entstehen an der Ecke Von-Steuben-Straße / Herwarthstraße. In den Neubau an der Ecke sowie einen daneben liegenden Bau aus den 1930er-Jahren (l.) zieht ein „Novotel“ ein, zwischen Neubau und Parkhaus Engelenschanze (r.) ein „Ibis Budget“.

    Die Hotelprojekte an der Herwarthstraße gewinnen an Fahrt. Schon in Kürze sollen an gleich drei verschiedenen Stellen die Bauarbeiten beginnen.

  • Erbrechts-Tipp

    Mo., 21.11.2016

    Ersatznacherbe muss Grundstücksverkauf nicht zustimmen

    Ein Erblasser kann auch einen Ersatznacherben bestimmen. Der hat Mitspracherecht bei Nachlassgegenständen wie Grundstücke.

    Vorerbe, Nacherbe und Ersatznacherbe: Das sind Begriffe, die für Laien verwirrend klingen. Wer ist wer, und was hat das zu bedeuten? Ein Gerichtsurteil bringt etwas Licht ins Dunkel.