Grundwasserspiegel



Alles zum Schlagwort "Grundwasserspiegel"


  • Radtour der FDP zum Wasserwerk Füchtorf

    Mo., 31.08.2020

    Grundwasserspiegel stark gesunken

    Sven Blüthgen (l.) lässt sich von Stefan Wöstmann über die entstandenen Schäden am umliegenden Ökosystem informieren.

    Im Rahmen der FDP-Radtour wurde auch das Wasserwerk Füchtorf besucht. Dort wurden die Liberalen darüber informiert, dass der Grundwasserspiegel in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken ist.

  • Hausbau

    Mi., 09.10.2019

    Keller-Planung ist vom Grundwasserspiegel abhängig

    Wasserschäden vorbeugen: Beim Kellerbau müssen Bauherren den Grundwasserspiegel im Blick haben.

    Ein Keller ist teuer, daher wollen viele Bauherren bei dessen Bau sparen. Allerdings kann hoch stehendes Grundwasser die Kosten steigern - sonst drohen Feuchtigkeitsschäden.

  • Wenn der Grundwasserspiegel sinkt

    Di., 13.08.2019

    Angst vor trockenen Hausbrunnen

    Die Wünschelrute war schon an einigen Hofstellen und Wohnhäusern bei der Wassersuche im Einsatz.

    Wenn die Pumpe nicht still wird, steigen die Sorgen. Markus Przybilla hat das im vergangenen Sommer erlebt. Es dauerte seine Zeit, bis der Wasser-Boiler, ein Zwischenspeicher, wieder voll war. Mit Konsequenzen

  • Grundwasserspiegel in Ostbevern und Telgte

    Di., 21.05.2019

    Trockener Sommer ist fast vergessen

    Jörg Viefhues ist bei den Stadtwerken Ostmünsterland unter anderem für die Überwachung des Grundwasserer zuständig.

    Nach dem trockenen Sommer konnten die Stadtwerke Ostmünsterland teilweise historische Grundwassertiefstände in ihren Wasserwerken protokollieren. Aktuell hat sich die Lage entspannt, und die Grundwasservorräte wurden wieder aufgefüllt.

  • Wasserverband wehrt sich gegen Anschuldigungen

    Do., 19.01.2017

    Sinkt das Grundwasser in Füchtorf?

    Sinkt der Grundwasserspiegel in Füchtorf? Entnimmt der Wasserbeschaffungsverband Versmold-Sassenberg-Warendorf zu viel vom kostbaren Nass?

  • Schließung von Wasserwerken

    Fr., 12.08.2016

    Grundwasserspiegel steigt an

    Blick in das Wasserwerks Geist. Die Anlage am Vennheideweg ist eine von zweien, die die Stadtwerke Münster aus wirtschaftlichen Gründen bis zum Jahr 2021 schließen wollen

    Aus wirtschaftlichen Gründen schließen die Stadtwerke ihr Wasserwerk Geist am Vennheideweg. Mit der Folge, dass der Grundwasserspiegel in Berg Fidel steigen wird. Mögliche Auswirkungen für die Bevölkerung werden jetzt von Gutachtern ermittelt.

  • Die Regenmacher der Stadtwerke

    Do., 09.07.2015

    Wasserentnahmewerk gleicht Grundwasserspiegel aus

    Abteilungsleiter Stefan Gehring (r.) und die Wasserwerker Helmut Harenbrock (l.) und Dennis Meschter freuen sich, dass das neue Wasserentnahmebauwerk nun in Betrieb ist.

    Um ihren Bedarf an Wasser zu decken, entnimmt die Stadt Ochtrup jedes Jahr über 1,2 Millionen Kubikmeter Grundwasser. Für die Rückführung in ausreichender Menge wird seit 1. Juli am Zusammenfluss von Steinfurter Aa und Vechte Flusswasser entnommen. 

  • Probleme mit Reifenwaschanlagen : „So eine Sauerei“

    Do., 06.03.2014

    Grundwasserspiegel ist gesunken

    Dass in Hohne und Höste der Grundwasserspiegel fällt, bestätigt Fischer: „Das ist klimatisch bedingt.“ In den vergangenen Jahren seien die Niederschläge besonders in den Wintermonaten stark zurückgegangen. Dadurch könne sich der Grundwasserspeicher nicht wieder auffüllen. Das gehe auch aus dem Beweissicherungsbericht des Unternehmens hervor. Und: „Quellen können nur fließen, wenn von oben etwas nachkommt.“

  • Grundwasserspiegel zu niedrig: Landwirte begrüßen Niederschläge

    Mi., 02.01.2013

    „Wir brauchen noch mehr Regen“

    Ein wenig Wasser auf den Äckern beunruhigt die Ostbeverner Landwirte nach Auskunft von Heiner Stadtmann nicht. Im Gegenteil: Wie der Vorsitzende des Ladwirtschaftlichen Ortsverbands berichtet, darf es ruhig noch länger regnen, da der Grundwasserpegel zu niedrig ist.

    Ostbevern. Das Regenwetter der vergangenen Tage und Wochen nervt wohl so manchen. Die Bever ist voll und auf manchem Acker steht das Wasser. Weder für die Gemeinde noch für die Landwirte sind das offenbar Gründe zur Sorge. Im Gegenteil: Wie der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbands erklärt, darf es ruhig noch weiter regnen. Warum? Der Grundwasserpegel ist zu niedrig.

  • Warten auf Regen

    Fr., 25.11.2011

    Wochenlange Trockenheit lässt Grundwasserspiegel sinken / Ems-Anleger für Kanus ohne Wasserkontakt

    „So etwas habe ich noch nicht erlebt – und ich bin auch schon über 50“, sagt Hubert Severt. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Westbevern redet von Regen, der seit Wochen nicht fällt. „Für die Landwirtschaft ist das im Moment keine Katastrophe. Was wir jetzt brauchen, ist einen überdurchschnittlich nassen Winter. „Ich weiß, das mag keiner hören – aber am besten wäre viel Schnee.“