Händewaschen



Alles zum Schlagwort "Händewaschen"


  • Corona-Schutz

    Fr., 24.07.2020

    Hochwertige Handdesinfektion riecht nach Alkohol

    Gele und Flüssigkeiten zur Desinfektion riechen deutlich nach dem verwendeten Alkohol Isopropanol oder Ethanol.

    Händewaschen und Desinfizieren gehören während der Corona-Pandemie zum Alltag. Vor allem unterwegs sind Gel oder Tuch aber schneller zur Hand als Wasser und Seife. Was das richtige Mittel ist.

  • Haushalts-Tipp

    Mo., 13.07.2020

    Häufiges Händewaschen: Alle zwei Tage Handtücher austauschen

    In Zeiten von Corona kommt es nicht nur auf regelmäßiges Händewaschen an, auch die Handtücher sollten oft genug ausgetauscht werden.

    Die Corona-Pandemie erfordert bestimmte Hygienemaßnahmen. Dazu gehört auch regelmäßiges Händewaschen. Aus diesem Grund sollten nun auch die Handtücher häufiger gewechselt werden. Wozu Experten raten:

  • Desinfizieren und eincremen

    Di., 12.05.2020

    Was vor Hautschäden wegen häufigen Händewaschens schützt

    Um Ekzemen vorzubeugen, empfehlen Experten alkoholisches Desinfektionsmittel und Feuchtigkeitscreme für die Hände.

    Die Handhygiene ist entscheidend, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Allerdings kann das kräftige Reinigen der Finger juckende Ekzeme hervorrufen. Doch was sollte man dann tun?

  • Händewaschen und Abstandsregel

    Di., 12.05.2020

    Wie der Unterricht in Corona-Zeiten aussieht

    Bevor der Unterricht beginnt, müssen sich die Schülerinnen und Schüler der Comenius Grundschule die Hände waschen.

    Der Alltag soll schrittweise in die Klassenzimmer zurückkehren. Immer mehr Schüler nehmen bereits wieder am Unterricht teil. Doch funktioniert das Konzept? Aus dem Alltag einer Brandenburger Schule.

  • Gründlich eincremen

    Di., 12.05.2020

    Ärzte erwarten mehr Hautschäden wegen häufigen Händewaschens

    Das häufige Händewaschen wird nach Einschätzung von Hautärzten allerdings dazu führen, dass mehr Menschen juckende Hand-Ekzeme entwickeln.

    Die Handhygiene ist entscheidend, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Allerdings kann das kräftige Reinigen der Finger juckende Ekzeme hervorrufen. Doch was sollte man dann tun?

  • Ständiges Händewaschen und Desinfektionsmittel reizen die Haut

    Mi., 06.05.2020

    Mehr Wellness für strapazierte Hände

    Das Waschen der Hände ist nach wie vor der beste Schutz vor gemeinen Viren. Doch die ständige Reinigung greift den Schutzmantel der Haut.

    Am regelmäßigen Händewaschen führt in Zeiten wie diesen kein Weg vorbei. Doch viele Menschen haben empfindliche Haut, die gereizt auf Seife und Desinfektionsmittel reagiert, mitunter reißt die Haut ein und blutet sogar. Deshalb ist Pflege für strapazierte Hände gerade umso wichtiger. Apothekerin Carolin Galonska hat im Gespräch mit dieser Zeitung ein paar Tipps.

  • Angst vor einer Infektion

    Di., 05.05.2020

    Corona-Krise könnte bei mehr Menschen Waschzwang auslösen

    Wegen der Corona-Pandemie könnten mehr Menschen einen Waschzwang entwickeln. Beim 20-jährigen Jonas, der schon länger unter der Krankheit leidet, erschwert die neue Situation eine Therapie.

    Ausgiebiges Händewaschen, Abstand wahren: Was vor der Corona-Krise teils als zwanghaft angesehen wurde, ist nun Status quo. Experten befürchten eine Zunahme an Zwangserkrankten. Einer von ihnen ist der 20-jährige Jonas.

  • Mobile Stationen sorgen für mehr Hygiene

    Mo., 06.04.2020

    Händewaschen beim Einkaufen

    Die Gemeinde Ostbevern hat Einzelhändlern mobile Handwaschstationen zur Verfügung gestellt, damit sich Kunden vor und nach dem Einkaufen die Hände waschen können.

    Ostbevern bemüht sich weiter die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Dabei hat die Gemeinde – auf Anregung von Janine Frönd – Einzelhändlern mobile Handwaschbecken zur Verfügung gestellt. So können sich die Kunden vor und nach dem Einkauf die Hände säubern.

  • Händewaschen gegen das Coronavirus

    Do., 02.04.2020

    Viel Seife und ein "Happy Birthday"

    Händewaschen gegen das Coronavirus: Viel Seife und ein "Happy Birthday"

    In Zeiten von Corona machen es alle noch mehr als sonst: Händewaschen. Chemiker Prof. Dr. Thomas Schupp von der Fachhochschule Münster erklärt, wieso das wichtig ist und was das Lied "Happy Birthday to you" damit zu tun hat.

  • Rastplätze sind oft geschlossen

    Mi., 01.04.2020

    Auswirkungen der Corona-Krise auf Lkw-Fahrer

    Joachim Fehrenkötter hält die Sanitäranlagen auf seinem Betriebsgelände auch für unternehmensfremde Fernfahrer offen.

    Toiletten gesperrt. Duschen sowieso. Selbst Händewaschen ist für viele Lkw-Fahrer gerade ein Problem. Ein Spediteur aus Ladbergen will den Fahren aus der Patsche helfen.