Höchstspannungstraße



Alles zum Schlagwort "Höchstspannungstraße"


  • Demonstration gegen Baumfällungen für die neue Stromtrasse

    Fr., 05.02.2021

    Zwischen Protest und Resignation

    Knapp 20 Menschen waren dem Aufruf zur Demonstration vor dem Metelener Rathaus gefolgt.

    Weniger als 20 Menschen folgten am Freitag einem Aufruf von „Fridays for Future“ zu einer Demonstration vor dem Metelener Rathaus gegen Baumfällungen für den Bau der neuen Höchstspannungstrasse. Hans Hoffmeister fand kritische Worte – auch gegen die Metelener Ratsvertreter.

  • Amprion stellt neue Variante vor

    Do., 05.03.2020

    Stromautobahn wieder  dichter an  Metelen-Land

    Wo werden die Masten für die neue Höchstspannungsleitung gebaut? Der Netzbetreiber Amprion brachte jetzt eine neue, abgewandelte Variante für die Trassenführung ins Verfahren ein.

    Seit Mittwoch liegt die Planung für die Höchstspannungstrasse von Amprion unter anderem im Metelener Rathaus aus.

    Beim Blick in die Unterlagen wird deutlich, dass der Netzbetreiber nach wie vor eine kleinere Verschwenkung der Trasse

    um die Bahnhofssiedlung herum favorisiert. Um die Natur zu schonen, rücken die Masten in einer modifizierten

    Planvariante jedoch wieder näher an Metelen-Land heran.

  • Planungen ab Mittwoch erneut in der Offenlage

    Do., 27.02.2020

    Höchstspannungstrasse dreht eine Ehrenrunde

    Südöstlich des Abschnitts zwischen Asbeck und Wettringen, der über Metelener Gebiet führt, verlegte Amprion die Höchstspannungstrasse unter die Erde. In Metelen werden zwischen 50 und 80 Meter hohe Masten gebaut – der Trassenverlauf ist noch offen.

    Die Höchstspannungstrasse des Netzbetreibers Amprion hat das Genehmigungsverfahren immer noch nicht passiert. Im

    Rahmen eines Erörterungstermins bei der Bezirksregierung waren von den beteiligten Behören Änderungen am Verlauf der

    Leitung ins Gespräch gebracht worden. Diese sind so substanziell, dass die Planung ab der kommenden Woche erneut offen

    gelegt wird.