Hackerangriff



Alles zum Schlagwort "Hackerangriff"


  • Dem Blackout vorbeugen

    Mo., 01.07.2019

    Trainingszentrum gegen Hackerangriffe

    Der Energiekonzern Innogy stellt ein Trainingszentrum für die Abwehr von Cyberangriffen vor.

    Der Strom fällt aus, der Mobilfunk bricht zusammen, der Verkehr kollabiert: Cyberattacken auf den Energiesektor gelten als Schreckensvision. In Essen wird jetzt trainiert, wie Angriffe von Hackern auf das Stromnetz abgewehrt werden können.

  • System unter eigener Kontrolle

    Sa., 20.04.2019

    Galileo soll Autoverkehr der Zukunft sicherer machen

    Im Unterschied zu GPS und anderen Systemen ist für Galileo ein Authentifizierungsdienst vorgesehen, um die Übermittlung manipulierter oder gefälschter Positionsdaten zu vermeiden.

    Hackerangriffe auf selbstfahrende Autos sind ein Alptraumszenario für Sicherheitsexperten. Hilfe könnte aus dem Weltraum kommen.

  • Abwehr hat funktioniert

    Do., 04.04.2019

    Hackerangriff auf Chemie-Konzern Bayer

    Das Firmennetzwerk von Bayer wurde Konzernangaben zufolge mit Schadsoftware angegriffen.

    Erneut ist mit dem Chemie-Riesen Bayer ein großer Industriekonzern in Deutschland zum Ziel eines Cyber-Angriffs geworden. Der Hackergruppe Winnti wurde auch der Angriff auf ThyssenKrupp vor mehr als zwei Jahren zugerechnet. Steckt tatsächlich China dahinter?

  • Internet

    Do., 04.04.2019

    Hackerangriff auf Chemie-Konzern Bayer

    Der Chemie-Riese Bayer ist Opfer eines Cyber-Angriffs geworden.

    Erneut ist mit dem Chemie-Riesen Bayer ein großer Industriekonzern in Deutschland zum Ziel eines Cyber-Angriffs geworden. Der Hackergruppe Winnti wurde auch der Angriff auf ThyssenKrupp vor mehr als zwei Jahren zugerechnet. Steckt tatsächlich China dahinter?

  • Vermeintlicher Hackerangriff

    Mi., 27.03.2019

    "Cyber-Alarm" bei Ex-Ministerin Schulze Föcking war wieder Bedienungspanne

    Vermeintlicher Hackerangriff: "Cyber-Alarm" bei Ex-Ministerin Schulze Föcking war wieder Bedienungspanne

    Auch bei einem zweiten vermeintlichen Cyber-Angriff auf die zurückgetretene Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) geht die Polizei von einem Bedienungsfehler aus. 

  • Untersuchungsausschuss befragt Hauptzeugen zum Fall Schulze Föcking

    Sa., 23.03.2019

    „Nie von Hackerangriff geredet“

    Regierungssprecher Christian Wiermer vor seiner Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss zur Hacker-Affäre um Ex-Agrarministerin Christina Schulze Föcking. Der vermeintliche Cyber-Angriff hatte sich als Bedienungsfehler entpuppt.

    Es ist High Noon im Düsseldorfer Landtag: Punkt zwölf Uhr betritt Regierungssprecher Christian Wiermer am Freitag den Sitzungssaal der CDU-Fraktion mit weitem Ausblick auf den Rhein. Drinnen stehen ihm mehr als vier Stunden Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss zur „Hacker-Affäre“ um die frühere Agrarministerin Christina Schulze Föcking bevor: Wiermers Erklärung vom 16. März 2018, der über einen „teilweise erfolgreichen“ Zugriff auf persönliche Daten der Ministerin informierte, gehört zu den zentralen Anlässen des Ausschusses: Denn so eindeutig, wie der Regierungssprecher formulierte, bewerteten die Ermittler den vermeintlichen Hackerangriff vom Abend des 15. März nicht. Damit steht Wiermer im Fokus der Opposition, die seine Darstellung als Entlastungsaktion für die politisch angeschlagene Ministerin wertet.

  • Hackerangriff

    So., 17.03.2019

    Schulze Föcking löst erneut Cyber-Alarm aus

    Hackerangriff: Schulze Föcking löst erneut Cyber-Alarm aus

    Im März vergangenen Jahres berichtete Christina Schulze Föcking von einem vermeintlichen Hackerangriff auf ihr heimisches Netzwerk. Ein unvermittelt auf dem Smart-TV abgespieltes Video hatte sie erschreckt. Jetzt hat die ehemalige Agrarministerin erneut einen Cyber-Alarm ausgelöst.

  • Allianz-Studie

    Di., 15.01.2019

    Stillstand und Hacker größte Sorge der Unternehmen

    Hackerangriffe und sonstige IT-Unfälle belegen in dem neuen «Risikobarometer» der Allianz sogar erstmals gemeinsam mit Betriebsunterbrechungen den Spitzenplatz.

    Hackerangriffe machen wöchentlich Schlagzeilen. In der Gefahreneinschätzung von Unternehmen stehen Cyberrisiken in einer neuen Umfrage der Allianz mit an erster Stelle. Doch der erwartete Run auf die Cyberversicherung ist bislang ausgeblieben.

  • Kriminalität

    Sa., 12.01.2019

    LKA: Hackerangriffe in NRW zuletzt rückläufig

    Ein Mann tippt auf einer beleuchteten Tastatur eines Laptops. Auf dem Monitor ist ein Hacker-Programm geöffnet.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt hat zuletzt weniger Hackerangriffe in NRW gezählt. «Im Vergleich zum Jahr 2016 ist ein genereller Rückgang der registrierten Fälle zu verzeichnen», sagte ein LKA-Sprecher der «Rheinischen Post» («RP», Samstag). Demnach ging die Zahl der Attacken durch Hacker im Jahr 2017 um 732 Fälle von 4979 auf 4247 zurück. Darunter fallen laut LKA Straftaten wie Datenveränderung, Computersabotage, Ausspähen und Abfangen von Daten sowie Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten. Eine Auswertung für 2018 liege noch nicht vor.

  • Forderung nach Hacker-Angriffen

    Mi., 09.01.2019

    Oberste staatliche Organe besser schützen

    MdB Karlheinz Busen (FDP)

    Nach dem Hackerangriff auf Politiker, Journalisten und Prominente fordert der Gronauer Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen (FDP) eine bessere Ausrüstung der Bundesbehörden, um die obersten staatlichen Organe zu schützen.