Hafenbecken



Alles zum Schlagwort "Hafenbecken"


  • 12. Sparda Münster City Triathlon

    Mo., 15.07.2019

    Sechster seiner Altersklasse

    Steve Figur landete in Münster auf Rang 64.

    Mehr als 1000 Triathleten und Triathletinnen, die das Wasser im Hafenbecken gewissermaßen zum Kochen brachten, Tausende von Zuschauern im Hafenbereich und an der Strecke – die Stimmung war wieder großartig beim 12. Sparda Münster City Triathlon.

  • Re-Live

    So., 14.07.2019

    Sparda-Münster City Triathlon 2019

    Re-Live: Sparda-Münster City Triathlon 2019

    1350 Dreikämpfer besetzten am Sonntag das münsterische Hafenbecken am Kreativkai. Die 12. Auflage des Sparda-Münster-City-Triathlons ließ das Herz der Ausdauerhelden und deren Fans höher schlagen. Der Verlauf des Sport-Events zum Nachlesen.

  • Ateliergemeinschaft in der Bezirksregierung

    Do., 11.07.2019

    „Kuckuck!“ ruft’s vom Hoppengarten

    Sieben Künstlerinnen vom Hoppengarten laden in die Bezirksregierung.  Sieben Künstlerinnen der Hoppengarten-Ateliers stellen in der Bezirksregierung aus.

    Skurrile Denkertypen, Irrsurfer im Hafenbecken, tanzende Wurzeln, selbst klassische Bildhauerei kann die Ateliergemeinschaft Hoppengarten präsentieren. Kein Wunder, dass die Ausstellung der sieben Künstlerinnen in der Bezirksregierung „Kuckuck!“ heißt. Und selbst der ist inmitten ihrer Arbeiten zu finden.

  • Sparda-Münster-City-Triathlon

    Mi., 03.07.2019

    Der Selbstläufer im Hafenbecken – auch 2020

    22, 23 Grad dürfte das Wasser im Hafenbecken am 14. Juni haben – das sind Top-Bedingungen für die Aktiven.

    Noch knapp eineinhalb Wochen bis zum Startschuss des Sparda-Münster-City-Triathlons. Diesmal ohne Bundesliga-Wettkämpfe, aber trotzdem ist Format garantiert. Und auch die Auflage im kommenden Jahr ist bereits jetzt gesichert.

  • Notfälle

    So., 07.04.2019

    Mann fällt von Boot in Hafenbecken: Polizei rettet ihn

    Köln (dpa/lnw) - Ein betrunkener Führer eines Sportboots ist in Köln in ein Hafenbecken am Rhein gestürzt und musste von der Wasserschutzpolizei gerettet werden. Der 28-Jährige hatte am Samstagabend offenbar das Gleichgewicht verloren und war über Bord gegangen. Eine Beamtin eines in der Nähe fahrenden Polizeiboots sprang in den Fluss und brachte den Mann an Land. Dabei sei ihr eine Alkoholfahne aufgefallen, hieß es in einer Mitteilung vom Sonntag. Die Polizei kassierte den Bootsführerschein des Mannes und stellte Strafanzeige. Der Betrunkene zog sich bei seinem unfreiwilligen Bad leichte Verletzungen zu und wurde in einem Krankenhaus untersucht.

  • Taucher suchen im Hafenbecken

    Fr., 18.01.2019

    Vom vermissten 20-Jährigen fehlt weiter jede Spur

    Die Wasserschutzpolizei hatte bereits am Dienstag im Kanal nach dem Vermissten gesucht. Seit Mittwoch waren auch Taucher im Einsatz.

    Taucher der Polizei und ein Boot der Wasserschutzpolizei suchten am Freitag erneut im Kanal nach dem vermissten Julius F. Doch von dem 20-Jährigen fehlt weiterhin jede Spur.

  • Freizeit

    Sa., 28.07.2018

    Weltrekord: Schwimmer ziehen 360 Tonnen schweres Schiff

    Duisburg (dpa) - Weltrekord im Hafenbecken: Mit reiner Muskelkraft haben 80 Schwimmer beim Ruhrorter Hafenfest in Duisburg ein 360 Tonnen schweres Schiff gezogen. «Das war schwerer als erwartet - umso mehr freuen wir uns, dass es geklappt hat», sagte der Vorsitzende des Ruhrorter Bürgervereins, Dirk Grotstollen, der zu den Schwimmern gehörte. Hunderte Schaulustige verfolgten das Spektakel und feuerten die Schwimmer an, die das Schiff mit neun Seilen etwa 100 Meter weit schleppten. Nun soll die Aktion ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen werden.

  • Freizeit

    Sa., 28.07.2018

    Weltrekord: Schwimmer ziehen 360 Tonnen schweres Schiff

    Schwimmer ziehen ein 360 Tonnen schweres Frachtschiff.

    Duisburg (dpa) - Weltrekord im Hafenbecken: Mit reiner Muskelkraft haben 80 Schwimmer am Samstag beim Ruhrorter Hafenfest in Duisburg ein 360 Tonnen schweres Schiff gezogen. «Das war schwerer als erwartet - umso mehr freuen wir uns, dass es geklappt hat», sagte der Vorsitzende des Ruhrorter Bürgervereins, Dirk Grotstollen, der zu den Schwimmern gehörte. Hunderte Schaulustige verfolgten das Spektakel und feuerten die Schwimmer an, die das Schiff mit neun Seilen etwa 100 Meter weit schleppten. Unter den Teilnehmern waren 70 Mitglieder von Wassersportvereinen und zehn Hobbyschwimmer.

  • Triathlon: Sparda-Münster-City-Triathlon

    Fr., 13.07.2018

    Dreikämpfer stürmen den Hafen

    Der Skulptur-Steg ist Geschichte – aber im Wasser werden sich wieder 1200 Triathleten tummeln.

    Am 22. Juli drubbelt es sich wieder im und um das Hafenbecken am Kreativ-Kai. 1200 Triathleten werden zur elften Auflage des Sparda-Münster-City-Triathlons erwartet. Nach der Premiere 2017 hält auch 2018 die Bundesliga Einzug.

  • Böschung des Hafenbeckens wird gesichert

    Mi., 27.06.2018

    Froschmann brutzelt an Spundwand

    Feuchter Arbeitsplatz: Insgesamt 240 Löcher brutzelt der Berufstaucher Marcel Hemmecke in die Spundwand am Sendener Hafenbecken. Die Maßnahme dient der Stabilisierung der Böschung und der anschließenden Umgestaltung des Areals.

    Mit Hilfe eines Berufstauchers werden derzeit die Arbeiten zur Stabilisierung der Böschung am Sendener Hafenbecken vorangetrieben. 240 Löcher müssen in die 230 Meter lange Spundwand gebrutzelt werden.