Hafenweg



Alles zum Schlagwort "Hafenweg"


  • Architekten-Plan für Sport-und Freizeitbad

    Fr., 05.04.2019

    Wasserspaß für alle Schwimmer

    Die Architekten Dirk Kaminski (l.) und Hendrik Nettels mit ihren Plänen für ein Sport- und Freizeitbad.

    Münsters Sozialdemokraten vermissen in der Stadt bekanntlich ein großzügiges Sport- und Freizeitbad – die Architekten Dirk Kaminski und Hendrik Nettels von MDK Architekten am Hafenweg auch. Sie haben jetzt einfach mal erste Planungen entwickelt.

  • Vorfälle nach Nachttanzdemo

    Mi., 24.01.2018

    Prozess: Brandstiftung bleibt unaufgeklärt

    Vorfälle nach Nachttanzdemo: Prozess: Brandstiftung bleibt unaufgeklärt

    Im Anschluss an eine Demonstration waren im April 2016 am Hafenweg Autos in Brand gesetzt und beschädigt worden. In einem Prozess gegen drei angeklagte Frauen ist am Mittwoch das Urteil gefallen:

  • Andrang vor Diskothek war zu groß

    So., 07.01.2018

     Abrissparty im „Heaven“ ruft Polizei auf den Plan

    Andrang vor Diskothek war zu groß:  Abrissparty im „Heaven“ ruft Polizei auf den Plan

    Zahlreiche Polizisten räumten in der Samstagnacht die Zuwege der Diskothek Heaven am Hafenweg. Denn die war zu gut besucht.

  • „Geschlossene Ateliers“ im Speicher 2

    Mo., 18.12.2017

    Künstler entdecken den Flur als Raum

    Räumlichkeit im Speicher II neu entdeckt (v.l.): Kilian und Malte van de Water, der Lift-Boy, Melanie Bisping, Nadia Perreira Benavente, Yasin Wörheide und Moritz Hagedorn.

    „Geschlossene Ateliers“ heißt … geöffnete Flure: Die Künstler des Speicher II am Hafenweg erschlossen erstmals exklusiv ihre Flure für ihre Kunst und die einiger Gästekünstler. Malte van de Water und Moritz Hagedorn hatten die Idee: „Man hat so viel Platz im Flur“, sagt van de Water.

  • Hightech-Werkstatt eröffnet

    Di., 17.10.2017

    Fruchtbarer Boden für Ideen

    Konrad Schneidenbach hat mit seinem Konzept maßgeblich zur Entstehung des Fablab Münster beigetragen. Hier kann jedermann moderne Technologie nutzen.

    Wer eine gute Idee hat, aber nicht weiß, wie er sie umsetzen soll, der ist am Hafenweg genau richtig. Dort lässt sich seit Dienstag nahezu alles mit neuester Technik ausprobieren und fabrizieren.

  • AMG baut neues Bürohaus

    Fr., 13.10.2017

    Personalvermittlung braucht mehr Platz

    Das Unternehmen AMG baut am Dreieckshafen an der Robert-Bosch-Straße (Grafik) ein neues Bürogebäude und investiert in das Vorhaben rund fünf Millionen Euro.

    Dr. Max Hermann reicht es, die Parkplatzssituation am Hafenweg sei ein großes Problem. Außerdem benötige das Unternehmen mehr Platz. Die AMG Recruiting GmbH baut darum ein eigenes Bürohaus an der Robert-Bosch-Straße.

  • Attacke am Hafenweg

    So., 06.08.2017

    Männer brutal angegriffen

     

    Ein 23 Jahre alter Münsteraner hat in der Nacht zum Sonntag mehrere junge Männer am Hafenweg brutal attackiert.

  • Polizei sucht Zeugen

    Di., 13.06.2017

    Erst angepöbelt,dann niedergetreten

     

    Zwei Unbekannte pöbelten am Montag gegen 23 Uhr einen 51-jährigen am Hafenweg in Höhe eines Fitnessstudios an. Doch dabei blieb es nicht: Einer der beiden trat den Münsteraner zu Boden.

  • 20 Meter langer Ponton installiert

    Do., 04.05.2017

    Schwimmbrücke verbindet im Sommer Hafenplatz mit Kreativkai

    Die Schwimmbrücke wurde am Mittwoch im Hafenbecken installiert.

    Am Hafen werden weiterhin große Fernwärmerohre ausgetauscht. Nach dem Hafenfest muss dafür ab Ende Mai der Kreativkai auf Höhe Powersports gesperrt werden, weil die Rohre die Uferpromenade in Richtung Hafenweg kreuzen.

  • Serie High Speed: GuideCom - die Experten für HR-Systeme

    Fr., 03.03.2017

    Alles ganz einfach

    Serie High Speed: GuideCom - die Experten für HR-Systeme : Alles ganz einfach

    „Manchmal“, sagt Robin Wunsch, „sitzen hier sechs, sieben Leute und diskutieren zwei Stunden über einen Knopf.“ Wunsch ist einer von drei Geschäftsführern der Firma GuideCom am Hafenweg. Er sitzt in einem hellen Konferenzraum, hinter sich die Espressomaschine, auf dem Tisch Haribos im Firmen-Grün und dahinter ein fantastischer Ausblick aus dem vierten Stock auf Münsters Hafen. Kein übler Platz, um über Knöpfe zu diskutieren.