Haftentlassung



Alles zum Schlagwort "Haftentlassung"


  • Haftentlassung aufgehoben

    Sa., 28.12.2019

    Beschuldigte im Augsburger Tötungsfall wieder in U-Haft

    Zur Erinnerung an das Opfer zündet ein Feuerwehrmann am Königsplatz in Augsburg eine Kerze an.

    Der tödliche Angriff auf einen Fußgänger in Augsburg hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Sechs von sieben Verdächtigen kamen in U-Haft, später dann auf freien Fuß. Nun hat eine höhere gerichtliche Instanz die Entscheidung gekippt und will weiter ermitteln lassen.

  • Kriminalität

    Fr., 27.12.2019

    Polizei: Gericht hebt Haftentlassung im Fall Augsburg auf

    Augsburg (dpa) - Im Fall des getöteten 49-Jährigen in Augsburg ist eine Entscheidung über die Haftentlassung von sechs Tatverdächtigen aufgehoben worden. Von der Polizei hieß es auf Nachfrage, das Oberlandesgericht in München habe diese Entscheidung getroffen. Vorher hatten mehrere Medien berichtet, darunter der Bayerische Rundfunk. Der Verteidiger eines der sechs Verdächtigen sagte der dpa, dass sein Mandant wieder festgenommen worden sei. Die sechs Verdächtigen waren vor Weihnachten freigekommen. Der Hauptverdächtige ist seit seiner Festnahme nach der Tat in Untersuchungshaft.

  • Ein Jahr und zehn Monate Gefängnis

    Di., 17.12.2019

    19-Jähriger lässt Fäuste fliegen

    Wegen einer Prügelei auf einem Schützenfest musste sich ein Steinfurter vor Gericht verantworten.

    Nur zehn Tage nach seiner Haftentlassung hat ein 19-jähriger Steinfurter am Rande eines Schützenfestes am 27. Juli die Fäuste fliegen lassen und seinen Kontrahenten so stark in den Schwitzkasten genommen, dass sein Opfer in Atemnot geriet. Am Montag ist der Fall vor dem Amtsgericht Rheine verhandelt worden. Wegen Körperverletzung in drei Fällen hat ihn das Jugendschöffengericht zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis, zunächst ohne Bewährung, verurteilt.   Foto:

  • Ein Jahr und zehn Monate Gefängnis

    Mo., 16.12.2019

    19-Jähriger lässt die Fäuste fliegen

    Nur zehn Tage nach seiner Haftentlassung hat ein 19-jähriger Steinfurter am Rande eines Schützenfestes am 27. Juli die Fäuste fliegen lassen und seinen Kontrahenten so stark in den Schwitzkasten genommen, dass sein Opfer in Atemnot geriet. Am Montag ist der Fall vor dem Amtsgericht Rheine verhandelt worden. Wegen Körperverletzung in drei Fällen hat ihn das Jugendschöffengericht zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis, zunächst ohne Bewährung, verurteilt.   Foto:

  • Terrorismus

    Sa., 30.11.2019

    Attacke in London: Debatte über vorzeitige Haftentlassung

    London (dpa) - Nach dem Anschlag mit zwei Todesopfern in London ist in Großbritannien eine Debatte über die routinemäßige vorzeitige Entlassung von Häftlingen entbrannt. Zuvor war bekannt geworden, dass der Attentäter Usman Khan, der am Freitag eine Frau und einen Mann nahe der London Bridge tötete, ein verurteilter Terrorist war, der vorzeitig auf freien Fuß gekommen war. Drei weitere Menschen wurden bei dem Angriff verletzt. Der Attentäter war von Passanten überwältigt und schließlich von der Polizei erschossen worden. Die Terrormiliz IS beanspruchte den Anschlag am Samstag für sich.

  • IS reklamiert Angriff für sich

    Sa., 30.11.2019

    Messerattacke in London: Debatte über frühe Haftentlassung

    Ein Polizist am Tatort auf der London Bridge im Zentrum Londons.

    Der Attentäter, der in der Nähe der London Bridge zwei Menschen tötete, war ein verurteilter Terrorist, der vorzeitig auf Bewährung freigekommen war. Nun fragen sich die Briten, wie das geschehen konnte. Das Thema fällt mitten in den Wahlkampf.

  • Urteile

    Mi., 06.11.2019

    Mörder erneut verurteilt: 14 Jahre Haft für 50-Jährigen

    Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Kurz nach seiner Haftentlassung bringt ein verurteilter Mörder eine 72-jährige Frau um. Seine eigene Festnahme überträgt er live bei Facebook. Nun gibt es das Urteil - doch die Hintergründe der Tat konnten die Richter nicht klären.

  • Kurz in Freiheit

    Mo., 12.08.2019

    Champagner-Durst nach Haftentlassung führt wieder hinter Gitter

    Kurz in Freiheit: Champagner-Durst nach Haftentlassung führt wieder hinter Gitter

    Es sollte wohl ein kleines Freudenfest am Tag der Haftentlassung werden - aber für einen 25-Jährigen aus Fürth ging es gleich wieder zurück hinter Gitter.

  • Prozesse

    Do., 04.07.2019

    Mord kurz nach der Haftentlassung: Angeklagter schweigt

    Eine Statue der Göttin Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

    27 Jahre sitzt ein Mörder nach seiner Tat im Gefängnis. Dann wird er entlassen. Nur drei Monate später soll der Mann in Schwerte erneut eine Frau getötet haben. Vor Gericht will er schweigen.

  • Prozesse

    Do., 04.07.2019

    72-jährige Frau in Schwerte getötet: Angeklagter schweigt

    Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau will der Hauptverdächtige vor dem Schwurgericht zu dem Mordvorwurf schweigen.

    Kurz nach seiner Haftentlassung soll ein verurteilter Mörder im Januar in Schwerte erneut eine Frau getötet haben. Zu Prozessbeginn schweigt der 50-jährige Mann.