Hallensportart



Alles zum Schlagwort "Hallensportart"


  • Handball: Interview

    Sa., 07.11.2020

    Roxels Abteilungschef Winkler: „Hinten raus wird es mit Terminen eng“

    Der Handball-Betrieb ruht im November, in Roxel sogar mindestens bis Jahresende.

    Hallensportarten sind vom Lockdown und dem was danach folgt, hart getroffen. Handballer haben es mit am schwersten. Achim Winkler leitet die Abteilung beim BSV Roxel und schildert exemplarisch, wie die Kleeblätter die Krise handhaben und worauf sie sich einstellen.

  • Basketball/Handball: Corona-Zahlen gefährden Spielbetrieb der Hallensportarten

    Fr., 23.10.2020

    Korbjäger verschieben Start

    Nadine Gaupel (3.v.l.) hat mit der Entscheidung des Verbandes gerechnet.

    Unterhalb der 2. Regionalliga wird es vorerst keinen Basketball-Spielbetrieb geben. Der Verband hat sich dazu entschlossen, den Saisonstart auf Januar zu verschieben. Ein anderer großer Verband bleibt hingegen seiner Linie treu und lässt den Spielbetrieb weiterlaufen.

  • Olympische Spiele

    Mo., 28.09.2020

    Bach: Wettkämpfe draußen statt drinnen «zu kompliziert»

    Kann sich bei den Olympischen Spielen Hallensportarten im Freien nicht vorstellen: IOC-Präsident Thomas Bach.

    Imola (dpa) - Hallensportarten im Freien und neue Austragungsorte für ein geringeres Infektionsrisiko? Solche Verlegungen kann sich IOC-Präsident Thomas Bach für die Olympischen Spiele 2021 (23. Juli bis 8. August) in Tokio derzeit nicht vorstellen.

  • Corona-Krise

    Mi., 12.08.2020

    «Nicht überlebensfähig»: Der Handball braucht die Fans

    Hofft auf deine Saisonstart mit Zuschauern: HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

    Die Clubs der Handball-Bundesliga sind stark auf Zuschauereinnahmen angewiesen. Trotz der Politik-Absage an die Fußballer geben sie die Hoffnung auf einen Saisonstart vor Fans nicht auf. Andere Hallensportarten planen ähnlich. Aber es gibt nicht nur Optimisten.

  • Start in Corona-Zeiten

    Mi., 12.08.2020

    Hallensportarten mit oder ohne Zuschauer?

    Kann die Handball-Bundesliga mit Zuschauern starten?.

    Berlin (dpa) - Die Handball-, Basketball- und Eishockey-Ligen arbeiten zusammen, um die Zuschauer zurück in die Hallen zu bekommen.

  • Ehrenamt

    Do., 19.12.2019

    Vier Jahrzehnte für Blau-Gelb

    Doris Nägeler blickt mit angenehmen Erinnerungen auf ihre langjährige Tätigkeit für den SVH zurück.

    Vier Jahrzehnte war Doris Nägeler ehrenamtlich für den SV Herbern aktiv. Sie half dabei mit, die Hallensportarten bei den Blau-Gelben am Laufen zu halten. Hin und wieder musste sich ihr Team dann auch mal gegen die Fußballer durchsetzen.

  • Handballfreunde Greven

    Di., 05.08.2014

    „Das war ein Tiefschlag“

    Auch die Sportler leiden unter dem Unwetter. Vor allem die Hallensportarten trifft es hart. Die Handballfreunde können derzeit nicht trainieren. Doch sie haben noch ganz andere Probleme.

  • USC startet Saisonvorbereitung

    Mo., 02.06.2014

    Laufen, stemmen und schwitzen

    Nun laufen sie wieder: Unter Anleitung der Athletiktrainer Andreas Klose (li.), Til Kittel (re.) und Chefcoach Axel Büring (2. von re.) nahmen (von li.) Sina Fuchs, Julia Schaefer, Linda Dörendahl, Leonie Schwertmann, Irina Kemmsies, Ines Bathen, Tess von Piekartz und Sarah Petrausch wieder das Training aus. Auch Krafttraining, hier praktiziert von Sarah Petrausch (kl. Foto), stand auf dem Programm.

    Es ist nicht die Zeit für Hallensportarten. Wenn es aber darum geht, die physischen Grundlagen für eine erfolgreiche Bundesliga-Saison zu schaffen, dann kann der USC auf derlei Umstände keinerlei Rücksicht nehmen. Deshalb trafen sich die Volleyballerinnen am Montag unter Anleitung der Athletiktrainer Andreas Klose und Til Kittel zu einem ersten Leistungs-Check. Natürlich wurden in der Leichtathletikhalle am Horstmarer Landweg einige Runden gedreht. Auch Hanteln wurden gestemmt. In der gestrigen und den kommenden Übungseinheiten geht es aber auch darum, „den Spielerinnen mehr Raum für Individualität und Kreativität zu bieten“, wie Axel Büring sagte.

  • Westfalia lacht am besten

    Mo., 10.12.2012

    Kinderhaus entscheidet Derby-Krimi gegen Sparta mit 26:25 für sich

    Westfalia lacht am besten : Kinderhaus entscheidet Derby-Krimi gegen Sparta mit 26:25 für sich

    Bei Hallensportarten ist es üblich, dass der Boden gewischt wird, sobald er an einer Stelle nass und glatt geworden ist, damit sich ja niemand der Akteure verletzt. Doch so oft, wie am Samstagabend beim Handballderby DJK Sparta Münster gegen SC Westfalia Kinderhaus, musste der Mann mit dem Mopp wohl selten ran. Am Ende hatte er gar mehr Einsatzzeit als so mancher Bankspieler.

  • Gievenbeck

    Di., 30.08.2011

    Baggern, pritschen, schmettern