Hallenstadtmeisterschaft



Alles zum Schlagwort "Hallenstadtmeisterschaft"


  • Tennis: Offene Hallenstadtmeisterschaften

    So., 17.02.2019

    Makarova und Katic dominieren bei Münsters Titelkämpfen

    Siegerin bei den Offenen Stadtmeisterschaften von Münster: Ekatarina Makarova

    Die beiden Sieger der 39. Offenen Stadtmeisterschaften von Münster heißen Ekaterina Makarova und Dejan Katic. Beide setzten sich am Finaltag auf der Anlage des THC Münster in ihren Konkurrenzen überaus souverän durch.

  • Tennis: 39. Offene Hallenstadtmeisterschaften

    Mi., 13.02.2019

    Neue Sieger werden gesucht – Markarova und Katic sind heiße Kandidaten

    Sein Nachfolger wird ab Donnerstag gesucht: Alexander Mannapov gewann 2018 die Offenen Stadtmeisterschaften.

    Polina Bakhmutkina und Alexander Mannapov waren im Vorjahr die souveränen Sieger bei den Offene Hallenstadtmeisterschaften. Doch wenn die 39. Titelkämpfe am Donnerstag beginnen, fehlen die beiden. Der Weg ist also frei für zwei neue Gewinner – und die Starterliste hält einige Kandidaten bereit.

  • Fußball: Hallenstadtmeisterschaften der Frauen

    So., 03.02.2019

    Finalsieg gegen Gremmendorf: Wacker Mecklenbeck nicht zu bremsen

    Ohne eine einzige Niederlage durch das Turnier: Die Fußballerinnen von Wacker Mecklenbeck sicherten sich den Titel des Hallen-Stadtmeisters souverän.

    Dieser Titel ist absolut verdient. Ohne Niederlage marschierten die Fußball-Frauen von Wacker Mecklenbeck durch die Hallenstadtmeisterschaften und gaben sich auch in der letzten Partie des Turniers keine Blöße. Sehr zum Leidwesen des Gastgebers Gremmendorf, der nach dem Triumph im Vorjahr diesmal mit Platz zwei vorliebnehmen musste.

  • Fußball: Hallenstadtmeisterschaften der Junioren 2019

    So., 06.01.2019

    Einziger Titel des Samstags geht an RW Ahlen

    Der Moment der Entscheidung: RW Ahlens E-Jugend (oben) sicherte sich den Titel im Siebenmeterschießen. Jubel und Fair-Play gab es am ersten Tag der Jugend-Stadtmeisterschaften.

    Das war richtig knapp: Erst das Siebenmeterschießen brachte am ersten Tag der Ahlener Jugend-Hallenstadtmeisterschaften die Entscheidung. Vorher hatten sich im Finale der E-Jugend die Ahlener SG und RW Ahlen ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Am Ende jubelte der Favorit: Das RWA-Team sicherte sich den einzigen Titel, den es am Samstag zu vergeben gab.

  • Fußball: Hallenstadtmeisterschaft der Junioren

    So., 06.01.2019

    Jung-Adler des SC Preußen Münster schweben über den Dingen

    Nach der Preußen-Reserve bei den Senioren sicherte sich auch der älteste Nachwuchsjahrgang der Adlerträger den begehrten Hallentitel bei der münsterischen Stadtmeisterschaft.

    Ein Sieger ohne Fehl und Tadel: Die A-Junioren des SC Preußen Münster sind als Favorit ins Turnier gegangen – auf ihren Skalp war aber einmal mehr auch die höchste Prämie ausgesetzt. Doch diesmal gingen die Jäger leer aus und die Preußen holten den Titel

  • Fußball: Hallenstadtmeisterschaften der Junioren

    Do., 03.01.2019

    Duo aus Mecklenbeck soll den TuS Hiltrup zukunftsfähig machen

    Hiltrups Romanus Emman (l.) und Jannik Jakobtorweihe (r.) stoppen 08-Spieler Paul Reichelt.

    Mit dem Nachwuchs von Wacker Mecklenbeck sorgten Sven Kuschel und Marius Schwitte im Vorjahr für Furore, jetzt sollen sie der Hiltruper A-Jugend Beine machen. Mit Erfolg: Locker zogen die „Blauen“ in die Endrunde ein.

  • Fußball: 42. Hallenstadtmeisterschaften in Münster

    So., 30.12.2018

    Hohe Bürde für Gastgeber

    Nico Eschhaus wurde zur tragischen Gievenbecker Figur. Trotz glänzender Paraden war der Keeper in einigen Szenen glücklos.

    Die Gastgeber vom 1. FC Gievenbeck sind bei den von ihnen ausgerichteten Hallenfußball-Stadtmeisterschaften nicht gerade vom Glück verfolgt. Nach dem Aus im Vorjahr in der Zwischenrunde hatte der FCG auch diesmal mit der Entscheidung nichts zu tun. Obwohl alles so verheißungsvoll begann...

  • Kommentar: Hallenstadtmeisterschaft braucht Änderungen

    Fr., 28.12.2018

    Langweiliger Budenzauder

    Dieser Schritt zurück hat seinem Namen alle Ehre gemacht – denn es war ein Rückschritt. Die Entscheidung von Westfalia Vorhelm, die Hallenstadtmeisterschaften – wie zu den Anfängen des Turniers praktiziert – wieder auf den zweiten Weihnachtstag zu verlegen, war falsch und sollte vom nächsten Ausrichter dringend überdacht werden. Das gilt auch für das Turnier als Ganzes.

  • 35. Ahlener Hallenstadtmeisterschaften 2018

    Fr., 28.12.2018

    Lieber Familie als Fußball: Sehr verhaltenes Echo auf Budenzauber

    Nicht immer läuft es nach Plan: Mathias Bornemann, Torwart der Alten Herren von Westfalia Vorhelm, ärgert sich über ein aus seiner Sicht überflüssiges Gegentor.

    So richtig erwärmen konnten sich die Ahlener nicht für die diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften. Viele Vereinsvertreter übten Kritik am Spieltermin des Turniers. Was war gut, was schlecht – eine Bestandsaufnahme.

  • 35. Ahlener Hallenstadtmeisterschaften – Senioren

    Do., 27.12.2018

    RW Ahlen verlängert das Dauer-Abo: Finalsieg gegen FSG Ahlen

    Nichts ließ RW Ahlen anbrennen. Im Endspiel behielt der Oberligist klar und deutlich die Oberhand und verteidigte damit ein weiteres Mal seinen Titel.

    Rot-Weiß Ahlen hat nichts anbrennen lassen. Souverän setzte sich der Champion der Vorjahre auch diesmal durch. Aber geschenkt gab es den Titel nicht. Finalist FSG Ahlen hielt nach Kräften dagegen.