Haltepunkt



Alles zum Schlagwort "Haltepunkt"


  • Nachbarschaft Holtrup aktiv

    So., 21.07.2019

    Wartehäuschen-Pflege Ehrensache

    Die Nachbarschaft Holtrup kümmert sich seit 2010 um das Buswartehäuschen an der Abzweigung Sendenhorster Straße / Holtrup.

    Viele Hände, schnelles Ende – unter diesem Motto hat die Nachbarschaft Holtrup am Freitagabend das Buswartehäuschen an der Abzweigung Sendenhorster Straße/Wessenhorst auf Vordermann gebracht. Eine Frischzellenkur für den Haltepunkt.

  • Neue Haltepunkte für die WLE

    Fr., 12.07.2019

    Fünf Meter vom Zug zum Bus

    Am Rande des Baugebietes Kohkamp soll die neue „Verkehrsstation“ etwa hier an der Bahnlinie entstehen.

    Nachdem der Verkehrsausschuss des Landtags „Ja“ zur Reaktivierung der WLE gesagt hat, gibt es auch bereits erste Pläne für die Haltepunkte in Sendenhorst und Albersloh.

  • Reaktivierung des Haltepunkts in Prüfung

    Mi., 10.07.2019

    ZVM will Bahnhof Vorhelm einbringen

    Halten am Bahnhof Vorhelm bald wieder Züge? Auf Anfrage von Franz-Josef Buschkamp wird die Wiedereinrichtung einer Station derzeit geprüft.

    Die Möglichkeit einer Reaktivierung des Bahnhaltepunktes Vorhelm war jetzt Thema einer Sitzung des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr Münsterland (ZVM).

  • Bahnhof Sprakel

    Sa., 29.06.2019

    Grüne begrüßen Studie zum barrierefreien Ausbau

    3,76 Millionen Euro würde laut Machbarkeitsstudie der Stadt eine Unterführung mit beidseitigen Aufzügen und Treppen am Sprakeler Bahnhof kosten.

    Die Grünen begrüßen das Ergebnis der Machbarkeitsstudie zum Sprakeler Haltepunkt. Wie berichtet schlägt die Stadt dort eine Unterführung mit beidseitigen Aufzügen und Treppen mit Kosten von rund 3,76 Millionen Euro vor.

  • Greven

    Fr., 14.06.2019

    Büros sollen barrierefreien Haltepunkt planen

    Greven: Büros sollen barrierefreien Haltepunkt planen

    Die Planungen für die Überarbeitung des Haltepunktes Reckenfeld gehen voran. Aktuell hat die Stadt fünf Planungsbüros ausgesucht, „die wir nun auffordern wollen eine Bahnanlage zu planen“, sagte André Kintrup, im Rathaus für Verkehrsfragen zuständig, nun im Reckenfelder Bezirksausschuss.

  • ÖPNV-Ausbau

    Fr., 07.06.2019

    Haltepunkt wird barrierefrei

    Der Bahnhaltepunkt Sprakel soll attraktiver werden.

    Nicht nur Rollstuhlfahrer haben es am Bahnhaltepunkt Sprakel bislang nicht gerade einfach (wir berichteten). Jetzt passiert endlich etwas. Am 18. Juni beschäftigt sich die Bezirksvertretung Nord mit einem barrierefreien Ausbau.

  • Herbert Krause fordert seit 17 Jahren einen weiteren Haltepunkt an der Bahnstrecke

    Do., 23.05.2019

    Im Osten nichts Neues

    Noch rauscht der Zug auf dem Weg von und nach Münster an einem möglichen Haltepunkt Gronau-Ost (in Höhe des Heerweges) vorbei. Seit 17 Jahren engagiert sich Herbert Krause für die Einrichtung eines solches Haltepunktes.

    Manche Dinge dauern lange, manche länger: Seit 17 Jahren wird Herbert Krause nicht müde, sich für eine weitere Haltestelle an der Bahnlinie Gronau-Münster im Gronauer Stadtwesten zu engagieren. Jetzt hat er neue Hoffnung. . .

  • Neuer „Bahnhof“ in Mecklenbeck

    Mi., 05.12.2018

    „Kleiner, aber feiner Haltepunkt“

    So sieht es aus, wenn die Züge der Regionalbahn künftig in Mecklenbeck Station machen: Etliche Bürger sahen sich bei der Einweihungsfeier schon mal auf dem neuen Bahnsteig um.

    Dass die Züge der Deutschen Bahn ab 9. Dezember nach 27-jähriger Pause in Mecklenbeck wieder Station machen stieß bei der vorgezogen Einweihungsfeier auf allgemeine Zustimmung.

  • Neuer „Bahnhof“ geht in Betrieb

    Fr., 09.11.2018

    Ab 9. Dezember halten wieder Züge in Mecklenbeck

    Der neue Bahnhaltepunkt in Mecklenbeck ist in der Baustelle bereits gut zu erkennen. Er geht am 9. Dezember in Betrieb.

    Nach 27 Jahren Pause haben viele Pendler einen Grund zur Freude: Mecklenbeck hat in einem Monat wieder einen Bahnanschluss.

  • Tecklenburger Nordbahn: Zubringerkonzept vorgestellt

    Mi., 27.06.2018

    Wie der Bus zur Bahn kommen soll

    Welche Busse bringen die Fahrgäste künftig zu den Haltepunkten der Tecklenburger Nordbahn. Während der jüngsten Informationsveranstaltung zur Reaktivierung – eingeladen hatte die Bürgerinitiative Tecklenburger Nordbahn – stellte die RVM das Zubringerkonzept vor. Denn: Wenn der Zug fährt, stellt die Schnellbuslinie 10 den Betrieb ein.

    Wenn wieder Personenzüge zwischen Recke und Osnabrück rollen, soll die Schnellbuslinie S 10 wegfallen. Auf die Frage, wie Fahrgäste künftig zu den wenigen Haltepunkten der Bahn kommen, gab es Dienstag Antworten bei einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Tecklenburger Nordbahn zum flankierenden Buskonzept im „Kuckucks-Nest“.