Hamsterkauf



Alles zum Schlagwort "Hamsterkauf"


  • Nur noch zum Kopfschütteln

    Mo., 27.04.2020

    Landwirt Füstmann über Billigfleisch, Hamsterkäufe und Abhängigkeiten

    Marc Füstmann (l.), hier mit Vater Josef, den Kindern Linus und Franziskus sowie Hofhund „Fiene“, blickt kritisch auf die Globalisierung und die damit verbundenen Probleme in der Corona-Krise.

    Corona macht auch in der hiesigen Landwirtschaft die Abhängigkeit von Lieferketten ins Ausland deutlich. Auf dem Hof Füstmann kommt das Viehfutter beispielsweise normalerweise aus Polen und der Ukraine.

  • Ausblick zurückhaltend

    Fr., 24.04.2020

    Hamsterkäufe treiben Nestlé in der Corona-Krise an

    Der Schweizer Lebensmittelkonzern profitiert von Hamsterkäufen infolge der Corona-Pandemie.

    Der Schweizer Lebensmittelriese profitiert davon, dass sich viele Menschen in der Corona-Krise mit Vorräten eingedeckt haben. Aber nicht alle Produkte von Nestlé verkauften sich gut.

  • Erste Panik hat sich gelegt

    Do., 09.04.2020

    Marktforscher: Zeit der Hamsterkäufe ist erst einmal vorbei

    Laut Marktforschern ist für viele Verbraucher der Umgang mit der Krise mittlerweile ein Stück weit Routine geworden.

    Experten beobachten eine wachsende Routine der Verbraucher im Umgang mit der Krise. Doch ein Wiederaufflammen der Panikkäufe ist nicht auszuschließen.

  • Online-Foto-Challenge im Rahmen des „Kulturrucksacks“

    Sa., 04.04.2020

    Hamsterkäufe im Fokus

    Klara Zurich nahm die Hamsterkäufe fotografisch auf die Schippe.

    Mit einer Online-Foto-Chalenge versuchen die „Ochtruper Lichtmaler“, dem Kontaktverbot, der Bewältigung der online eintreffenden Schularbeiten sowie dem drohenden Lagerkoller zu Hause etwas entgegenzusetzen. Als erstes haben sie der Aktion, die im Rahmen des „Kulturrucksacks“ stattfindet, die Hamsterkäufe der vergangenen Wochen aufs Korn genommen. Entstanden sind tolle Bilder.

  • Wegen Corona-Krise

    Mi., 01.04.2020

    Erste Hamsterkäufe treiben Umsätze im Einzelhandel

    Ein Marktstand in Weimar.

    Eine Branche profitiert von den durch die Corona-Krise ausgelösten Hamsterkäufe in Deutschland: Der Einzelhandel verzeichnet eine kräftige Nachfrage. Noch besser schneidet der Online-Handel ab.

  • Osterhaus thematisiert Hamsterkäufe

    Di., 31.03.2020

    Klopapier wird zum Kunstobjekt

    Sebastian Osterhaus stellt ironisch Toilettenpapier ins Zentrum seiner Kunst. Die Hälfte des Erlösese spendet er den Kunstfreunden Osnabrück.

    Toilettenpapier scheint der Deutschen liebstes Kind zu werden. Sebastian Osterhaus hat aus den Rollen – mit einem Augenzwinkern – Kunst gemacht.

  • Corona: Drei Fragen an Dechant Caßens

    Di., 31.03.2020

    Hamsterkäufe nerven

    Hat den Humor auch in der Corona-Krise nicht verloren: Pfarrdechant Norbert Caßens schaut aus dem Fenster des Pastorats.

    Die Coronakrise beschäftigt jeden. Auch Nottulns Pfarrdechanten Norbert Caßens.

  • Wissenschaft

    Mo., 30.03.2020

    NRW-Landeshauptstadt geht gegen Hamsterkäufe vor

    Einzelne Konservendosen mit Tomaten in einem Supermarktregal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt geht mit einer neuen Vorgabe gegen Hamsterkäufe von Klopapier und Co. in den Supermärkten und Drogerien vor. In einer am Mittwoch erlassenen Allgemeinverfügung werden die Leiter von Einzelhandelsbetrieben aufgefordert, den aus solchen Hamsterkäufen resultierenden Gesundheitsgefährdungen durch eine Beschränkung auf haushaltsübliche Abgabemengen entgegenzuwirken, wie die Stadt Düsseldorf mitteilte.

  • Der Wochenmarkt in Zeiten der Corona-Pandemie

    So., 29.03.2020

    Kunden sind sehr diszipliniert

    Christian Althues, Sprecher der Marktbeschicker, hat in Zeiten der Corona-Krise Kunden bedient, die er bisher noch nie an seinem Käsewagen gesehen hat.

    In Zeiten der Corona-Krise dürfen die Wochenmärkte unter den besonderen Sicherheitsaspekten geöffnet bleiben. Mit dem Kundenverhalten sind die Altenberger Marktbeschicker zufrieden. „Treu, diszipliniert und freundlich“, so beschreibt Christian Althues, Sprecher der Marktbeschicker, die Lage. Hamsterkäufe gebe es bei den Käufern allerdings nicht, betont Christian Althues.

  • Brief der Bürgermeisterin

    Mi., 25.03.2020

    „Hamsterkäufe sind unsolidarisch“

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke.

    Bürgermeisterin Manuel Mahnke appelliert an die Bevölkerung, auf Hamsterkäufe zu verzichten. Und sie macht Mut: „Durch Ihr und unser aller besonnenes Verhalten wird es uns gelingen, die Corona-Krise in den Griff zu bekommen und die Zahl der Ansteckungen zu verringern.“