Handballclub



Alles zum Schlagwort "Handballclub"


  • Handball: Bezirksliga MünsterlandDamen und Herren

    Mo., 07.10.2019

    Nur Frauen des TSV Ladbergen dürfen jubeln

    Theresa Untiet traf in Borghorst 15 Mal für die TSV-Damen und hatte damit maßgeblichen Anteil am dritten Sieg in Folge.

    Das war nicht das Wochenende der heimischen Handballclubs. Beide Landesligisten kassierten zum Teil herbe Niederlagen, auch bei den Bezirksligisten lief nicht viel zusammen. Einzig die Damen des TSV Ladbergen feierten ihren dritten Sieg in Folge.

  • Handball

    So., 22.09.2019

    Thüringer Handballclub verliert gegen Dortmund mit 25:26

    Erfurt (dpa/th) - Die Handballerinnen vom Thüringer HC haben das Bundesliga-Spitzenspiel nach langer Führung in den Schlussminuten noch verloren. Gegen Borussia Dortmund musste sich der deutsche Vizemeister in einem Herzschlagfinale am Sonntag mit 25:26 (12:12) geschlagen geben und rutschte vom ersten auf den vierten Tabellenplatz ab. Iveta Koresova war mit zehn Treffern erneut beste Werferin bei den Thüringerinnen.

  • THC Westerkappeln: Werner Schröer übergibt Vorsitz nach 50 Jahren

    Do., 04.07.2019

    Eine Ära ist zu Ende

    Der neue Vorstand des THC (hinten, von links): Lars Hoffeld, Manuel Schröer sowie Sarioscha Butzke; vorne von links: Gudrun Lüpping, Ann-Kathrin Rieger und Marlies Schubert-Kiesewetter.

    Eine Ära ist zu Ende. Ein großer Satz, der in diesem Fall aber seine Berechtigung haben dürfte. Werner Schröer, seit einem halben Jahrhundert Vorsitzender des Turn- und Handballclubs (THC) Westerkappeln, hat am Mittwochabend – wie lange angekündigt – die Verantwortung in jüngere Hände übergeben.

  • Jubiläumsempfang des THC Westerkappeln

    Fr., 24.05.2019

    Der etwas andere Sportverein

    Zusammen 600 Jahre Treue zum THC: Wie der Vorsitzende Werner Schröer sind auch (von links) Rolf Diekmann, Jochen Blanke, Karl-Heinz Grewe, Margret Grothaus, Werner Härle, Marlies Kröner, Ulrich Kröner, Manfred Schoppmeyer, Hans-Peter Schüro, Andreas Weiss und Helga Wietheger so lange dabei. Dazu gratulierten ebenso Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (ganz links) und im Namen des Kreissportbundes dessen Vorstandsvorsitzender Uli Fischer (ganz rechts).Der THC lebt Inklusion: Als Überraschung war deshalb die „Stylez & Skills Crew“ – eine Breakdance-Gruppe der Ledder Werkstätten – für einen Auftritt eingeladen worden.

    Ein halbes Jahrhundert Sportgeschichte! Wo anfangen, wo aufhören ? Werner Schröer spiegelte die Entwicklung des Turn- und Handballclubs (THC) Westerkappeln in den vergangenen 50 Jahren in chronologischer Abfolge der Meilensteine wider. Sein vorweggenommenes Fazit: „Der THC ist der etwas andere Sportverein.“ Und niemand der rund 80 Gäste des Jubiläumsempfangs im „Kuckucks-Nest“ wollte ihm da am Freitag widersprechen.

  • 50 Jahre THC Westerkappeln

    Do., 23.05.2019

    Gut aufgestellt im Handball und auf dem Rad

    Auch die Tourenradgruppe des THC, hier unterwegs in Seeste, erfreut sich großer Beliebtheit. Erfolgreiche Handballer: Durch einen Sieg gegen Bad Iburg durfte die ersten Herrenmannschaft den Aufstieg in die Landesklasse bejubeln.

    Gut 15 jugendliche Handballer waren es, die im Jahr 1969 gemeinsam mit den Frauen einer Seester Gymnastikgruppe den Grundstein für den heutigen Turn- und Handballclub (THC) Westerkappeln legten. „Wir sind im Handball immer noch gut aufgestellt“, weiß Werner Schröer, einer der Vereinsgründer und seitdem Vorsitzender.

  • 50 Jahre THC Westerkappeln

    Di., 30.04.2019

    Im Verein ist Sport am schönsten

    Was vor 50 Jahren mit Handball und Turnen begann, ist heute ein Sportverein mit einem breit gefächerten Angebot. Über ein lebendiges Miteinander freuen sich mit insgesamt 700 Mitgliedern Werner Schröer Anneliese Niehaus, Margret Grothaus, Gudrun Lüpping und Karl-Heinz Grewe (von links).

    „Im Verein ist Sport am Schönsten“, heißt die Devise des Turn- und Handballclubs (THC) Westerkappeln. Heute erleben rund 700 Vereinsmitglieder Sport und Gemeinschaft im THC und würden das Motto wohl ohne zu zögern unterschreiben.

  • Radsportgruppe des THC auf Erfolgskurs

    Mi., 26.12.2018

    Sonja Hüls radelt 3681 Kilometer und wird Erste

    Die Westerkappelner Radsportler radeln im regionalen Vergleich vorne mit dabei.

    Das Ende einer Saison ist auch immer ein Zeitpunkt, um diese noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Radsportler des Turn- und Handballclubs Westerkappeln (THC) haben die Saison zwar bereits Ende Oktober bei einem Treffen in der Gaststätte „Grüner Jäger“ ausklingen lassen. Zu dem Zeitpunkt hatte der Radsportverband Nordrhein-Westfalen die Fahrten allerdings noch nicht ausgewertet. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.

  • THC Westerkappeln

    Mo., 21.05.2018

    Werner Schröer gibt Vorsitz 2019 ab

    Werner Schröer (2. von rechts), Vorsitzender des THC, ehrte während der Mitgliederversammlung Frauen und Männer, die dem Verein seit vielen Jahren die Treue halten.

    Die wichtigste Nachricht, neben den Daten zur Feier des 50-jährigen Vereinsbestehens im kommenden Jahr, verkündete Werner Schröer, Vorsitzender des Turn- und Handballclubs (THC) Westerkappeln, zum Schluss. „Dies war die letzte Mitgliederversammlung, die ich als Vorsitzender geleitet habe“, machte er deutlich, dass er im Jubiläumsjahr nicht wieder kandidieren werde.

  • Mitgliederversammlung des THC

    So., 14.05.2017

    Erfolgreiche Verjüngungskur

    Nach 48 Jahren unermüdlichem Einsatz wurde Werner Härle (vorne links) jetzt zum Ehrenmitglied des THC ernannt. Bei der Mitgliederversammlung wurden außerdem zahlreiche Aktive für ihre langjährige Tätigkeit geehrt.

    Großer Applaus brandete unter den rund 30 Mitgliedern des Turn- und Handballclubs Westerkappeln auf, als ihr Vorsitzender Werner Schröer im Rahmen der Jahreshauptversammlung einen Vorschlag des Vorstandes verkündete. Nach 48 Jahren unermüdlichem Einsatz für verschiedene Abteilungen des Vereins sollte Werner Härle jetzt von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied des Clubs ernannt werden.

  • Champions League und EHF-Pokal

    Fr., 28.04.2017

    Deutsche Handballclubs auf europäischer Ebene im Härtetest

    Szene aus dem Hinspiel. Die Kieler müssen in Barcelona einen Zwei-Tore-Vorsprung verteidigen.

    Flensburgs Handballer sind schon ausgeschieden, doch nun wollen es die übrigen Bundesliga-Mannschaften auf europäischer Ebene besser machen. Kiel kämpft in der Champions League um den Einzug in das Finalturnier. Im EHF-Cup sind weitere deutsche Teams gefordert.