Handelsstreit



Alles zum Schlagwort "Handelsstreit"


  • Börse in Frankfurt

    Do., 06.02.2020

    Dax nähert sich langsam wieder Rekordhoch

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Neue Entwicklungen im Handelsstreit zwischen China und den USA haben Anleger am Donnerstag in ihrer jüngsten Kauflaune bestärkt.

  • Verhandlungen gehen weiter

    Do., 23.01.2020

    USA: Es gibt keine Fristen im Handelsstreit mit der EU

    Guter Dinge: US-Präsident Donald Trump in Davos.

    Die USA geben sich in Davos zuversichtlich bei den weiteren Verhandlungen im Handelsstreit mit der EU. Zölle vor allem auf US-Autoimporte aus der EU bleiben aber eine Option.

  • Weltwirtschaftsforum in Davos

    Mi., 22.01.2020

    Trump will sich EU vorknöpfen - und gibt Thunberg Tipps

    Guter Dinge: US-Präsident Donald Trump in Davos.

    Trotz eines ersten Gesprächs mit EU-Kommissionschefin von der Leyen gibt sich US-Präsident Trump im Handelsstreit hart. «Sie müssen sich jetzt beeilen», ruft er den Europäern zu. Aber auch für eine andere Kritikerin hat er klare Worte parat.

  • Kommentar zum Kursrekord an der Börse

    Mi., 22.01.2020

    Es ist nie zu spät

    An der Frankfurter Börse ist die Stimmung gut.

    Niedrige Zinsen und die Entspannung im globalen Handelsstreit lassen die Aktienkurse steigen. Nun wurde ein neues Allzeithoch der Standardwerte-Index Dax erreicht.

  • Finanz-Forscher

    Di., 21.01.2020

    ZEW-Konjunkturerwartungen steigen überraschend deutlich

    Der Präsident des Mannheimer Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach.

    Der kürzlich erfolgte Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat wohl dei Konjunkturerwartungen der Experten beflügelt. Der ZEW ist deutlicvh gestiegen.

  • Schwächere Konjunktur

    Fr., 17.01.2020

    Chinas Wirtschaft wächst - Tiefster Wert seit 29 Jahren

    Stahlarbeiter arbeiten vor einem angestochenen Hochofen in dem staatlichen Unternehmen «Dongbei Special Steel».

    Das Abkommen im Handelsstreit mit den USA bringt Peking etwas Entspannung. Wie stark die chinesischen Wirtschaft im neuen Jahr wachsen kann, hängt aber auch von anderen Faktoren ab.

  • Handelskrieg mit den USA

    So., 15.12.2019

    Peking verzichtet auf weitere Strafzölle

    Seit anderthalb Jahren belastet der amerikanisch-chinesische Handelsstreit die globale Konjunktur.

    Seit anderthalb Jahren belastet der amerikanisch-chinesische Handelsstreit die globale Konjunktur. Nun gibt es eine erste Einigung. Eine Trendwende? Die deutsche Wirtschaft hat dazu eine klare Meinung.

  • Welthandel

    So., 15.12.2019

    BGA sieht in Teileinigung im Handelsstreit gute Nachricht

    Berlin (dpa) - Der Außenhandelsverband BGA hat die Teileinigung im Handelsstreit zwischen China und den USA als gute Nachricht in «unverlässlichen Zeiten» begrüßt, erwartet aber keine schnelle Entschärfung des Konflikts. Die angeschlagene Weltkonjunktur könne jedes Entspannungssignal gerade gut gebrauchen, sagte der BGA-Präsident Holger Bingmann. Die USA und China hatten kürzlich mitgeteilt, dass sich die weltgrößten Volkswirtschaften auf Details eines Teil-Handelsabkommens verständigt hätten. Damit wurde die nächste Runde an geplanten Strafzöllen vorerst abgewendet.

  • Welthandel

    Fr., 13.12.2019

    USA und China verkünden Teil-Einigung im Handelsstreit

    Washington (dpa) - Die USA und China haben sich auf Details eines Teil-Handelsabkommens verständigt und damit die nächste Runde an geplanten Strafzöllen vorerst abgewendet. Das schrieb US-Präsident Donald Trump auf Twitter. Teil der Einigung ist demnach die Aussetzung einer neuen Runde von US-Strafzöllen auf chinesische Waren, die am Wochenende hätte in Kraft treten sollen. Auch die chinesische Regierung gab die Einigung in Peking bekannt.

  • Welthandel

    Fr., 13.12.2019

    Trump verkündet Teil-Einigung im Handelsstreit mit China

    Washington (dpa) - Die USA und China haben sich auf die Details eines partiellen Handelsabkommens verständigt und damit die nächste Runde an geplanten Strafzöllen vorerst abgewendet. Das schrieb US-Präsident Donald Trump am Freitag auf Twitter - rund zwei Monate, nachdem er erstmals von einer grundsätzlichen Einigung auf Teilabkommen mit Peking gesprochen hatte.