Handschlag



Alles zum Schlagwort "Handschlag"


  • Schiedsmänner berichten über ihre Arbeit im Lockdown

    Di., 12.01.2021

    Vertragen ohne Handschlag

    Streitschlichter Alfred Schemmer

    Konflikte zwischen Nachbarn – wer kennt sie nicht? Die Schiedsmänner Alfred Schemmer und Michael Oestermann vermitteln zwischen Streitenden. Doch in Zeiten der Pandemie ist es schwierig, alle an einen Tisch zu bekommen.

  • Hubertus-Abend der Schützenbruderschaft St. Hubertus

    Mo., 02.11.2020

    Statt des Handschlags gab es die Corona-Faust

    Die Geehrten (obere Reihe, v.l.): Franz-Josef Holthaus, Holger Schmidt, Hendrik Nytz und die stellvertretende Brudermeisterin Bianca Thünemann. Untere Reihe: Lothar Reichhardt, Manfred Schwarz, Rainer Deitmar.

    Hubertusschützen können auch mit Corona feiern. Jedenfalls ließen die Reckenfelder ihre traditionelle Jubilarehrung nicht ausfallen und ehrten in kleiner Runde

  • Menschen

    Mo., 21.09.2020

    Zeitzeuge der Firmengeschichte

    Bernd, Hubert und Sarah Laakmann (v. li.) sowie Disponent Raphael Gerling (re.) gratulierten ihrem Arbeitsjubilar Richard Lichter.     

    Ein Handschlag vom Chef – und die Anstellung war perfekt. Wer braucht da noch einen schriftlichen Vertrag. So war das damals, als der Appelhülsener Richard Lichter bei der Speditionsfirma Giesker & Laakmann anfing. 30 Jahre ist das her.

  • Wachwechsel im Kreisdekanat: Spanke geht und Irzik kommt

    Fr., 26.06.2020

    Heimspiel erstmals ohne „Handschlag“

    Nach 28 Jahren wurde Michael Spanke als Kreisdekanatsgeschäftsführer in den Ruhestand verabschiedet.

    Wachwechsel in der Geschäftsführung des Kreisdekanates: „Wenn ich mich heute noch einmal entscheiden müsste, ich würde es wieder tun – wie vor 28 Jahren.“ Dieses Fazit zieht Michael Spanke nach fast drei Jahrzehnten in der Funktion als Geschäftsführer des Kreisdekanates Warendorf und des Kreiskomitees der Katholiken. Die verbleibenden Tage in seinem Büro neben der Landvolkshochschule in Freckenhorst nutzt er, um seinen Schreibtisch zu räumen und seinen Nachfolger Christoph Irzik einzuarbeiten.

  • Nach Corona-Pause

    So., 14.06.2020

    Fans und Handschlag: Zverevs Rückkehr auf den Tennisplatz

    In Belgrad waren auch Zuschauer beim Spiel von Alexander Zverev zugelassen.

    Hinter den Kulissen wird darum gerungen, ob Ende August die US Open in New York unter strengen Hygieneregeln beginnen. Auf Initiative des Kritikers Novak Djokovic bestreitet unterdessen auch Alexander Zverev Showkämpfe. Auf Abstandsregeln wird keine Rücksicht genommen.

  • Vorläufiger Abschied von einem Alltagsritual

    So., 26.04.2020

    Händeschütteln adé

    US-Präsident Donald Trump und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron geben sich beim G7-Gipfel 2019 in Biarritz die Hand.

    Ob als Begrüßung, ob als Zeichen der Einigung: Der Handschlag ist aus dem Alltag verschwunden. In Coronazeiten birgt er zu hohe Risiken. Kehrt das Händeschütteln nie zurück? Und wo kommt es eigentlich her? Eine Bestandsaufnahme.

  • Kampf gegen das Coronavirus

    Fr., 27.03.2020

    CDU/CSU: Infektionsketten per Handy-App zurückverfolgen

    Ein Schild mit der Aufschrift «Achtung Infektionsgefahr!» an einem Johanniter-Zelt in Brandenburg.

    Auf den Handschlag sollen wir wegen der Corona-Pandemie verzichten. Der «digitale handshake» könnte aber vielleicht helfen, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. In Österreich wird das schon praktiziert.

  • Kein Handschlag für Höcke

    Mi., 04.03.2020

    Ramelow als Ministerpräsident von Thüringen wiedergewählt

    Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (r., Linke), verweigert dem AfD-Fraktionschef Björn Höcke den Handschlag nach der Wahl.

    Ende Oktober 2019 war die Wahl in Thüringen. Gut vier Monate und eine ausgewachsene Regierungskrise später hat es Bodo Ramelow geschafft. Der Linke-Politiker ist neuer Ministerpräsident im Freistaat - und er sorgt gleich mit einer Geste für Aufsehen.

  • Begrüßungsform im Wandel

    Mo., 09.09.2019

    Kommt der Handschlag aus der Mode?

    Händeschütteln zur Begrüßung ist nach wie vor der Standard in Deutschland. Doch einige finden den Handschlag zu distanziert, manche uncool, viele unhygienisch.

    Donald Trump tut es, der Papst tut es, Sie tun es! Händeschütteln zur Begrüßung ist nach wie vor Standard. Doch einige in Deutschland finden den Handschlag zu distanziert, manche schlicht uncool und viele unhygienisch. Sagen wir uns bald auf andere Weise Hallo?

  • Begrüßung mit Lächeln

    Mo., 09.09.2019

    Kommt der Handschlag aus der Mode?

    Händeschütteln zur Begrüßung ist nach wie vor der Standard in Deutschland. Vor allem junge Leute begrüßen sich heute lieber mit Faust gegen Faust.

    Donald Trump tut es, der Papst tut es, Sie tun es! Händeschütteln zur Begrüßung ist nach wie vor Standard. Doch einige in Deutschland finden den Handschlag zu distanziert, manche schlicht uncool und viele unhygienisch. Sagen wir uns bald auf andere Weise Hallo?