Handydiebstahl



Alles zum Schlagwort "Handydiebstahl"


  • Kriminalität

    Fr., 06.11.2020

    Ohnmächtige Jugendliche bestohlen: Falsches Fahndungsfoto

    Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium.

    Dortmund (dpa/lnw) - Im Fall eines Handydiebstahls bei einer ohnmächtigen 16-Jährigen in Dortmund hat die Polizei vermutlich ein falsches Fahndungsfoto veröffentlicht. Die Behörde hatte am Donnerstag mit einem Foto eines Mannes aus einer Überwachungskamera nach dem Täter gefahndet. Der Mann meldete sich daraufhin selbst bei der Polizei. «Er konnte glaubhaft machen, dass er mit der Tat nichts zu tun hat», sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Nach aktuellem Ermittlungsstand komme er nicht als Täter in Frage. Die Polizei zog daraufhin die Fahndungsfotos zurück und bat Medien, sie nicht mehr zu verwenden. Die Fahndung nach dem Täter dauere weiter an.

  • Kuriose Diebstähle

    Fr., 17.07.2020

    Männer brachten gestohlene Handys

    Kuriose Diebstähle: Männer brachten gestohlene Handys

    Mehrere Handydiebstähle in Ahlen und Beckum beschäftigen die Polizei. Kurios dabei: In einem Fall tauchten zwei junge Männer auf und brachten zwei der gestohlenen Mobiltelefone zurück.

  • Polizei mahnt zur Vorsicht

    Fr., 23.06.2017

    Handydiebstahl im Freibad am Bullerteich

     

    Ein Handy und Bargeld wurden einem Besucher des Freibades Bullerteich in Westerkappeln am Donnerstag gestohlen.

  • Vom Handydiebstahl zur Festnahme

    Mi., 22.03.2017

    Wenn das Schnäppchen strafbar ist

    Auf frischer Tat ertappt: Die beiden Polizisten täuschten den Ankauf des Handys vor und konnten den Täter (M.) so überführen. Er scheint aber nicht der Mann zu sein, der das Handy gestohlen hat.

    Auf der Suche nach einem neuen Handy stieß ein Münsteraner im Internet auf niedrige Preise und falsche Angaben. Er informierte die Polizei. Am Ende gab es in Coerde eine Festnahme.

  • Tabakgeschäft in der Ahlener Fußgängerzone

    Sa., 10.10.2015

    Scheibe zerstört und zugegriffen

    Ein Loch blieb im Schaufenster zurück.

    Erst in der vergangenen Woche war die Fußgängerzone Schauplatz mehrerer Polizeieinsätze – von Handydiebstahl über Vandalismus bis hin zu einem Raubüberfall. Jetzt meldet die Polizei eine weitere Straftat: Bislang unbekannte Täter schlugen in der Nacht zu Samstag gegen 0.20 Uhr mit einem Stein die Scheibe eines Tabakgeschäfts an der Oststraße ein und griffen zu. Von Zeugen konnte zur Tatzeit ein lautes Scheibenklirren wahrgenommen werden. Als diese dem Geräusch auf den Grund gehen wollten, wurden mehrere Personen vor einer zerstörten Schaufensterscheiben eines Tabakgeschäftes erkannt. Diese ergriffen sofort die Flucht in verschiedene Richtungen. Was genau entwendet wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Die Polizei bittet weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache, Telefon 96 50, zu melden.

  • Polizei sucht Zeugen

    Mo., 04.08.2014

    Schlägerei nach Handydiebstahl

     

    Nach einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen Jugendlicher ermittelt die Polizei.

  • Zeuge erkennt Tatverdächtige im Bus

    Do., 15.03.2012

    Festnahme nach Handydiebstahl

    Ein Zeuge hat die beiden Tatverdächtigen, die am Dienstagnachmittag ein i-Phone aus der Jacke eines schlafenden Fahrgastes gestohlen haben, erkannt. Die Polizei war schnell zur Stelle.

  • Ochtrup

    Mo., 17.08.2009

    Freizeitarrest für Handydiebstahl

    -mok- Rheine/Ochtrup . Wegen Raubes standen gestern drei junge Frauen aus Ochtrup im Alter von 17 und 19 Jahren vor dem Jugendschöffengericht in Rheine. Die Anklage warf ihnen vor, am 9. Februar am Schulzentrum eine 17-Jährige zusammen geschlagen und...