Hartz IV



Alles zum Schlagwort "Hartz IV"


  • Anna Menke erlebt in der Sozialberatung alle Facetten

    Sa., 17.10.2020

    Abrutschen in die Armut

    Anna Menke hat in der Allgemeinen Sozialberatung des SKM einen tiefen Einblick in die Armutslage in Warendorf. Die Sozialpädagogin hängt nach acht Jahren längst nicht mehr der Illusion an, dass die Not mit Sozialleistungen aufgefangen wird.

    Für rund 400 neue Klienten im Jahr ist die Allgemeine Sozialberatung beim SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste im Kreisdekanat Warendorf – die erste Anlaufstelle. Es werden immer mehr, und das liegt weniger an den aktuellen Corona-Problemen mit Kurzarbeit und Jobverlust. Sozialpädagogin Anna Menke hängt nach acht Jahren längst nicht mehr der Illusion an, dass die Not mit Sozialleistungen aufgefangen wird.

  • Soziales

    Mi., 14.10.2020

    BSG: Jobcenter darf Strombonus bei Hartz IV anrechnen

    Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz.

    Kassel (dpa) - Jobcenter dürfen die Wechselprämie eines Stromanbieters beim Arbeitslosengeld anrechnen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts in Kassel von Mittwoch hervor. Mit dem Sofortbonus erziele man Einkommen, das zu berücksichtigen sei, entschieden die Richter in einem Fall aus Nordrhein-Westfalen. Denn die einmalige Wechselprämie werde unabhängig vom Stromverbrauch gleich zu Beginn der Vertragslaufzeit gezahlt und sei in der Verwendung nicht gebunden. Damit sei die Sachlage anders als bei der Rückzahlung von Stromkosten, die nicht als Einkommen berücksichtigt werde. (B 4 AS 14/20 R)

  • EU

    Di., 06.10.2020

    EuGH: Pole mit Schulkindern hat Anspruch auf Hartz IV

    Vor dem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale.

    Luxemburg (dpa) - Auch EU-Bürger auf Arbeitssuche können in Deutschland Anspruch auf Sozialleistungen haben, wenn ihre Kinder hier zur Schule gehen und somit ein Aufenthaltsrecht besteht. Dies entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg am Dienstag zu einem Fall aus Krefeld (Rechtssache C-181/19).

  • Langzeitarbeitslosigkeit

    Do., 01.10.2020

    Arbeitslose im Osten stecken länger in Hartz IV fest

    Langzeitarbeitslos über Jahre - Ostdeutsche stecken besonders oft in Hartz IV fest.

    Langzeitarbeitslos über Jahre - 30 Jahre nach der Einheit hängen Ostdeutsche in vielen Landstrichen besonders oft in Hartz IV fest. Im sozialen Ost-West-Vergleich gibt es aber auch deutliche Veränderungen.

  • Projekt unterstützt Alleinerziehende

    Do., 10.09.2020

    Endlich raus aus Hartz IV

    Stellten das Projekt ANNA vor (v. l.):

    Durch engmaschige Begleitung will ein Projekt des Jobcenters arbeitslose Alleinerziehende unterstützen. Ein guter Betreuungsschlüssel soll viel möglich machen.

  • Wegen der Corona-Krise

    Mi., 09.09.2020

    Erleichterter Bezug von Hartz IV bis Jahresende

    Für den Bezug von Hartz 4 setzt die Agentur für Arbeit weiterhin bis Ende des Jahres auf Vereinfachungen.

    Für den Bezug von Hartz IV gelten seit März erleichterte Bedingungen. So findet vorerst nur eine eingeschränkte Vermögensüberprüfung statt. Bei der Ausnahmeregelung soll es bis Jahresende bleiben.

  • Neue Regelsätze

    Di., 08.09.2020

    Nächstes Jahr 14 Euro mehr im Monat für Hartz-IV-Empfänger

    Zum 1. Januar 2021 werden die Hartz-IV-Sätze erhöht. Bezieher erhalten dann 14 Euro mehr im Monat.

    Bei den Hartz-IV-Sätzen gibt es nun Klarheit: Abschließenden Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums zufolge soll es vor allem für Jugendliche im nächsten Jahr deutlich mehr geben.

  • Zweiter Schritt

    Di., 08.09.2020

    Nächstes Jahr 14 Euro mehr im Monat für Hartz-IV-Empfänger

    Ein Mann geht in den Wartebereich für den Antragsservice Arbeitslosengeld.

    Bei den Hartz-IV-Sätzen gibt es nun Klarheit: Abschließenden Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums zufolge soll es vor allem für Jugendliche im nächsten Jahr deutlich mehr geben.

  • Soziales

    Sa., 29.08.2020

    Verivox: Hartz-IV-Satz deckt in NRW Stromkosten nicht

    Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an.

    Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Hartz-IV-Satz für das kommende Jahr enthält einer Berechnung des Vergleichsportals Verivox zufolge erneut zu wenig Geld für Stromkosten. In Nordrhein-Westfalen sei die Strompauschale im Schnitt um 24 Prozent zu niedrig angesetzt, errechneten die Branchenkenner. Bundesweit liegt das Defizit demnach bei 22 Prozent.

  • Ab kommendem Jahr

    Mi., 19.08.2020

    Sieben Euro mehr für Hartz-IV-Empfänger und Asylbewerber

    Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, wartet auf den Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt.

    Sozialleistungen werden in Deutschland regelmäßig auf Basis von Statistiken angepasst: Steigen Preise und Gehälter, steigen auch die staatlichen Zahlungen. Die nächste Hartz-IV-Erhöhung, die nun ansteht, wird von Sozialverbänden als viel zu niedrig kritisiert.