Haselstiege



Alles zum Schlagwort "Haselstiege"


  • Garage am alten Sportplatz Haselstiege steht für Graffiti-Kunst zur Verfügung

    Do., 09.07.2020

    Freies Sprühen an der „Wall of Fame“

    Die Garage am alten Sportplatz Haselstiege ist die neue „Wall of Fame“ und steht Jugendlichen zur freien Verfügung, dort Graffitis zu sprühen. Am Mittwochabend ist das Projekt vorgestellt worden.

    Auch wenn das Thema immer wieder kontrovers diskutiert wird – in Steinfurt hat sich die Sprayer-Szene ihre Anerkennung in vielen Teilen der Bevölkerung mittlerweile verdient. Dazu hat unter anderem die Mobile Jugendarbeit der Stadt Steinfurt in Kooperation mit dem AWO-Jugendzentrum „Talentschuppen“ beigetragen.

  • Fastenbrechen zum Ende des Ramadans

    Mo., 25.05.2020

    Zuckerfest in Steinfurt mit Parkchaos

    Beim Fastenbrechen in Borghorst kamen mehr Leute als erwartet.

    Um das Fastenbrechen zu feiern, kamen am Sonntagmorgen auf einem Sportplatz in Borghorst deutlich mehr Muslime zusammen als erwartet – das zog Probleme im Verkehrsraum rund um die Haselstiege nach sich. Dort gab es ein Park-Chaos.

  • Brand an der Haselstiege

    Fr., 16.03.2018

    Feuer drohte überzugreifen

    Die Drehleiter der Emsdettener Wehr wurde eingesetzt, um auszuschließen, dass das Feuer auch in das Dach des Wohnhauses vorgedrungen ist.

    Großeinsatz am Freitagmorgen an der Haselstiege: Die Freiwilligen Feuerwehren Saerbeck und Emsdetten löschten gemeinsam einen Brand im Garten eines Einfamilienhauses. Ausgebrochen war der Brand offenbar in einer Holzhütte, verletzt wurde niemand.

  • Fußgängerampel

    Do., 09.03.2017

    Ampel wird in Betrieb genommen

    Mehr Sicherheit für Fußgänger bietet die neue Ampel an der Rechtsabbiegerspur der Kreuzung am Sprakeler Ortseingang. Sie soll am Freitag im Laufe des Vormittags aktiviert und die Baustellenampel am Montag abgebaut werden.

    Die neue Fußgängerampel am Sprakeler Ortseingang soll am Freitag im Laufe des Vormittags aktiviert und die Baustellenampel am Montag abgebaut werden.

  • Haltestelle Haselstiege

    Sa., 25.02.2017

    Licht an der Haltestelle Haselstiege

    Sie leuchtet 

    Ein neuer Lichtpunkt am Ortseingang von Sprakel: An der Haltestelle Sprakel steht niemand länger im Dunklen.

  • Haltestelle Haselstiege

    Di., 17.01.2017

    Künftig zwölf Sekunden Grün

    Haltestelle Haselstiege: Die Rechtsabbiegespur nach Sprakel hinein aus Richtung Greven soll mit einer Fußgängerampel ausgestattet werden, um den Weg zur Haltestelle sicherer zu machen.

    Die Haltestelle Haselstiege wird von vielen Schülern genutzt, die in Greven zur Schule gehen. Sie müssen morgens die vielbefahrene B 219 überqueren, um zu dieser Haltestelle zu gelangen.

  • Haltestelle Haselstiege

    Mi., 21.12.2016

    Weg zur Haltestelle soll sicherer werden

    Die Haltestelle Haselstiege wird von Sprakeler Kindern und Jugendlichen genutzt, die in Greven zur Schule gehen. Sie müssen morgens im Dunkeln über die Bundesstraße zur dunklen Haltestelle gehen – über die noch ungesicherte Rechtsabbiegespur.

    Die vielbefahrene Bundesstraße 219 müssen Sprakeler Schüler, die in Greven zur Schule gehen, jeden Morgen überqueren, um zur Bushaltestelle Haselstiege zu gelangen. Sie liegt auf der östlichen Seite der B 219. Das Wartehäuschen ist nicht beleuchtet. Ebenso wenig wie der Kreuzungsbereich.

  • In sozialen Netzwerken wird über Zustand diskutiert / Stadt reagiert

    Do., 11.08.2016

    Friedhof Haselstiege erntet Kritik

    Ein Teil der Wege des Friedhofs ist nicht im besten Zustand. Aber längst nicht alle Besucher ärgern sich darüber.

    Der Zustand der öffentlichen Flächen und Wege auf dem Friedhof Haselstiege ist offenbar für einige Besucher ein Ärgernis. Das spiegelt jetzt auch eine Diskussion in den sozialen Medien wider. Dort werden unter anderem zu viel Unkraut und unebene Wege bemängelt.

  • Grabstätte für Fehl- und Totgeburten

    Fr., 01.11.2013

    Wo Eltern trauern können

    Auf dem Friedhof an der Haselstiege wurde die Grabstelle für Fehl- und Totgeburten neu gestaltet. Eine Stele, die einen Engelsflügel symbolisiert, steht im Mittelpunkt der Anlage. Sie soll den Verbindung zwischen Himmel und Erde symbolisieren. Am zweiten Advent, dem „Tag der Sternenkinder”, soll die neue Grabstelle in einer besonderen Feierstunde offiziell eingeweiht werden.

  • Stadtverwaltung wendet sich an betroffene Familien

    Do., 22.08.2013

    Unkraut sorgt für Unmut

    Als sich die Beschwerden häuften, ist Margot Twilfer selbst losgegangen und hat sich auf dem Friedhof Haselstiege umgeschaut. Die Anrufer hatten recht: „Einige Gräber sind wirklich in keinem guten Zustand“, weiß die Rathausmitarbeiterin. In einem Feld sind es gleich zwölf Grabstätten, die kaum oder gar nicht gepflegt werden: „Das Unkraut wuchert auf die nebenliegenden Gräber rüber.“ Was für reichlich Ärger sorgt.