Haupteingang



Alles zum Schlagwort "Haupteingang"


  • Bündnis «Sand im Getriebe»

    So., 15.09.2019

    Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

    Aktivisten von "Sand im Getriebe" blockieren den Haupteingang der IAA.

    Vor den Toren der Internationalen Automobilausstellung fordern Tausende Menschen eine klimafreundliche Verkehrspolitik. Die Proteste in Frankfurt richten sich aber nicht nur gegen die Autoindustrie.

  • Auto

    So., 15.09.2019

    Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

    Frankfurt/Main (dpa) - Mehrere hundert Klima-Aktivisten haben den Haupteingang der IAA in Frankfurt blockiert. Sie setzten sich auf die Stufen vor das Messegebäude und hielten Plakate mit Forderungen wie «Autokonzerne entmachten» oder «Die Straße ist besetzt - Verkehrswende jetzt» in die Höhe. Die Polizei sprach von einem friedlichen Verlauf der Proteste. Die IAA rief ihre Besucher über Twitter auf, andere Eingänge zu nutzen. Bereits am Samstag hatten Tausende vor den Toren der Messe für eine rasche Verkehrswende und mehr Klimaschutz demonstriert.

  • Auto

    So., 15.09.2019

    Mehrere hundert Menschen blockieren Haupteingang von IAA

    Frankfurt/Main (dpa) - Mehrere hundert Demonstranten des Bündnisses «Sand im Getriebe» haben den Haupteingang der IAA in Frankfurt blockiert. In weißen Anzügen hielten sie Plakate mit Forderungen wie «Autokonzerne entmachten» und «Die Straße ist besetzt - Verkehrswende jetzt» in die Höhe. Ziel sei es, «den Ablauf der IAA mit friedlichen Blockaden zu stören», teilte das Bündnis mit. «Wir setzen damit ein deutliches Zeichen gegen das zerstörerische Verkehrssystem, für das die weltgrößte Automesse nach wie vor steht.»

  • Erinnerungen an die Oxford-Kaserne

    Sa., 24.08.2019

    Eine TV-Serie und zwei Frettchen

    Schon am Tor der ehemaligen „Oxford Barracks“ erinnert ein Schild an die ehemaligen Nutzer.

    Die Zeit der englischen Soldaten ist längst vorbei. Aber manchmal wird die Erinnerung wach gehalten - auch im Netz.

  • Arbeiten im St.-Paulus-Dom

    Di., 30.07.2019

    Das "Paradies" wird saniert

    Das Paradies – der Haupteingang des Doms – wird derzeit saniert. Unter anderem wird ein neuer Fußboden verlegt. 

    Der Haupteingang des Doms, das sogenannte Paradies, wird bis Oktober saniert. Unter anderem wird der Boden erneuert. Und auch um die mittelalterlichen Skulpturen werden sich Experten kümmern.

  • Erweiterungsbau des Clemenshospitals

    Di., 09.07.2019

    50-Millionen-Projekt feiert Richtfest

    Richtfest am Clemenshospital (v.l.): Geschäftsführer Hartmut Hagmann mit dem technischen Direktor Udo Kraft und Projektleiter Wilhelm Tarner von der Firma Lühnbau in Lingen.

    Ein 50-Millionen-Projekt feierte am Dienstagvormittag Richtfest. Das Clemenshospital wird um eine Tiefgarage, ein fünfgeschossiges Bettenhaus und einen neuen Haupteingang erweitert. Ende 2021 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

  • Demonstrationen

    Di., 18.06.2019

    Greenpeace demonstriert vor RWE-Zentrale für Kohleausstieg

    60 Aktivistinnen und Aktivisten protestieren heute an der Konzernzentrale in Essen für einen Stopp des Kohleabbaus.

    Im Streit um den Braunkohletagebau Garzweiler II fordert Greenpeace RWE dazu auf, ein Moratorium zu unterzeichnen. Bis dahin wollen Aktivisten vor dem Haupteingang von RWE Power ausharren. RWE forderte dazu auf, die Aktion zu beenden.

  • Riesige Amberbäume per Kran eingesetzt

    Do., 28.02.2019

    Nächtliche Pflanzaktion vor dem Bahnhof

    Die großen Bäume wurden per Kran in die Pflanzgruben vor dem neuen Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs gesetzt.

    Als Ausgleichsmaßnahme für den Bau des neuen Bahnhofsgebäudes wurden vor dem Haupteingang in einer nächtlichen Pflanzaktion vier große Amberbäume per Kran in Pflanzlöcher gehievt.

  • Ein ganz persönlicher Nachruf

    Fr., 15.02.2019

    „Ist das nicht ein feiner Kerl?“

    So kannte ihn ganz Borghorst: Max Lohmeyer im Dienste der Natur. Auf diesem Archivfoto zeigt er Kindern im Nabu-Lehmdorf einen ausgewachsenen Uhu.

    Seinen kleinen, blauen Kastenwagen parkte er immer direkt vor dem Haupteingang. Minuten später stand er in der Tür. Mal mit, mal ohne Handstock. Immer mit Baseballkappe auf dem Kopf. Nach der kurzen, einleitenden Frage „Na, Kollegen, alles mager und gesund?“ kam Max gleich zur Sache. „Hab‘ wieder was, komm‘ mal mit runter. . .“

  • Kriminalität

    Mi., 06.02.2019

    Junger Mann sticht am Dürener Bahnhof auf zwei Opfer ein

    Auf der Rückseite einer Uniform ist der Schriftzug "Polizei" zu lesen.

    Düren (dpa/lnw) - Am Dürener Bahnhof sind zwei Menschen durch Messerstiche verletzt worden. Bei einem Streit am Mittwoch vor dem Haupteingang habe ein junger Mann auf eine 19-Jährige und einen zwei Jahre älteren Mann mit einem Messer eingestochen. Das teilte die Polizei mit. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige wurde von der Polizei gefasst und vorläufig festgenommen. Die Polizei ermittelt nun, was die Hintergründe des Vorfalls waren.