Hauptverkehrsachse



Alles zum Schlagwort "Hauptverkehrsachse"


  • Baustart an der Gartenstraße steht bevor

    Di., 19.02.2019

    Hauptverkehrsachse wird Nadelöhr

    Die Gartenstraße wird zunächst zwischen Herrenstraße und Hausnummer 32 komplett gesperrt. Zunächst werden neue Wasserleitungen verlegt, die Straßenbaumaßnahmen folgen anschließend.

    Ab Montag wird es eng, dann starten die ersten Arbeiten auf der Gartenstraße, die für etwa ein Jahr voll gesperrt sein wird. Nicht nur rund 12 000 Autos rauschen dort bisher täglich über den Asphalt, auch die Auswirkungen auf den Busverkehr sind erheblich.

  • Wohnungsbaugenossenschaft will umziehen

    Sa., 03.03.2018

    Der bestmögliche Standort

    So soll die neue Geschäftsstelle der Wohnbau von der Tecklenburger Straße her aussehen. Im Hintergrund der Skizze das vorhandene Mehrfamilienhaus (links) der Wohnbau.

    Der Trend zu Neubauprojekten an der Hauptverkehrsachse Tecklenburger Straße/Schulstraße hält an. Nun ist die Wohnbaugenossenschaft Lengerich am Zug. Sie will auf dem Grundstück Tecklenburger Straße 28 tätig werden.

  • Kanalbauarbeiten

    Mi., 22.06.2016

    Wolbecker Straße wird drei Monate lang zum Nadelöhr

    An der Wolbecker Straße werden Ampeln aufgestellt, die während der dreimonatigen Bauphase den Verkehr regeln sollen.

    Ab Dienstag wird an der Wolbecker Straße zwischen Andreas-Hofer-Straße und Dortmund-Ems-Kanal gebaut. Die Folge: Eine von Münsters Hauptverkehrsachsen wird zum Nadelöhr. Drei Monate lang wird die Wolbecker Straße nur einspurig befahrbar sein.

  • A 1

    Mi., 09.09.2015

    "Hauptschlagader" des Münsterlands wird 50 Jahre alt

    50 Jahre A 1

    Die A 1 ist die Hauptverkehrsachse des Münsterlandes. Zwischen Kamener Kreuz und Münster sind Tag für Tag 75 483 Fahrzeuge unterwegs. Am 9. September 1965 wurde die Strecke für den Verkehr freigegeben. Jürgen Nitsche war dabei, als die Strecke geplant und gebaut wurde.

  • Straßentheater gestaltet im Jahr 2015 die 1000-Jahr-Feier Leipzigs

    Mi., 08.10.2014

    Titanick lässt die Löwen los

    Münster in Leipzig: Uwe Köhler (Titanick) freut sich, die 1000-Jahr-Feier in der Stadt von Oberbürgermeister Burkhard Jung gestalten zu dürfen, der in Münster studiert hat.

    Das kann nur das Theater Titanick aus Münster. Es lässt in Leipzig Löwen los, beteiligt die ganze Stadt daran und hat es geschafft, dass in diesem Handelszentrum Sachsens an einem Samstag fünf Hauptverkehrsachsen autofrei bleiben. Der Anlass ist aber auch entsprechend: Die Heldenstadt mit ihren Montagsdemonstrationen im Jahr 1989, Herz der friedlichen Revolution und größte Metropole im Freistaat, wird im nächsten Jahr ein tausend Jahre alt.

  • Dauerbaustelle in Münster vor dem Abschluss

    Di., 10.12.2013

    Sechs Millionen Euro verbaut

    Die Wanderbaustelle auf der Warendorfer Straße nähert sich jetzt ihrem Ziel. Drei Jahre lang wurde auf der Hauptverkehrsader gebuddelt.Die Engpässe auf der Hauptverkehrsader gehören damit der Vergangenheit an.

    Die Dauerbaustelle Warendorfer Straße gehört bald der Vergangenheit an. Drei Jahre schleppte sich die Sanierung hin, sechs Millionen Euro wurden verbaut. Im kommenden Frühjahr wird der Verkehr auf der Hauptverkehrsachse noch einmal zwei Wochen gestört, weil die neue Fahrbahnschicht aufgetragen wird.

  • Fußball

    Fr., 14.06.2013

    Proteste gegen Confed Cup in Brasília

    Brasília (dpa) - Hunderte Demonstranten haben einen Tag vor Beginn des Confederations Cups vor dem Stadion in Brasília gegen die Fußball-Veranstaltung protestiert. Sie zündeten Reifen auf der Straße an und blockierten eine der Hauptverkehrsachsen der brasilianischen Hauptstadt. Es stiegen riesige Rauchwolken in den Himmel auf. Die Sicherheitskräfte wurden von der Aktion offenbar überrascht. Die Proteste richteten sich gegen die hohen Investitionskosten für die anstehenden Sportgroßereignisse. Der Confed Cup wird morgen mit der Partie zwischen Brasilien und Japan eröffnet.

  • Freie Fahrt Richtung Bielefeld

    Di., 27.11.2012

    Verkehrsministerium für raschen Ausbau der Straßenverbindung

    Freie Fahrt Richtung Bielefeld : Verkehrsministerium für raschen Ausbau der Straßenverbindung

    Der Ausbau der Hauptverkehrsachse Münster – Bielefeld wird auch im Bundesverkehrsministerium in Berlin als notwendig erachtet. Dies bestätigte der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann in einem Gespräch mit dem heimischen Abgeordneten Reinhold Sendker (Westkirchen) und dem Landrat des Kreises Warendorf, Dr. Olaf Gericke.

  • Albersloher Weg

    Mi., 09.02.2011

    Ampelsteuerung besser als ihr Ruf

  • Greven

    Mi., 22.12.2010

    Winterdienst: „Mehr geht einfach nicht“