Hausbesetzung



Alles zum Schlagwort "Hausbesetzung"


  • Energie

    Fr., 08.05.2020

    Hausbesetzung in Tagebaudorf: 16 Aktivisten wieder frei

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Erkelenz (dpa/lnw) - Nach einer Hausbesetzung in Lützerath am Tagebau Garzweiler hat die Polizei sieben Männer und neun Frauen nach einem Gerichtsbeschluss wieder gehen lassen. Bis dahin konnte sie die Identität der Leute nicht ermitteln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Gruppe hatte am Donnerstag ein Haus besetzt und Transparente aus den Fenstern gehängt. Die Polizei räumte das Haus am Donnerstagabend und nahm die Leute zur Feststellung ihrer Identität in Gewahrsam. Dabei wurde nach Polizeiangaben ein Mensch leicht verletzt. Auf Beschluss des Amtsgerichts Erkelenz wurden sie 16 am Freitagmittag entlassen.

  • Debatte nach Hausbesetzung

    Mo., 05.08.2019

    Grüne: Entscheidung liegt bei der Bahn

    Debatte nach Hausbesetzung: Grüne: Entscheidung liegt bei der Bahn

    Die politischen Reaktionen um die Hausbesetzung im Alten Güterbahnhof lösen beim Kreisverband der Grünen laut einer Pressemitteilung Entsetzen aus. Die Verkürzung und Vereinfachung rechtlicher Zusammenhänge, samt populistischer Wortwahl wie „Bananenrepublik“ oder „Tollhaus“, werde deutlich zurückgewiesen.

  • B-Side-Statement nach Hausbesetzung

    Fr., 02.08.2019

    „Keine Förderung illegaler Aktivitäten“

    Die Besetzung und spätere Räumung des Gebäudes am Alten Güterbahnhof sorgt weiterhin für Diskussionen.

    Die Initiative B-Side nimmt Stellung: Auf die Berichterstattung unserer Zeitung zu der Debatte über die Frage, ob es dazu hätte kommen können, dass das besetzte und inzwischen geräumte Bahngebäude mit Steuergeldern hätte umgebaut werden sollen, antwortete jetzt die B-Side.

  • Hausbesetzung am Güterbahnhof

    Mo., 29.07.2019

    Bahn und Polizei halten sich bedeckt

    Symbolbild 

    Eine anonyme Gruppe besetzt weiter das Gebäude der Deutschen Bahn am Güterbahnhof. Die Besetzer haben sich jetzt erneut zu Wort gemeldet. Und auch die Grünen haben Stellung bezogen.

  • Hausbesetzungen in Berlin

    So., 20.05.2018

    Gentrifizierungsgegner dringen in leerstehende Häuser ein

    Haus an der Reichenberger Straße in Kreuzberg. Es gehört zu mehreren Objekten, die von einem Bündnis besetzt worden sind.

    Es wäre die größte Besetzungsaktion seit Langem in der Hauptstadt. In mehreren Stadtteilen verschafften sich am Sonntag Menschen Zugang zu Wohngebäuden. Die Polizei war schnell vor Ort.

  • Hausbesetzung

    Mi., 27.09.2017

    Berliner Volksbühne wird zum Politikum

    Noch scheint keine Lösung in Sicht.

    Kluger Schachzug oder Kapitulation? Der Berliner Senat geht auf die Besetzer der Volksbühne zu. Dieser Kurs ist umstritten.

  • «Das ist unser Haus»

    Di., 13.06.2017

    Als Gentrifizierung noch unbekannt war

    Barbara und Kai Sichtermann über die Hausbesetzer-Szene.

    Die Welle der Hausbesetzungen erlebte in den 70er und 80er Jahren in der Bundesrepublik als eine der Folgen der 68er-Rebellion ihren Höhepunkt. Das führte auch zu einem Umdenken bei Stadtplanern und Kommunalpolitikern - mit sehr begrenzter Wirkung, wie das Buch «Das ist unser Haus» zeigt.

  • Hausbesetzung am Köhlweg

    Di., 18.04.2017

    Strafanzeige gegen Besetzer erstattet

    Zwei Einfamilienreihenhäuser am Köhlweg werden seit Ostermontag von Aktivitisten besetzt.

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hat Strafanzeige gegen Aktivisten gestellt, die seit Ostermontag zwei leer stehende Einfamilienreihenhäuser am Köhlweg besetzt halten.

  • Aktion an Ostermontag

    Di., 18.04.2017

    Hausbesetzung am Köhlweg

     Der Fitzmauriceweg

    (Aktualisiert) Am Karfreitag konnte die Polizei eine Hausbesetzung am Fitzmauriceweg nahe dem Gasometer vereiteln, am Ostermontag wurde in der Nähe am Köhlweg tatsächlich ein Haus besetzt. Die Besetzung dauerte auch am Dienstagmorgen noch an.

  • Hausbesetzung

    Mo., 05.09.2016

    Die Polizei wartet noch ab

    An der Hubertistraße ist seit dem Wochenende ein leerstehendes Wohnhaus besetzt. Es soll abgerissen werden.

    Die Besetzung eines leerstehenden Mehrfamilienhauses an der Hubertistraße dauert an. Laut Polizei hat der Besitzer zwar inzwischen eine Strafanzeige gestellt, die ist aber noch nicht bei den Behörden angekommen.