Haushaltsware



Alles zum Schlagwort "Haushaltsware"


  • Fair-Kaufhaus bittet um Spenden

    Mi., 17.04.2019

    „Wir brauchen alles von A bis Z“

    Das Team vom Fair-Kaufhaus bittet wieder um Spenden (v.l.): Alhamdan Abdulhader,Uwe Wildförster, Johann Litau und Peter Müller.

    Das Fair-Kaufhaus hat wieder Platz und bittet deshalb Bürger um Sachspenden. Bedürftige werden in diesen Geschäft für kleines Geld mit Haushaltswaren aller Art versorgt. Die Verkäufer freuen sich über alles, was in einem guten und funktionsfähigen Zustand ist und in jeden Haushalt gehört.

  • Die Halterung für Fische

    Mo., 11.02.2019

    Ungewöhnliche Lösungen für Küchenprobleme

    Der Fisch wird auf die Halterung von LMW Leichtmetallguss gesetzt, damit er im Ofen von allen Seiten gleichmäßig gegart wird.

    Für jedes Problem gibt es eine Lösung - zumindest hat das den Anschein, wenn man auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt nach Haushaltswaren sucht. Hier gibt es sogar Lösungen für Probleme, die man noch gar nicht hatte - bis man das Produkt sieht.

  • Rau, derb und natürlich

    Mo., 11.02.2019

    Trends bei Besteck und Haushaltswaren

    Geschirrhersteller integrieren derzeit Holzelemente in ihre Sets. Hier ein Arrangement am Stand von Arzberg auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt.

    Lange waren polierte Oberflächen, steriler Edelstahl und gleichmäßige Optik durch einheitliche Materialien beliebt. Nach und nach hat sich das in den vergangenen Jahren verändert: Heute bestehen Geschirrsets aus vielen Stoffen - und dürfen kleine Macken haben.

  • Haushaltswaren-Geschäft schließt, aber der Handel bleibt

    Fr., 01.02.2019

    Schlussstrich nach 139 Jahren

    Historische Quellen: Rolf und Waltraud Heymann halten das Andenken des Familienbetriebs in Ehren.

    Für Familie Heymann wird mit dem Ende des Haushaltswaren-Geschäftes ein Kapitel abgeschlossen. Der Laden an der Herrenstraße war 139 Jahre lang an derselben Stelle betrieben worden. Das Handwerk bildete jedoch eine mindestens ebenso lange Tradition, die von der Familie fortgeführt wird.

  • Ladenlokal Haushaltswaren Heimann

    Mo., 28.01.2019

    Einzelhandel bleibt erhalten

    Nach 139 Jahren schließt Metallwaren Heimann die Pforten. Es folgt ein Textilgeschäft.

    Das Ende nach einer 139-jährigen Historie bedeutet einen Einschnitt in der Familientradition und in der Geschichte des Sendener Ortskerns. Doch der Einzelhandel bleibt am Standort des bisherigen Haushaltswarenladens Heimann erhalten, bestätigen die Eigentümer.

  • „Pöttken-Krüger“ versorgte einst die Drensteinfurter Haushalte

    Di., 25.12.2018

    Ein Weihnachtsgeschenk für Mutti

    Peter Sacher hat die Hanomag-Zugmaschine und den Verkaufsanhänger der Familie Krüger detailgetreu nachgebaut und aus dem Motiv eine besondere Weihnachtskarte entworfen.

    Peter und Elisabeth Krüger betrieben einst ein Fahrgeschäft für Haushaltswaren. Mit zwei Pferden und einem Verkaufswagen besuchten sie Märkte und zogen von Haus zu Haus.

  • Britta Hinkämper flieht vor den Baustellen

    Di., 11.12.2018

    Im Ortskern fehlt die Perspektive

    Eingespieltes Team: Britta Hinkämper liebt ihren Job als Textil-Unternehmerin. Ihre Mutter, Rita Pamp, stärkt ihr dabei den Rücken.

    Sie flüchtet vor den herannahenden Baustellen, weil sie um die Kundschaft fürchtet: Britta Hinkämper streicht mit ihrem relativ großen Textilgeschäft die Segel und geht in Hiltrup vor Anker. Aus Altersgründen schließt auch Heimann Haushaltswaren. Auf dem Rückzug ist ebenfalls das Sportgeschäft „Ti & Til“.

  • Kaffeehandel läuft besser

    Di., 28.08.2018

    Bekleidung und Haushaltswaren drücken auf Tchibo-Umsatz

    Tchibo-Filiale in Hamburg: Das Geschäft mit Kaffee läuft besser als das mit Bekleidung und Haushaltswaren.

    Hamburg (dpa) - Schlechtere Geschäfte mit Bekleidung und Haushaltswaren haben 2017 auf den Umsatz des Kaffee- und Handelskonzerns Tchibo gedrückt. Besser entwickelte sich der Handel mit Kaffee, wie die Tchibo-Dachgesellschaft Maxingvest in Hamburg mitteilte.

  • Sortieren ist das Wichtigste

    Fr., 01.09.2017

    Eine dankbare Aufgabe

    Die Arbeit bewältigen ein sechsköpfiges Frauenteam um Christel Hüwe (o.3.v.l). Hinzu kommen Manfred Leuker (2.v.r.), Dolmetscher Jonny Jacob (3.v.r.) und auch Albert Velmishi. Wiltrud Eschwaltrup demonstriert, wie die Spenden überprüft werden (u.l.). Gisela Zotzki (ur.) sortiert neue Socken. Sonnenbrillen waren am Mittwoch schnell vergriffen.

    Die Kleiderkammer in Altenberge gibt es seit Februar 2015. Sie hat sich zu einem gut sortierten und preiswerten Second-Hand-Shop für alle Bürger entwickelt.

  • Hamburger Edeka-Filiale

    Mo., 31.07.2017

    Supermarkt nach Bluttat: «Man muss damit fertig werden»

    Hamburger Helden: Ömer Ünlü (l.) und Toufiq Arab vor dem Supermarkt, in dem ein abgelehnter Asylbewerber einen Mann getötet hatte.

    Die Messerattacke in einer Hamburger Edeka-Filiale bewegt die Menschen. Viele diskutieren am Tatort, wie es zu dem Verbrechen mit einem Toten und sieben Verletzten kommen konnte. Der betroffene Supermarkt öffnet am Montag wieder - einiges ist anders.