Hausleitung



Alles zum Schlagwort "Hausleitung"


  • Hohe Bereitschaft im Elisabeth-Tombrock-Haus

    Mi., 13.01.2021

    Dr. Dresen: Keine Angst vor der Impfung

    Ein Mammutprogramm absolvierten die Ärztinnen und Ärzte im Elisabeth-Tombrock-Haus.

    Neun Infektionen mit dem Coronavirus kamen der Hausleitung des Elisabeth-Tombrock-Hauses in die Quere. Trotzdem wurden seit Freitag über 300 Bewohner und Mitarbeitende in der Einrichtung geimpft.

  • Neue Hausleitung im Antoniuskloster

    Fr., 02.08.2019

    Mehr als eine Frau der Zahlen

    Einer von mehreren Lieblingsplätzen im Antoniuskloster: Die über 120 Jahre alte Holztreppe hat es Sonja Jannemann (l.) – hier zusammen mit Schwester Susann – angetan.

    Mehr als ein Jahr war die Stelle vakant, jetzt hat das Antoniuskloster mit Sonja Jannemann eine neue Hausleitung. Diese fällt – im Vergleich zu den 44 Schwestern, die in dem Kloster leben – gleich in zweifacher Hinsicht aus dem Rahmen.

  • Maritimes Sommerfest im St. Magnus-Haus

    Do., 20.07.2017

    Senioren unterwegs „auf hoher See“

    Viel Spaß gab es beim Sommerfest im Seniorenzentrum. Am Ende des maritimen Unterhaltungsprogramms konnte es nur heißen: „St. Magnus-Haus – Ahoi!“.

    Ein Sommerfest mit allem, was ein Tag an der Nordsee zu bieten hat, feierten die Bewohner des St. Magnus-Hauses. Kapitän Jens Hinkemann und Leichtmatrose Markus Giesbers (beide Hausleitung), führten durchs maritime Programm. Dabei zeigte sich, dass die Crew vom Magnus-Haus mit jedem Seegang fertig wird.

  • Karneval im Seniorenzentrum St. Magnus-Haus

    Sa., 25.02.2017

    Charlie Chaplin und das Weinfass

    Gastgeber und Gäste der Karnevals-Sause im St. Magnus-Haus (v.l.): Magdalene Wierbrügge, Markus Giesbers Hausleitung), Prinzessin Silvia II., Jens Hinkemann (Hausleitung) und Kolping-Karnevalspräsident Lars Thiemann.

    Was haben Charlie Chaplin und ein Weinfass gemeinsam? Eigentlich nicht viel, außer dass sie im St. Magnus-Haus die verkleidete Version der Hausleitung alias Markus Giesbers und Jens Hinkemann bildeten. In gewohnt lockerer Manier führte Giesbers an Weiberfastnacht durchs Programm.

  • Benefiz-Back-Aktion

    Di., 13.09.2016

    Brotzeit für das Hospiz

    Frisch gebackene Benefiz-Idee: Tobias (links) und Georg Liesenkötter (2. von rechts) präsentierten Petra Baumann (Haus Hannah), Annette Willebrandt (stellvertretende Landrätin) sowie Stiftungsvorstand Peter Eckhardt (von links) das frisch gebackene Hannah-Brot..

    „Hannah“ steht drauf auf den Benefiz-Broten, von deren Preis die Bäckerei Liesenkötter je 50 Cent an das Hospiz in Emsdetten spendet. Das schmeckte bei der Vorstellung der Aktion der Hausleitung und dem Stiftungsvertreter.

  • Hausleitungen in der Jugendherberge

    Di., 25.11.2014

    Einmal selbst der Gast sein

    Gemeinsamer Gesang steht täglich auf dem Programm der „musischen Werkwoche“. Bei der Begrüßung sang auch Bürgermeister Stefan Streit (links) gerne mit.

    Normalerweise verwöhnen sie die Gäste in ihren Häusern. In dieser Woche sind sie selbst zu Gast: 15 Herbergsleitungen aus Westfalen-Lippe verbringen in Tecklenburg eine „Musische Werkwoche“.

  • Neue Leitung im St.-Josefs-Haus

    Do., 17.04.2014

    Das „Dorfmädchen“

    Abschied und Neubeginn: Geschäftsführer Werner Strotmeier verabschiedete Angelika Reimers (2.v.re,) und führte Kornelia Mackiewicz (re,) als ihre Nachfolgerin ein, die mit Annette Schwaack die Doppelspitze im St.-Josefs-Haus bildet.

    Kornelia Mackiewicz ist die Neue im Team der Hausleitung des St.-Josefs-Hauses. Sie lebt mit ihrem Mann auch im Dorf.

  • Wechsel im St.-Antonius-Kloster

    So., 06.04.2014

    Hiltrud Wentzel übernimmt Hausleitung

    Mit Hiltrud Wentzel übernimmt erstmals in der Geschichte des St.-Antonius-Klosters eine externe Kraft die Leitung des Hauses. Sie trat ihren Dienst als Nachfolgerin von Schwester Kunigunde Wolff am 1. April an.

  • Premiere: 80 Personen kamen zum gemeinsamen Singen

    Di., 04.03.2014

    Fröhliche Melodien

    „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder – böse Menschen haben keine Lieder.“ Dieser Aufforderung kamen die rund 80 Besucher des ersten „Singspaß für alle“ im Sandsteingebäude des Marienstifts Droste zu Hülshoff nach. Eingeladen hatten die Hausleitung und die ehrenamtlichen Musikerinnen des Marienstiftes dazu nicht nur die Bewohner und deren Angehörige, sondern alle Interessierten Havixbecker.

  • Schöppingen

    Do., 07.04.2011

    „Grüner Haken“ bestätigt Lebensqualität