Heidecafé



Alles zum Schlagwort "Heidecafé"


  • Schach: Großer Simultanwettkampf in Metelen

    Fr., 09.02.2018

    Eine gegen alle: Olympionikin fordert in Metelen 30 Gegner heraus

    Fiebern dem Schachevent mit Anna-Maja Kazarian entgegen (v.l.) Martin Blanke, Gerard Grotenhuis und Heinz Vinkelau.

    Den 11. März sollten sich die Schachfreunde im Münsterland vormerken. Dann lädt der SK Metelen zu einem Simultanwettkampf der Extraklasse ein. Olympionikin Anna-Maja Kazarian aus den Niederlanden stellt sich im Heidecafé 30 Gegnern.

  • Verdienstorden für Gerard Grotenhuis

    Mo., 11.08.2014

    „Eine große Ehre für mich“

    Eigentlich darf er den königlichen Orden nur am Koningdag tragen: Fürs Tageblatt-Foto aber machte Gerard Grotenhuis gestern eine Ausnahme.

    Er selbst war davon ausgegangen, am Samstag als Repräsentant des Schachbundes Overijssel nach Borne zu den niederländischen Jugendmeisterschaften geladen worden zu sein. Doch für Gerard Grotenhuis sollte es ein ganz besonderer Tag werden: Im Namen von König Willem-Alexander zeichnete Bürgermeister Rob Welten den 74-jährigen gebürtigen Enscheder und Betreiber des Heidecafés Metelen mit dem Ehrenkreuz des Ordens von Oranje-Nassau aus

  • Osterversammlung der Schützenbrüderschaft

    So., 13.04.2014

    Nach dem Jubiläum ist vor dem Jubiläum

    Im Heidecafé trafen sich am Samstagabend die Mitglieder der Schützenbrüderschaft Ss. Fabianus und Sebastianus.

    So groß wie 1991 dürften die Feierlichkeiten zwar nicht werden, wenn die Schützenbrüderschaft Ss. Fabianus und Sebastianus 2016 die Feierlichkeiten zu seinem 425-jährigen Bestehen begeht. Gedanken machten sich die Mitglieder aber schon einmal bei der Osterversammlung im Heidecafé am Samstag.

  • Startschuss für Heideprojekt

    Fr., 10.01.2014

    Wenn die lila Heide wieder blüht

    Prächtiges Bild: Wenn im August die Heideblüte ansteht, ist das ein ganz besonderes Naturschauspiel. In Metelen soll dieses wiederaufleben – auf einer Rekultivierungsfläche nahe des Heidecafés.

    Die Heide soll wieder blühen in Metelen: Auf einem circa 3800 Quadratmeter großen Areal nahe des Heidecafés. Ehrenamtliche haben das Projekt in Gang gebracht. Nach langer Vorbereitung sollen die vorbereitenden Arbeiten im Februar beginnen.

  • Pferdestation am Heidecafé

    Mo., 10.06.2013

    Neben Karotten gibt‘s nun Schatten

    Vier Meter lang und etwas über einen Meter hoch steht sie da: die neue Pferdestation am Metelener Heidecafé. Vielleicht ist die Bezeichnung als Station etwas übertrieben, handelt es sich doch „nur“ um einen etwas breiteren Balken zum Anbinden der edlen Rosse. Aber: Er erfüllt seinen Zweck.

  • Gerd Grotenhuis und sein Heidecafé

    Mi., 02.01.2013

    Dieser Mann führt immer was im Schilde

    Gerd Grotenhuis heckt bereits neue Pläne aus – nicht nur für diese Partie, sondern auch fürs Heidecafé.

    Für eine Partie Schach war Gerd Grotenhuis einst immer zu haben. Heute misst er sich meist nur noch mit dem Computer – schließlich muss er gemeinsam mit seiner Frau Christien im Heidecafé richtig ranklotzen.

  • Rekultivierung der Metelener Heide

    Fr., 16.11.2012

    Kein Sonntagsspaziergang

    Rekultivierung der Metelener Heide : Kein Sonntagsspaziergang

    Die Heide soll in Metelen wieder sprießen. Wenn auch in überschaubarer Größe. Auf einem rund 3000 Quadratmeter umfassenden Areal neben dem Parkplatz des ehemaligen Zooparks soll die Heide wachsen. Neben der dreieckigen Fläche hält sich die Projektgruppe, die am Donnerstag 20 Interessierten in der Gaststätte Elling das Vorhaben vorstellte, eine weitere Optionsfläche gegenüber dem Heidecafé offen.

  • Rekultivierung der Metelener Heide

    Mo., 24.09.2012

    Ohne helfende Hände geht es nicht

    Eine Projektgruppe des Heimatvereins Metelen möchte den ursprünglichen Charakter der Metelener Heide wieder in den Vordergrund stellen. Dafür steht eine drei Hektar große Fläche in der Nähe des Heidecafés zur Verfügung (das Tageblatt berichtete). Dort soll die Urform der Metelener Heide, die Calluna vulgaris, mit einigen Begleithölzern neu angesiedelt werden. Da das Projekt komplett in ehrenamtlicher Arbeit gestemmt werden soll, hofft die Projektgruppe auf die Mithilfe möglichst vieler Metelener.

  • Die Grotenhuis und ihr Landhotel Heidecafé

    Fr., 01.06.2012

    „Gastronomie ist unser Ding“

    Die Grotenhuis und ihr Landhotel Heidecafé : „Gastronomie ist unser Ding“

    Während das gleich in der Nachbarschaft (brach-)liegende Zoo-Park-Gelände mehr und mehr verwildert, blüht das Landhotel Heidecafé zusehends auf. „Wir waren an Pfingsten komplett ausgebucht“, freut sich Inhaber Gerard Grotenhuis. Und für das kommende Wochenende sehe es ebenfalls gut aus. Das war nicht immer so: Ende 2008 hat der 72-jährige Niederländer zusammen mit seiner Frau Christina den Gastronomiebetrieb gekauft. „Der Preis stimmte, und wir wollten noch mal richtig durchstarten.“ Eine fünfstellige Summe hat das Paar investiert, Anfang 2009 war Neueröffnung.

  • Blitzschnelle Züge erfordern volle Konzentration

    So., 04.12.2011

    Turnier des Schachklubs „ESGOO“ Enschede lockt internationales Teilnehmerfeld ins Heidecafé

    Wie schnell der sonst eher langsamere Denksport Schach werden kann, wenn jeder Akteur nur sieben Minuten Zeit zum Spielen hat, war am Samstag im Landhotel Heidecafé zu erleben. Dort veranstaltete der Schachklub „ESGOO“ aus Enschede sein jährliches Blitzschachturnier.